Wußtet Ihr schon? - Short News und Gerüchteküche zu Serien

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • So viele Serien, und so viele Infos... lohnt sich kaum für jede Interessante Mitteilung einen neuen Thread aufzumachen.


    Wer sich für Serien interessiert kann hier gern öfter mal reinschauen. Wir sammeln kurze News zu Serien, Staffeln und ihren Schauspielern.


    Vielleicht ist auch für Dich was Interessantes dabei!

    Bitte nicht mehr anschreiben, wendet Euch bei Fragen an die Moderatoren, ich bin nicht mehr aktiv!

  • "Nashville": Finale Staffel startet im Juli beim FOX Channel

    In den USA wurde kürzlich beschlossen, dass die sechste Staffel die letzte für die Musik-Serie "Nashville" sein wird.

    Nun hat der deutsche FOX Channel bekannt gegeben, dass die 16 abschließenden Episoden ab dem 31. Juli immer dienstags um 21.00 Uhr gezeigt werden.

    Schade ich mochte die Serie!

    Bitte nicht mehr anschreiben, wendet Euch bei Fragen an die Moderatoren, ich bin nicht mehr aktiv!


  • The Terror - Anthology Serie von Amazon soll eine 2. Staffel kriegen.

    Da soll es um Geister und 2. Weltkrieg gehen...

    Klingt zumindest spannend. Starttermin ist noch nicht bekannt!

    Bitte nicht mehr anschreiben, wendet Euch bei Fragen an die Moderatoren, ich bin nicht mehr aktiv!


  • Die Vampir-Chroniken von Anne Rice sollen jetzt als Serie verfilmt werden!

    Eine Nachricht, die mich persönlich total begeistert!

    Während der Film "Interview mit einem Vampir" mich wirklich begeisterte, konnte mich Königen der Verdammten gar nicht abholen...

    Ich bin gespannt wie es wird, habe jedoch Hoffnung da Anne Rice und auch ihr Sohn persönlich an dem Projekt mitarbeiten!

    Bitte nicht mehr anschreiben, wendet Euch bei Fragen an die Moderatoren, ich bin nicht mehr aktiv!

  • Passend dazu noch, dass es einen Reboot von "Buffy - Die Vampirjägerin" geben wird, jedoch mit einer neuen Buffy.

    Auch darauf darf man dann wohl gespannt sein...

    Bitte nicht mehr anschreiben, wendet Euch bei Fragen an die Moderatoren, ich bin nicht mehr aktiv!

  • 2194144.jpg


    Reboot der Fantasy-Serie „Charmed“ (die erstmals von 1998 bis 2006 im Fernsehen lief)


    Die beiden Schwestern Mel (Melonie Diaz) und Maggie (Sarah Jeffery) leben zusammen mit ihrer Mutter Marisol (Valerie Cruz) in dem beschaulichen Städtchen Hilltowne. Doch nimmt ihr Leben eine tragische Wendung, als Marisol eines Nachts unter rätselhaften Umständen stirbt. Und als wäre das noch nicht Aufregung genug, steht wenig später auch noch Mels und Maggies ältere Halbschwester Macy (Madeleine Mantock) vor der Tür, von der das Duo bislang nichts wusste. Dass es sich beim Tod ihrer Mutter um einen Unfall oder gar Selbstmord handelt, will vor allem Mel nicht wahrhaben. Und tatsächlich offenbart ihnen der mysteriöse Harry Greenwood (Rupert Evans) bald nicht nur, dass mehr hinter dem Vorfall steckt, sondern auch, dass die drei Schwestern – wie schon ihre Mutter – in Wahrheit mächtige Hexen sind. Nach und nach machen sich Mel, Maggie und Macy mit den Kräften vertraut, die in ihnen schlummern, um Dämonen den Kampf anzusagen und die Wahrheit hinter Marisols Tod herauszufinden.


    Mag man von den Reboots halten was man will.. ich kann mir nicht vorstellen, dass man an das Original herankommt. Wir werden es herausfinden.. Läuft ab dem 14.Oktober 2018 auf CW.. deutsche Ausstrahlung noch unbekannt

  • 61ZN2ptawDL._SR600,315_SCLZZZZZZZ_.jpg


    Supergirl Staffel 4 (Achtung eventuelle Spoiler)


    Bisher sieht es so aus, als wenn alle Hauptdarsteller von Supergirl auch in der 4. Staffel mit von der Partie sein werden, allerdings nicht jeder im gleichen Umfang wie zuvor. Zur Hauptbesetzung gehören bisherigen Informationen zufolge nach wie vor: Melissa Benoist als Kara Danvers, Mehcad Brooks als James Olsen, Chyler Leigh als Alex Danvers, David Harewood als J'onn J'onzz bzw. Hank Henshaw, Chris Wood als Mon-El und Katie McGrath als Lena Luthor. Jeremy Jordan als Winn Schott wird hingegen nur in einer wiederkehrenden Rolle zu sehen sein, allerdings sind weiterhin "große Storys" für ihn geplant, so die Ausführenden Produzenten (via TV Line). Den umgekehrten Weg geht Jesse Rath als Brainiac-5 bzw. Brainy, der in Staffel 4 von Supergirl in die Hauptbesetzung aufsteigt. Nicht mehr dabei ist laut dem Ausführenden Produzenten Robert Rovner Chris Wood als Mon-El (via TV Line).


    Im Mai 2018 wurde zudem bekannt, dass die Produzenten für die neue Season nach einer Person für die Darstellung eines Transgender-Charakters suchen, Nia, die das Team von CatCo verstärken soll. Gerüchte sprechen zudem von drei weiteren neuen Charakteren: Ein Pleite gegangener Geschäftsmann namens Ben, der über eine besondere Überzeugungssträke verfügt und ein kleinerer Gegner à la Morgan Edge sein könnte. Eine Verbündete von Supergirl soll hingegen Colonel Haley werden, während Chester Green eine Antihelden-Rolle einnehmen könnte und eventuell auf dem Comic-Charakter Manchester Black basiert, so That Hashtag Show.


    Zur Handlung der 4. Staffel von Supergirl gibt es bisher keine näheren Informationen. Sicher ist allerdings, dass eine der Folgen wieder Teil des traditionellen jährlichen Arrowverse-Crossovers sein wird, an dem auch Arrow, The Flash und Legends of Tomorrow teilnehmen. In dem diesjährigen Superheldentreffen wird mit Batwoman zudem eine Figur aus den Batman-Geschichten eingeführt und das Arrowverse um Gotham City ergänzt.

  • agents-of-SHIELD-banner.jpeg?resize=800%2C600&ssl=1


    Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. (Achtung Spoiler)


    geht in Staffel 6. Doch ein Wehrmutstropfen bleibt: die kommende Staffel wird lediglich 13 statt der bislang 22 Episoden umfassen. Dies stellt keinen ungewöhnlichen Zug dar, die Gerüchteküche ist aber natürlich erneut fleißig am Brodeln, vermuten viele doch, dass man mit einer verkürzten Staffel 6 die Serie zu Ende bringen wolle. Dennoch bedeutet eine verkürzte Staffel nicht immer, dass eine solche auch die letzte sein muss. Häufig wird aufgrund von Verträgen, Programmierungen oder auch dem Budget der Rotstift angesetzt.


    Wer nichts zum Finale von Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 5 wissen möchte, der scrollt nun am besten über den folgenden Text. Alle, die wissen möchten, wie es in Staffel 6 mit dem einen oder anderen Charakter womöglich weitergeht, dürfen an dieser Stelle verweilen.


    Ist eine weitere Rückkehr in Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. möglich? Showrunner Jed Whedon will dies in einem neuen Interview mit Entertainment Weekly nicht bestätigen, aber auch nicht dementieren. Alles was er wisse, sei, dass man Graviton / Glenn Talbot (Adrian Pasdar) im Finale im All treiben sehe. Aber er sei Graviton und man wisse nie. Der Interviewer hatte Whedon darauf angesprochen, dass er ein großer Fan des Charakters sei, worauf der Showrunner erwiderte, dass wenn die anderen Fans genauso dachten, der Charakter vielleicht nicht supertot sei. Interessant!


    So manch einer hat an dem Finale noch ganz ordentlich zu knabbern und die Verantwortlichen hatten nicht gelogen: dieses Staffelfinale schreit förmlich nach Serienfinale. Dass es weitergeht, konnten sie damals noch nicht erahnen, was man der Folge auch deutlich anmerkt. Und so ist die Zukunft einiger Charaktere noch nicht ganz sicher. Während es dem Team gewiss gelingt, Fitz (Iain DeCaestecker) aus dem All zu fischen, gestaltet sich der Fall von Agent Coulson nicht ganz so einfach, wie auch Darsteller Clark Gregg einräumt. Es erscheine ziemlich deutlich, dass Coulson nicht mehr lange unter den Lebenden weilt. Doch in der kommenden Woche hätte er einen Termin mit den Showrunnern Jed Whedon und Maurissa Tancharoen, bei dem besprochen werde, ob es eine Zukunft für den ehemaligen S.H.I.E.L.D.-Director gäbe oder ob das junge Team ohne ihn weitermache und er lediglich in einigen Flashbacks oder, so scherzt er, in einigen von Mays (Ming-Na Wen) sexy Träumen auftauche. Er wisse es nicht. Und wie oft könne man eine Person schon von den Toten zurückbringen, hätte es sich doch ohnehin schon angefühlt, als wäre die Zeit, die Phil Coulson geblieben war, eine geliehene gewesen. Dennoch bestätigt er auch, dass es Interesse gäbe, ihn für Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 6 zu verpflichten, womit ein Wiedersehen mit Coulson noch nicht gänzlich ausgeschlossen sei. Er sei jedenfalls für alles zu haben.

  • legends-of-tomorrow-season-4-release-date-confirmed-cast-news-story.jpg?itok=uYz26oUA


    DC Legends of Tomorrow Staffel 4 (Achtung SPOILER)


    Wer nichts über das Staffelende von Staffel 3 erfahren möchte, sollte jetzt aufhören zu lesen!!!


    Der Dämon Mallus mag besiegt sein, in den Ruhestand können die Legends of Tomorrow allerdings trotzdem nicht gehen. Wie der erste Trailer zur 4. Staffel der DC-Serie zeigt, der auf der Comic-Con in San Diego seine Premiere feiert, wartet auf das Team auch weiterhin einige Arbeit. So wurde bereits im Finale der 3. Staffel enthüllt, dass neben Mallus eine ganze Reihe weiterer magischer und dämonischer Kreaturen entkommen konnte und nun auf der Erde für Probleme sorgt. Diese Wesen zu stoppen ist nun die Aufgabe der Legends. Dabei bekommen sie allerdings auch neue Unterstützung. Nach mehreren Gastauftritten in Staffel 3 schließt sich John Constantin (Matt Ryan) dem Team an.

    Ebenfalls neu im Cast ist Ramona Young (Santa Clarita Diet), die in die Rolle von Alaska Yu schlüpft. Yu ist eine Expertin rund um alles Magische und kommt damit genau zum richtigen Zeitpunkt an Bord der Waverider. In einer wiederkehrenden Rolle wird zudem Tom Wilson zu sehen sein, der vor allem durch seine Rolle des Biff aus Zurück in die Zukunft bekannt ist. Wilson spielt Hank Heywood, den Vater von Nate.

    Der Startschuss für die 4. Staffel von Legends of Tomorrow fällt am 9. Oktober.

  • ALF: Reboot der beliebten Sitcom geplant

    Versteckt die Katzen! Der amerikanische Sender Warner Bros. soll an einem Reboot der Sitcom ALF arbeiten. Wie TVLine berichtet, befindet sich das Studio in frühen Planungen für eine Neuauflage. Aktuell sucht man dazu einen Autoren, der sich der Sache annimmt und das Update entwickelt. Inwiefern Paul Fusco, der im Original nicht nur die ALF-Puppe steuerte und die Figur sprach, sondern auch als Autor, Regisseur und Produzent aktiv war, am Reboot beteiligt sein wird, ist aktuell unklar. Eine offizielle Stellungnahme zu dem Thema wollte Warner Bros. nicht abgeben.

    Trotz der Tatsache, dass ALF von bereits vor rund 28 Jahren beendet wurde, ist der behaarte Außerirdische bis heute populär. Die Serie lief im US-Fernsehen von 1986 bis 1990 und kam auf 102 Folgen in vier Staffeln. Dabei endet ALF mit einem Cliffhanger, da der Sender NBC der Produktion ursprünglich eine fünfte Staffel zugesagt hatte, diese aber dann doch nicht bestellte.

    In gewisser Weise wurde die Geschichte 1996 in Alf – Der Film zu Ende erzählt. Die Fernsehproduktion kam hierzulande sogar in die Kinos. Abgesehen vom titelgebenden Außerirdischen war jedoch keine Figur aus der Sitcom mehr vertreten. In den USA lief der Film aufgrund der Absetzung der Serie sechs Jahre zuvor nicht mehr auf NBC, sondern beim Konkurrenten ABC. Zu weiteren Fortsetzungen kam es aber nicht.

  • Resident Evil: Gerüchte über Netflix-Serie verdichten sich zusehends


    Zitat

    Die Spielereihe "Resident Evil" ist nach einer Durstrecke zuletzt wieder auf die Erfolgsspur gekommen und hat sich angesichts des hohen Interesses an Endzeit-Themen nun auch für eine eigene Fernseh-Serie empfohlen. Die Gerüchte verdichten sich, dass diese unter dem Dach von Netflix produziert wird. Die Vorbereitungen sind bereits im Gange.




    Da bin ich ja mal gespannt drauf. :thumbup:

  • Eine Neu-Auflage von PanTau kann nicht gelingen.
    Es gibt Serien die stehen und fallen mit der Atmosphäre der Zeit und dem oder den Schauspielern des Originals.

    Man stelle sich eine Neuauflage von Dick&Doof vor - wer würde das wohl noch lustig finden??
    Oder Catweazle???
    Nicht einmal das Remake von "Zeugin der Anklage" hat funktioniert ...


    Vielleicht sollten die Produzenten von Film-Remakes warten, bis die Originalfans weggestorben sind :D

  • Muss ich zugeben, der neue Pan Tau hat nichts mehr gemein mit dem alten Pan Tau.
    Auch wenn früher CZS sozialistisch war.....die Serie hatte Style.
    Es vermittelte einem immer, zu allen Freundlich und Respekt zu zollen.
    Ob Arm oder Reich, Gross oder Klein, Dick oder Dünn, Hübsch oder nicht so hübsch und so weiter......
    ....auch diese Menschen haben Gefühle und wollen so akzeptiert werden, wie Sie sind.

    In der neuen - auch wenn wir manchmal ein wenig doch zustimmend den Kopf nicken, dass einige hochnäsigen
    Menschen mal gerne das Karma schicken würden - damit diese wieder auf den Teppich der Tatsachen kommen -

    wiederspiegelt die neue Pan Tau so ziemlich das Gegenteil.
    Mobbing wird zugelassen. Hübsch und Dumm - Hässlich oder zumindest in der Serie als nicht wirklich Attraktiv, dafür intelligent werden gegenüber gestellt.
    Es beginnt eine Art von Wettbewerb.

    Ich denke, die Serie hätte meiner Meinung für ein Remake Potential - jedoch sollten die alte Werte übernommen werden, was hier aber völlig misslungen ist.
    Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.
    Aber um ein wenig in die Realität zu bleiben - So ist die Jugend nun mal. Ohne Smart-Phone/Tablets und Computer geht nichts mehr.
    Sex, Style und Klicks sind massgebend. Und sorry, für mich ist meiner Meinung nach "Influencer" immer noch keine Berufsgruppe : Gratis sozusagen durchzuschnorren, nur um einige Bilder bei FB, Insta und Twitter - allenfalls Flickr und dem altenernden Frienster, Jappy, MySpace, StudiVZ und was es sonst noch gab. Zum Glück gibt es Google+ nicht mehr. Die haben erkannt, dass der Markt gesättigt ist.
    Wobei auf den Smart-Phone Tinder und ähnliche Produkte noch den einen oder anderen Weg finden. Wobei Tinder & Co. auch eher *Suche-schnellen-Sex* als Titel herhalten könnte.

    Schade drum, dass man den alten "Pan Tau" mit dem Remake so in den Dreck zieht. :trist:

    :platt:Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht:platt:

    4 Möglichkeiten warum ich keine Antwort gebe

    1. Ich schlafe

    2. bin bei der Arbeit

    3. bin beschäftigt

    4. bin nicht zuhause


    Warten ist eine Tugend, die Geduld als Voraussetzung mit sich bringt.
    :!:No ReUp:!:Was weg ist, bleibt weg:!:No ReUp :!:

  • Pan Tau - der Held meiner Kindheit...


    Ich konnte es mir nicht verkneifen und habe in die Neuauflage von der ARD 2020 auf Youtube mal reingesehen und war enttäuscht. Ist ja auch kein Wunder, wenn man als Kind Pan Tau oder Catweazle, etc. gesehen und geliebt hat.


    Nach über 40 Jahren kann man nicht erwarten, dass die gleichen Emotionen zu spüren sind. Die Jüngeren Menschen haben bestimmt ihren Spass mit dem Remake!









    33324620jc.png

    Der Ausgang des Menschen

    aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit

    :hutab:

    :entspann:Leute die auf Stelzen gehen, können in die Ferne sehen, sie können den Himmel berühren und passen nicht mehr durch die Türen.:supi: