Rezepte-Sammlung: Eintöpfe & Suppen - von modern, vegan bis zur urigen Hausmannskost

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • Apfelgratin mit Streuseln

    Apfelgratin mit Streuseln 


    Calvados, Walnüsse und Preiselbeeren geben dieser Nachspeise eine einzigartige Note!

    Dauer

    bis zu 60 Minuten

    Menge

    1 Auflaufform

    Schwierigkeit

    leicht

    Rezept merken Senden
    Downloaden



    Zutaten

    1 Bio-Zitrone

    50 g Mehl

    50 g Diamant Feinster Zucker 

    50 g gemahlene Walnüsse

    1/2 TL Zimt

    50 g Butter (oder Margarine)

    3 gr. Äpfel

    3 EL Preiselbeeren (aus dem Glas)

    3 EL Calvados

    200 g Crème fraîche

    2 EL Sahne

    Zubereitung
    1. Bio-Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und Schale abreiben.

    2. Mehl mit Zucker, Walnüssen, Zimt und abgeriebener Zitronenschale mischen. Weiche Butter in Stückchen zufügen und alles mit den Händen zu einem krümeligen Teig kneten. Die Masse kalt stellen.

    3. Äpfel schälen, entkernen und in etwa 1 cm dicke Ringe schneiden. Die Apfelringe dachziegelartig in eine gefettete, feuerfeste Form legen, Preiselbeeren darauf geben und Calvados darüber träufeln.

    4. Crème fraîche mit Sahne verrühren und darauf verteilen. Zuletzt die gekühlten Streusel obenauf geben.

    5. Zuerst bei Ober-/Unterhitze 220 °C (Umluft 200 °C) ca. 20 Minuten backen, dann bei Ober-/Unterhitze 180 °C (Umluft 160 °C) weitere 10 Minuten.


  • Spargel-Bärlauchsuppe

    Spargel-Bärlauchsuppe (Quelle: TLC Fotostudio)

    Zutaten für 4 Portionen

    Brenn- und Nährwerte pro Portion*

    Brennwert: 280 kcal / 1170 kJ

    Eiweiß: 5 g

    Kohlenhydrate: 8 g

    Fett: 26 g

    Zutaten für 4 Portionen

    Zubereitung Spargel-Bärlauchsuppe

    1. Den Spargel waschen, schälen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Spargelschalen und Enden mit etwa 750 ml Wasser, Salz, Zucker und dem Zitronensaft in einen Topf geben und etwa 10 Minuten köcheln. Dann durch ein Sieb passieren. Spargelstücke im Kochsud bissfest garen, dann abgießen und warm stellen.
    2. Die Butter in einem Topf schmelzen und mit dem Mehl eine Mehlschwitze herstellen. Mit Spargelfond auffüllen und unter Rühren binden. 200 ml Sahne angießen und die Suppe weitere 10 Minuten köcheln.
    3. Bärlauch waschen, trockenschleudern und hacken. Den Bärlauch in die Suppe geben und mit dem Pürierstab durchrühren. Suppe mit Salz und Zucker abschmecken.
    4. Zuletzt die Spargelstücke in die Suppe geben und mit 100 ml geschlagener Sahne und frischem Baguette servieren.Brenn- und Nährwerte pro Portion*

  • zugegeben, Brennesselsuppe klingt nicht besonders verlockend, aber wenn man hört, wie viel Eisen und Magnesium da drin ist, wär es vielleicht doch mal einen Versuch wert. Und ganz ehrlich, Spinat ist auch nicht viel anders, als Brenesseln.

  • Süßkartoffel-Rindfleisch-Eintopf mit Kokosmilch

    Süßkartoffel-Rindfleisch-Eintopf


    Rezeptinfos

    30 bis 60 min 335 kcal leicht
    Portionsgröße

    Für 4 Personen


    Zutaten

    Zubereitung

    1. Für die Gewürzpaste Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und grob würfeln. Mit Fenchelsamen, Kreuzkümmelsamen und Chiliflocken im Blitzhacker fein pürieren.
    2. Die Süßkartoffeln schälen und in große Würfel schneiden. Den Blumenkohl putzen, in kleine Röschen teilen und waschen. Das Rindfleisch trocken tupfen und in Streifen schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen. Das Fleisch darin in ca. 2 Min. rundum kräftig anbraten, salzen, herausnehmen und zugedeckt beiseitestellen. Die Gewürzpaste in den Topf geben und unter ständigem Rühren ca. 1 Min. anbraten.
    3. Kokosmilch, Brühe, Süßkartoffeln und Blumenkohl hinzufügen. Alles einmal aufkochen und bei schwacher Hitze 8 - 10 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse gar, aber noch nicht zu weich ist.
    4. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen abzupfen. Das Rindfleisch zum Eintopf geben. Mit Sojasauce abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.


    Diesen Eintopf können Sie auch mit Lammfleisch (aus der Keule) zubereiten. Vegetarier lassen das Fleisch ganz weg und verwenden Gemüsebrühe. Auch ohne Fleisch steckt dieser Eintopf voller würziger Aromen. Die Gewürzpaste können Sie sogar in größeren Mengen zubereiten.


    In ein Schraubglas gefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt, hält sich die Paste mindestens 5 Tage.

    Ein Rezept von GU

    Quelle

  • Spitzkohlsuppe mit Lachs

    Keine Kochgelegenheit im Büro? Dann einfach statt Hühnerfond 2 TL Hühnerbrühe ins Glas streuen.

    Zum Essen 1/4 l Wasser im Wasserkocher aufkochen, drübergießen und fertig.


    Spitzkohlsuppe mit Lachs


    Rezeptinfos

    unter 30 min 390 kcal leicht
    Portionsgröße

    Für 1 Glas (ca. 600 ml)



    Zutaten

    Zubereitung

    1. Den Spitzkohl putzen, dabei die äußeren Blätter entfernen, den Kohl halbieren und den Strunk entfernen. Die Spitzkohlblätter in ca. ½ cm breite Streifen schneiden. Die Kartoffel pellen und ca. 1 cm groß würfeln. Den Lachs häuten und in grobe Stücke teilen. Dill waschen und trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein schneiden.
    2. Schalotte und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Beides mit Sahne, Salz und Pfeffer verrühren und in das Glas füllen. Zuerst die Kohlstreifen hineingeben, darüber Kartoffel und Lachs schichten. Zuletzt Dill daraufstreuen. Das Glas verschließen und (über Nacht) kühl stellen.
    3. Den Fond extra mitnehmen und zum Essen aufkochen. Das Glas öffnen und die Zutaten mit dem kochenden Fond übergießen. Die Suppe verschlossen ca. 5 Min. ziehen lassen, dabei das Glas kräftig schwenken. Die Suppe in einem tiefen Teller anrichten. Dazu passt Vollkornbrötchen.

    Ein Rezept von GU

    Quelle

  • Zucchinicremesuppe mit Ei


    Grüner wirds nicht! Auch schneller und einfacher kann es kaum werden,

    als mit dieser herrlich cremigen Zucchinisuppe.

    Himmlisch gut und Low Carb!


    Zucchinicremesuppe mit Ei



    Rezeptinfos

    unter 30 min 360 kcal leicht
    Portionsgröße

    Für 2 Personen


    Zutaten


    Zubereitung

    1. Zucchini putzen, waschen und grob würfeln. Zwiebel schälen und würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen und beides darin 2 Min. anschwitzen. Die Brühe zugießen, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen.
    2. Inzwischen die Eier verquirlen, salzen. Die Butter in einer Pfanne (24 cm Ø) erhitzen. Die Eier hineingießen und abgedeckt bei mittlerer Hitze 2 - 3 Min. stocken lassen. Das Omelett auf Küchenpapier abkühlen lassen, aufrollen und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Die Suppe mit der Sahne pürieren. Mit Thymian, Zitronensaft und Salz abschmecken und mit den Eierschnecken servieren.

    Ein Rezept von GU

    Quelle

  • Avocado-Gurken-Shots


    Wenn die Sommerhitze wütet, ist dieser erfrischende Shot genau das Richtige, um sich abzukühlen.

    Auch fein als Vorspeise für ein sommerliches Menü.


    Avocado-Gurken-Shots

    Rezeptinfos

    unter 30 min 125 kcal leicht
    Portionsgröße

    Für 4 Personen




    Zutaten


    Zubereitung

    1. Sellerie waschen, Gurke schälen, Avocado halbieren, entkernen und schälen, eine Avocadohälfte für die Deko zur Seite legen. Alles grob zerkleinern. Knoblauch schälen. Dill waschen, trocken tupfen, die Spitzen abzupfen.
    2. Die vorbereiteten Zutaten mit Sahne, Limettensaft, Honig, Salz und Cayennepfeffer fein pürieren, mit Salz abschmecken. Creme in Gläser füllen, vor dem Servieren 5 Min. ins Tiefkühlfach stellen. Restliche Avocadohälfte in dekorative Stücke schneiden und an die Gläser stecken, nach Belieben mit etwas Cayennepfeffer bestreuen. Mit Toast oder Grissini servieren.

    Ein Rezept von GU

    Quelle

  • Kartoffel-Käse-Suppe mit Köttbullar


    Hiermit wäre endlich bewiesen, dass Fleischbällchen auch außerhalb von Möbelhäusern existieren können!

    Allerdings nicht lange, lieber schnell zugreifen!


    Kartoffel-Käse-Suppe mit Köttbullar



    Rezeptinfos

    30 bis 60 min leicht
    Portionsgröße

    Für 2 Personen



    Zutaten


    Zubereitung

    1. Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Zwiebel würfeln. Die Kartoffeln schälen und in 3 cm große Stücke schneiden. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Kartoffeln und Zwiebelwürfel zugeben, den Knoblauch dazupressen und alles 3 Min. bei mittlerer Hitze anbraten. Die Gemüsebrühe zugeben, alles aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze 15 Min. köcheln lassen.
    2. Inzwischen für die Köttbullar das Hackfleisch mit dem Eigelb vermengen, salzen und pfeffern. Aus der Masse zwölf Kugeln formen. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Bällchen darin in ca. 6 Min. bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun und gar braten. Den Dill abbrausen, trocken schütteln und hacken. Den Käse reiben.
    3. Die Sahne in den Topf geben und die Suppe fein pürieren. Nochmals aufkochen. Den Käse unterrühren und schmelzen lassen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Teller verteilen. Köttbullar, Dill und Preiselbeeren darauf anrichten.

    Ein Rezept von GU

    Quelle

  • Kräutersuppe mit Shrimps

    Grün, grün, grün, ist heute unsere Suppe.

    Für einen köstlichen Farbklecks in unserer schnellen Low Carb Kräutersuppe sorgen Shrimps.

    122799-kraeutersuppe-mit-shrimps-0.jpg?v=1-21

    Rezeptinfos

    unter 30 min 395 kcal leicht
    Portionsgröße

    Für 2 Personen

    Zutaten

    Zubereitung

    1. Sellerie und Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und beides darin ca. 2 Min. anschwitzen. Die Brühe dazugießen, aufkochen und abgedeckt bei mittlerer Hitze ca. 12 Min. köcheln lassen.
    2. Inzwischen die Shrimps abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Den Topf vom Herd ziehen. Crème fraîche und Gartenkräuter zum Gemüse geben und alles mit dem Pürierstab fein mixen. Die Shrimps in der Suppe erwärmen. Die Suppe mit Zitronensaft und Salz abschmecken und servieren.
    Quelle
  • 51vy92b2busel._sx331_yxkrd.jpg





    Alena Enn
    Suppen und Eintöpfe


    Version
    2019

    Format
    pdf

    Sprache
    DE

    Größe
    10.5 MB

    Code
    ennalena19dxjsv.png



    Der Download ist nur für angemeldete Mitglieder sichtbar!


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lucy the Batgirl () aus folgendem Grund: Link erneuert