Rubrik-Kino/TV Filme und Making Ofs

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • roarfilm.jpg

    ROAR-DIE LÖWEN SIND LOS(1981)

    Hollywood ist weltbekannt für große Filmproduktionen und spektakuläre Inszenierungen. Aber was Regisseur Noel Marshall gemeinsam mit seiner Frau Tippi Hedren in den 1970er Jahren drehte, war wirklich ein Wahnsinnsprojekt. Für den Film „Roar“ funktionierte das Produzenten-Paar das eigene Haus zum Filmset um – 150 ungezähmte Großkatzen, Löwen, Tiger, Pumas inklusive! In der Hauptrolle: die eigene Familie mitsamt Tochter Melanie Griffith. Mehr als 70 Menschen wurden während der Dreharbeiten im kalifornischen Soledad-Canyon verletzt, manche davon schwer. Es grenzt an ein Wunder, dass niemand getötet wurde. Diese Dokumentation zeigt, wie einer der gefährlichsten Filme aller Zeiten entstand…

    Dauer: 45:00 | Größe: 402,70MB | Sprache: Deutsch | Format:HDTVRIPx264

    DOKU


    https://filer.net/folder/pkkl7ijmbgrigqdk

  • kulissen.jpg


    KULISSEN DES KULTKINOS

    Diese Reportagereihe besucht die Schauplätze bekannter Filme, wie etwa die Drehorte von „Der Herr der Ringe“ in Neuseeland oder die Schauplätze von „Tiger & Dragon“ in China. Wie haben die Filmschaffenden die natürlichen Gegebenheiten der Landschaften eingesetzt? Und was ist von den Kulissen und dem Rummel der Dreharbeiten geblieben?

    Dauer: 45:00 | Größe:2,79GB | Sprache: Deutsch | Format:HDTVRIPx264

    DOKU


    https://filer.net/folder/ml4n620hh9wuquvv

  • heartsdark.jpg

    IM HERZ DER FINSTERNIS

    Ein Filmdreh unter größtem persönlichen Einsatz: Die Dreharbeiten zu Francis Ford Coppolas Antikriegs-Klassiker „Apocalypse Now“ sollten zu einer existenziellen Erfahrung für alle Beteiligten werden. Basierend auf dem filmischen Mitschnitt mit einer Handkamera und zahlreichen Aufzeichnungen entstand zwölf Jahre nach dessen Veröffentlichung ein packender Dokumentarfilm, der die chaotischen Dreharbeiten nachzeichnet. Im Februar 1976 zog Francis Ford Coppola mit seinem Team und seiner gesamten Familie auf die Philippinen, um dort seinen achten Film zu drehen. Doch statt den geplanten sechs Wochen dauerte die Arbeit an „Apocalypse Now“ rund drei Jahre. Francis Ford Coppola bat seine Frau Eleanor, die Dreharbeiten zu dokumentieren.

    Dauer: 01:31:00 | Größe: 732,66 MB | Sprache: Englisch & deutsche Untertitel | Format:HDTVRIPx264

    DOKU


    https://filer.net/folder/gdqxlskj9ykb93j1

  • raiders.jpg

    RAIDERS,RAPTORS&REBELS-BEHIND THE MAGIC OF FILM

    Seit George Lucas 1975 Industrial Light & Magic gründete, hat das Studio die Special-Effects-Arbeit in Hollywood immer wieder revolutioniert. Die Doku blickt hinter die Kulissen der legendären Effekte-Schmiede.

    Dauer: 45:00 | Größe: 421,71 MB | Sprache: Deutsch | Format:HDTVRIPx264

    DOKU


    https://filer.net/folder/ah0fvg3abujunthl

  • 71PYz8RbDvL.jpg

    ELSTREE 1976

    Für die Nebendarsteller und Komparsen, deren Gesichter oftmals hinter Masken und unter Helmen verborgen blieben, waren die Dreharbeiten ein alltäglicher Job. Doch als Star Wars zu einer globalen Erfolgsgeschichte heranwuchs, hinterließ dies auch Spuren im Leben aller Beteiligten…

    Dauer: 01:41:00 | Größe:906,97 MB | Sprache: Deutsch | Format:HDTVRIPx264

    DOKU


    https://filer.net/folder/1yhlzy46cbhgi0sg

  • vhs.jpg

    DAS VHS-IMPERIUM

    Eine ganze Generation, die mit Videokassetten groß geworden ist, schwelgt heute in VHS-Nostalgie. Doch nur wenigen ist bewusst, welche enormen gesellschaftlichen und politischen Folgen die Einführung dieser Technologie hatte. Von den 1970er bis zu den 1990er Jahren erzählt die Dokumentation die Geschichte des ersten wahrhaft demokratischen audiovisuellen Mediums. Die gute alte Videokassette steht heute wieder hoch im Kurs. Man veranstaltet VHS-Vorführungen, designt moderne Filmcover im VHS-Hüllen-Look, dreht Filme über die VHS-Technik und erfindet Apps zum Filmen im VHS-Stil. Sogar die renommierte Bibliothek der Yale University besitzt neuerdings eine VHS-Abteilung mit Tausenden bei Sammlern begehrten Horrorfilmen. Qualitätsmängel wie schlechte Auflösung, Streifen und Abnutzungserscheinungen des Magnetbands, über die Filmfreunde noch vor 15 bis 20 Jahren schimpften, gelten heute als chic. Eine ganze Generation, die mit den schwarzen Bändern groß geworden ist, schwelgt in Nostalgie. Denn jeder verbindet mit VHS eine Fülle persönlicher Erinnerungen. Doch nur wenigen ist die umwälzende Bedeutung der Videokassette wirklich bewusst. Denn die VHS-Technologie führte zu einer Befreiung des Blicks – mit enormen gesellschaftlichen und politischen Folgen in aller Welt. Erstmals konnte jedermann Videos beliebig produzieren und konsumieren.

    Dauer: 50:00 | Größe: 353,77 MB | Sprache: Deutsch | Format:HDTVRIPx264

    DOKU


    https://filer.net/folder/tdec0xhq0irxgkqc

  • spock.jpg

    FOR THE LOVE OF SPOCK

    „Letztes Jahr kurz vor Thanksgiving sprach ich mit meinen Dad, Leonard Nimoy, darüber, einen gemeinsamen Film über Mr. Spock zu machen. Ich blätterte durch einige Star Trek-Bücher und mir fiel auf, dass es noch so viel mehr über die Entstehung und Entwicklung von Mr. Spock zu entdecken gab.“ Adam Nimoy, 2015. Und so entstand passend zum 50-jährigen Jubiläum der Kultserie eine Dokumentation, die ein besseres Andenken an Leonard Nimoy nicht hätte sein können. Der Film erzählt von Privatem und der Karriere des Schauspielers sowie der Rolle seines Lebens: Mr. Spock. Sein Sohn Adam Nimoy hat durch die vielen Interviews u. a. mit William Shatner, George Takei, Zachary Quinto, Chris Pine, Jim Parsons, J. J. Abrams und vielen anderen Weggefährten eine ganz besondere Verbundenheit zu Spock geschaffen.

    Dauer: 01:51:00 | Größe:989,21 MB | Sprache: Englisch & deutsche Untertitel | Format:HDTVRIPx264

    DOKU


    https://filer.net/folder/gbitwblqlpbilaha

  • darkglam.jpg

    DARK GLAMOUR-AUFSTIEG DER HAMMER STUDIOS

    Mitte der 1950er Jahre landete das kleine britische Unternehmen Hammer Films mehrere große Erfolge mit Filmproduktionen, die zwar von den Kritikern verrissen wurden, beim Publikum aber auf ein fasziniertes Interesse stießen. Diese erstmals in Farbe gedrehten Horror- und Science-Fiction-Streifen setzten Angst, blutige Gewalt und Sex in Szene und bedienten sich dazu bekannter Motive aus der Schauerliteratur oder alten Hollywood-Monsterfilmen. Sie erweckten Dracula, Frankenstein und diverse Mumien zum Leben und ließen sie in den Londoner Randbezirken ihr Unwesen treiben. Die Stars der Hammer-Filme waren Peter Cushing und Christopher Lee. Das goldene Zeitalter des Unternehmens dauerte bis in die 1970er Jahre an. Mit ihrer ebenso stilisierten wie reißerischen Ästhetik prägten Produktionen aus dem Hause Hammer die internationale Popkultur nachhaltig. Dieser Einfluss hielt auch an, nachdem die Firma ihre Tätigkeit Anfang der 80er Jahre einstellte, denn die Filme wurden weiter auf VHS und DVD verbreitet und im Fernsehen ausgestrahlt. Auch für die neue Generation von Fans ist Hammer die Hochburg des Horrorfilms. In der Absicht, an das alte Prestige und vor allem an die großen Erfolge anzuknüpfen, ließen Investoren Hammer Films vor einigen Jahren wiederauferstehen. Denn die Marke Hammer ist Gold wert – und noch lange nicht tot.

    Dauer: 00:55:00 | Größe:1,46GB| Sprache: Deutsch | Format:HDTVRIPx264

    DOKU


    https://filer.net/folder/g3oeyqbxofoeuivg

  • room.png

    ROOM237

    Für die einen ist Stanley Kubricks Film „Shining“ ein Meilenstein des Horrorfilms, für die anderen ein Werk weit unter den Fähigkeiten des Meisterregisseurs. Dazwischen stecken Verschwörungstheorien von Leuten, die in dem 1980 veröffentlichten Klassiker geheime Botschaften vermuten. Fünf Kubrick-Kenner kommen zu Wort. Ein außergewöhnlicher Trip durch ein Labyrinth ohne Ausgang.

    Dauer: 01:44:00 | Größe: 679,04MB | Sprache: Deutsch | Format:webripX264

    DOKU


    https://filer.net/folder/s18rxlz8epq1mfcx

  • 81kDJ88N1mL.jpg

    INSIDE HORROR-WARUM WIR UNS So GERNE GRUSELN

    Was steckt hinter dem Horror? Was macht ihn so faszinierend? Horror-Fan und Journalist Tal Zimmermann macht sich auf die Suche nach der Anziehungskraft, die Horror auf so viele Menschen ausstrahlt. Er untersucht die wirklichen Hintergründe dieses weltweiten Fangemeinde des „Horror“, um zu verstehen, warum wir uns so gefällt, uns zu ängstigen. Es ist ganz einfach. Horror hat eine große Faszination oder wird auf ganzer Linie abgelehnt sofort. Es ist ein weltweites Phänomen, obwohl auch viele Horror-Fans missverstanden werden. Doch warum? Warum verstören ihn selbst erschreckende Bilder in den Nachrichten – während er aber gleichzeitig nach blutigen und gewaltsamen Bildern in Filmen, Comics und Spielen sucht. Tal Zimmermann auf einer Reise in eine dunkle und faszinierende Welt. Spannende Dokumentation über die Gründe und den Ursprung des weltweiten Horror-Trends Mit Interviews der größten Horrorikonen der Kinogeschichte, mit Alexandre Aja (The Hills Have Eyes, Mirrors, Thigh Tension, P2 – Schreie im Parkhaus), John Carpenter (Halloween – Die Nacht des Grauens, Flucht aus L.A.), Eli Roth (Inglorious Basterds, Cabin Fever, Hostel) und vielen mehr.

    Dauer: 1:21 | Größe: 780,94MB | Sprache: Deutsch | Format:BDRIPx264

    DOKU


    https://filer.net/folder/3isvarxfyfkdasem

  • starwars.jpg

    STAR WARS-DAS VERMÄCHTNIS WIRD OFFENBART(THE LEGACY REVEALED)

    Die Dokumentation geht den „Star Wars“-Inspirationsquellen aus Mythologie, Geschichte und Religion auf den Grund. Dabei kommen Fans und Experten wie Kevin Smith, Peter Jackson und Newt Gingrich zu Wort.

    Dauer: 01:25:00 | Größe: 846,63MB | Sprache: Deutsch | Format:HDTVRIPx264

    DOKU

    https://filer.net/folder/xmfcig2bosjp1lvt

  • dweh.jpg

    DOCTOR WHO EXPLAINED

    Die britische Science-Fiction-Kultserie wurde nach ihrer vorübergehenden Absetzung im Jahre 1989 von der BBC komplett für das 21. Jahrhundert aufgefrischt und 2005 wieder auf den Bildschirm zurückgebracht. Dies sind die Abenteuer des Zeitreisenden „Doctor Who“, einem Außerirdischen in menschlicher Gestalt, der mit einer geheimnisvollen intelligenten Zeitmaschine in Form einer altmodischen britischen Polizei-Notrufzelle, der sogenannten „TARDIS“, Raum und Zeit überwindet, um Menschen und anderen Lebewesen zu helfen, fehlgelaufene Ereignisse zu korrigieren und ganze Zivilisationen zu retten. Dabei bekommt er es immer wieder mit bösartigen Feinden zu tun, deren häufigste und langlebigste Vertreter die Daleks darstellen, eine aussterbende Rasse von Mutanten des Planeten Skaro. Sie können nur mit Hilfe einer roboterhaften kegelförmigen Außenhülle überleben und kreuzen von Beginn der Serie an immer wieder die Wege des Doctors. Wird der Doctor auf seinen Reisen getötet, kann er sich vollständig regenerieren und tritt dann mit neuem Aussehen und auch verändertem Charakter in Erscheinung, was aus produktionstechnischer Sicht zur Folge hat, dass man den Hauptdarsteller der Serie immer wieder nach einigen Staffeln problemlos austauschen kann. Um auf seinen Reisen durch Zeit und Universum nicht zu vereinsamen, nimmt der Doctor immer wieder Begleiter mit, die ihm bei seinen Abenteuern und über mehrere Folgen und Staffeln unterstützend zur Seite stehen. Meist handelt es sich dabei um Menschen von der Erde, manchmal aber auch um humanoide Lebewesen von anderen Planeten, einmal ist es sogar ein Roboterhund. „Doctor Who“ ist ein wichtiger Teil der britischen Popkultur und steht im „Guinness Buch der Rekorde“ als am längsten laufende und erfolgreichste Science-Fiction-Serie der Welt, gemessen an Einschaltquoten und dem Vertrieb über andere Medien.

    Dauer: 45:00 | Größe:838,44MB | Sprache: Englisch & deutsche Untertitel | Format:BDRIP

    DOKU


    Der Download ist nur für angemeldete Mitglieder sichtbar!
  • 917fyhLYZzL._SL1500_.jpg

    MORE BRAINS-RETURN OF THE LIVING DEAD

    Die Doku ist eine Rückschau auf die Produktion von „The Return of the Living Dead“ (1985), deutscher Titel: „Verdammt, die Zombies kommen“. Alle Haupt- und Nebendarsteller, sowie das Produktionsteam, kommen nach mehr als 25 Jahren zu Wort – und es ist ein wirklich liebenswertes und gelungenes Wiedersehen. Philbutt achtet sehr darauf, dass die Doku nicht einfach nur eine Aneinanderreihung von Anekdoten wird. Persönliche Erfahrungen des Drehs, Freundschaften, die sich daraus entwickelten aber auch viele interessante technische Hintergründe werden gezeigt. Über das Make-Up, die Herausforderungen bei den sehr anspruchsvollen Animatronics, dem katastrophelen Regenschauer am Ende des Films, der einer Kriegszenerie gleichkam. Auch die vielen Deleted Scenes, manche von ihnen bis heute unveröffentlicht, werden angesprochen…

    Dauer: 02:00:00 | Größe:1,04GB | Sprache: Deutsch | Format:BDRIP

    DOKU


    https://filer.net/folder/yce7i07pukhvx7ju

  • 51PUEjST2B2BL.jpg


    DIE GESCHICHTE DES DEUTSCHEN ANIMATIONSFILMS

    In kaum einem Genre spiegeln sich die Vielfalt und die Widersprüche deutscher Filmproduktion so deutlich wider wie im Animationsfilm. Visuelle Kultur und Zeitgeschichte durchkreuzen sich und lassen sich anhand der Produktionen, aber auch der Herstellungs- und Distributionsbedingungen ablesen. In sechs zeitlich geordneten Folgen zeigen exemplarische Trickfilmbeispiele den Zeitgeist in Haltung und Technik auf. Ein weiter Bogen von den Anfängen der Filmkunst über Avantgardearbeiten der Weimarer Republik und Propagandafilme des Dritten Reichs bis zur Nachkriegsmoderne in Ost und West und der aufregenden, oft digitalen Gegenwart. I: Animierte Avantgarde. Der künstlerische Animationsfilm im Deutschland der 1920er und 1930er Jahre II: Animation in der Nazizeit III: Zwischen Staatskunst und Underground. Animationsfilm in der DDR IV: Kritik und Experiment. Der westdeutsche Animationsfilm V: Zeitgenossen: Deutscher Animationsfilm der Gegenwart VI: Von tanzenden Zigaretten und Elchen. Der deutsche Animationsfilm in Werbung und Musikvideo

    Dauer: 60-120min | Sprache: Deutsch |Format:HDTVRIPx264

    DOKU

    DVD1: https://filer.net/folder/k0zto77azrfooo5x   1,01GB


    DVD2: https://filer.net/folder/me6wlnq12byvas5k    2,76GB


    DVD3: https://filer.net/folder/ibc2bzjslrcqgfyc   1,92GB


    DVD4: https://filer.net/folder/k75at2ayhauy2lmz   2,18GB


    DVD5: https://filer.net/folder/er4qqj30xxak9onc   1,52GB


    DVD6: https://filer.net/folder/oqhedtgc6hdh31pd   1,31GB

  • vlcsnap2011092923h37m50s149.jpg

    GERMAN GRUSEL-DIE EDGAR WALLACE-SERIE

    „Der Frosch mit der Maske“ war ein Überraschungserfolg. Als der erste Edgar-Wallace-Krimi 1959 in die deutschen Kinos kam, hatte niemand damit gerechnet, dass die Mischung aus Krimi, Horror und Komik sofort beim deutschen Publikum zündet. Bis 1972 wurden mehr als 30 Filme gedreht – mit insgesamt über 70 Millionen Kinobesuchern sind die Edgar Wallace-Filme mit Abstand die längste und erfolgreichste Serie in der Geschichte des deutschen Kinos. Die Dokumentation untersucht die Gründe für den Erfolg. Eigentlich war der britische Schriftsteller, der die Vorlagen für die Filme lieferte, in den 50er Jahren weltweit aus der Mode – zu altbacken, zu gediegen, zu langweilig. Nur in Deutschland war das anders, denn hier bestand nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs Nachholbedarf. Die Nationalsozialisten hatten Krimis im Allgemeinen und Edgar Wallace im Besonderen verboten. Von einigen Ausnahmen abgesehen waren die Edgar-Wallace-Filme somit die ersten seit den expressionistischen Filmen der Weimarer Republik, in denen sich im deutschen Kino wieder alles um Verbrechen und die Schattenseiten der menschlichen Existenz dreht – und es scheinen sogar Stilmittel aus Klassikern wie „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ durch. Altbekannte deutsche Schauspieler wie die UFA-Stars Fritz Rasp und Elisabeth Flickenschildt oder neue Gesichter wie Klaus Kinski, der in zahlreichen Folgen mitwirkte, prägten die massentauglichen Wallace-Filme. Mitte der 60er Jahre versuchten die Macher, die Serie zu verjüngen und sich dem neuen Zeitgeschmack anzupassen. Der Versuch, das, was sich das deutsche Publikum unter Popkultur vorstellte, in die Filme zu integrieren, sorgte bisweilen für bizarre Ergebnisse und steigerte den Trash-Faktor. In der Dokumentation erzählen die Schauspieler Joachim Fuchsberger, Karin Dor und Karin Baal ausführlich über ihre „Wallace-Vergangenheit“. Neben Felix Wendlandt, dem Enkel des Erfolgsproduzenten Horst Wendlandt, kommt auch der Filmkomponist Peter Thomas zu Wort, der unter anderem das legendäre „Hallo, hier spricht Edgar Wallace …“ produziert hat. Neben dem Filmwissenschaflter Tim Bergfelder erklärt der Komiker Oliver Kalkofe, der mit den „WiXXer“-Filmen die Wallace-Filme erfolgreich parodierte, mit viel Detailkenntnis, was aus heutiger Sicht das Besondere und Einzigartige an dieser Serie ist. Thema: Hallo, hier spricht Edgar Wallace Wenn in den 60er Jahren das Licht im Kinosaal erlosch und eine Stimme aus dem Off ertönte, saßen oft Millionen von deutschen Kinobesuchern gebannt vor der Leinwand: „Hallo, hier spricht Edgar Wallace“ – das war das Erkennungszeichen für eine überaus erfolgreiche Krimireihe im Kino. Die von 1959 bis 1972 produzierten Filme hatten in Deutschland Kultstatus. Mit insgesamt 38 Spielfilmen ist es die erfolgreichste deutsche Kinoserie überhaupt. ARTE widmet dem Phänomen einen Themenabend. Edgar Wallace (1875-1932) verfasste 175 Romane, 24 Theaterstücke sowie jede Menge Kurzgeschichten, Essays, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel und Drehbücher. Obwohl zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Kriminalromane des englischen Schriftstellers weltweit verbreitet und äußerst populär waren, beschränkt sich in den 50er Jahren der Erfolg der Wallace-Filmreihe weitestgehend auf die Bundesrepublik Deutschland. Entsprechend nah lag die Idee, die neue deutsche Krimi-Lust auch im Kino zu bedienen und die Romane zu verfilmen. Der Themenabend „Hallo, hier spricht Edgar Wallace“ zeigt zunächst den Film „Das Gasthaus an der Themse“, der unter der Regie von Alfred Vohrer gedreht wurde, und in dem Joachim Fuchsberger die Hauptrolle spielt. Auch Klaus Kinski darf in diesem Film nicht fehlen, der mit 3, 6 Millionen Kinogängern der erfolgreichste Film der Serie war. Die anschließende Dokumentation „German Grusel“ erzählt die Geschichte der Wallace-Reihe und fragt nach den besonderen Gründen für ihren Erfolg. Aus heutiger Sicht zeichnet die Reihe ein getreues Bild Nachkriegsdeutschlands von den Jahren des Wirtschaftswunders bis zu den 1968 ausgelösten gesellschaftlichen Umbrüchen. Dem Berliner Produzenten Horst Wendlandt gelang es über Jahre hinweg, einen eigenen „Edgar-Wallace-Kosmos“ für das Kino zu kreieren, der die Zuschauer bei der Stange hielt und bis heute die Faszination der Serie ausmacht. Im Anschluss daran zeigt ARTE mit „Der Zinker“ einen weiteren Spielfilm. Der Themenabend folgt den Spuren dieser Erfolgsserie ebenso wie der Frage, welche Bedeutung die populäre Krimireihe für das Kino hatte, auch wenn dies von der zeitgenössischen Kritik nicht unmittelbar anerkannt wurde.

    Dauer: 60:00 | Größe:580,32 MB | Sprache: Deutsch | Format:hdtv

    DOKU


    https://filer.net/folder/mzrkohjzlx5dlvsh


  • vlcsnap2011100608h11m24s28.png

    STAR WARS 30 JAHRE DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK

    George Lucas, Irvin Kershner, Lawrence Kasdan und John Williams schauen zurück auf die Dreharbeiten von Das Imperium schlägt zurück. Diese in die Tiefe gehende Retrospektive von Lucasfilm wurde anlässlich des 30. Jahrestages des Films produziert. Die Macher diskutieren und erinnern sich an einen der beliebtesten Filme aller Zeiten.

    Dauer: 25:00 | Größe: 223,56MB | Sprache: Deutsch | Format:BDRIP

    DOKU


    https://filer.net/folder/nabzewz8gac1cd1z


  • DieSciFiStoryLimitedSteelbookEditionDE.jpg

    DIE SCIFI-STORY

    Die Dokumentation „Die SciFi-Story“ wirft in vier Teilen einen Blick auf die faszinierendsten und innovativsten Ideen des Science Fiction Genres, erläutert Gedanken und Konzepte, hinterfragt deren Machbarkeit und lässt dabei sowohl Wissenschaftler, als auch die Künstler zu Wort kommen.

    Dauer: 45:00 | Größe:1,40GB | Sprache: Deutsch | Format:BDRIP264

    DOKU


    https://filer.net/folder/bice8g46p1t05onf

  • sergioleone.jpg

    SERGIO LEONE-SPIEL MIR DAS LIED VON AMERIKA


    Sergio Leone, lange Zeit vor allem als Erfinder des Italowestern berühmt, genießt mittlerweile allgemeine Anerkennung in der Kinowelt: Er war Vorreiter des New Hollywood und – nach eigener Aussage – einer der „Paten“ von Quentin Tarantino. In jungen Jahren war das Leben des Sohns eines italienischen Filmpioniers von Angst vor dem Faschismus und Träumen von Amerika geprägt. Die Pariser Cinémathèque française zeigt ab dem 10. Oktober 2018 eine Retrospektive zu Sergio Leone. ARTE lässt aus diesem Anlass das bewegte Leben des Regisseurs von „Spiel mir das Lied vom Tod“ Revue passieren.

    Dauer: 50:00 | Größe: 418,07 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264

    DOKU



    https://filer.net/folder/hyddsblkjc4wudoz

  • misssophie.jpg

    DIE GESCHICHTE VON DINNER FOR ONE


    Das NDR Fernsehen feierte 2013 das Jubiläum 50 Jahre „Dinner for One“! Im Jahre 1963 hat der NDR den Sketch „Dinner for One“ vor Publikum aufgezeichnet. Keiner der Anwesenden ahnte damals jedoch, dass dieses kleine Bühnenstück in englischer Sprache deutsche Fernsehgeschichte schreiben würde. Es ist bis heute die erfolgreichste Fernsehsendung der Welt!

    Dauer: 60:00 | Größe: 621,50 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264

    DOKU


    https://filer.net/folder/y9hueheynkbbnt86

  • traumschiff.jpg

    DAS TRAUMSCHIFF SPEZIAL


    Exklusive Einblicke zeigen, wie eine Folge des „Traumschiffs“ entsteht. Die Kamera war dabei, als Crew und Schauspieler in Japan an Land gingen – und dabei so manche Überraschung erlebten.

    Dauer: 30:00 | Größe: 344,49 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264

    DOKU


    https://filer.net/folder/t9qrofgirese9mab

  • generationsputnik.jpg

    GENERATION SPUTNIK-DAS GOLDENE ZEITALTER DER SCIENCE FICTION


    Am 5. Oktober 1957 versetze ein Funksignal Amerika einen tiefsitzenden Schock und die Welt in helle Aufregung. Das verrauschte Piepen des russischen Satelliten „Sputnik 1“ verbreitete sich wie ein Lauffeuer rund um den Globus. Die Sowjetunion hatte den ersten künstlichen Erdsatelliten in den Orbit befördert. Der Wettlauf ins All war eröffnet und eine neue Epoche brach an: das Weltraumzeitalter. In der kommenden Dekade war die Zukunft – und ihr liebster Austragungsort, der Weltraum – in Mode wie nie zuvor: Atombusige Weltraumheldinnen betraten die Bühne der Science-Fiction-Comics und -Filme, futuristische Klänge eroberten die Tanzflächen. Am 17. September 1966 begann auch im deutschen Fernsehen die Zukunft, genauer: An diesem Tag startete die Ausstrahlung der siebenteiligen Science-Fiction-Serie „Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion“ und machte sich auf den Weg, Fernsehgeschichte zu schreiben.

    Dauer: 50:00 | Größe: 452,75MB | Sprache: Deutsch | Format: h264

    DOKU


    https://filer.net/folder/b0srgldlb68z0uqr

  • holocaust.jpg

    WIE HOLOCAUST INS FERNSEHEN KAM


    Vor dem Hintergrund der Neu-Ausstrahlung von „HOLOCAUST“ nach genau vierzig Jahren erzählt die Filmemacherin Alice Agneskirchner die Geschichte dieses Fernseh-Ereignisses, von der Entstehung und den Dreharbeiten über die Ausstrahlung bis zu den Reaktionen. Ein „Making of“ der besonderen Art.

    Dauer: 45:00 | Größe: 354,67 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264

    DOKU


    https://filer.net/folder/yaf9jq5auxc5151a

  • dune.jpg

    JODOROWSKY DUNE


    Der Dokumentarfilm blickt hinter die Kulissen eines nie zustande gekommenen Projekts: Die geplante Verfilmung von Frank Herberts kultigem Science-Fiction-Roman „Dune“ („Der Wüstenplanet“) durch den chilenischen Regisseur Alejandro Jodorowsky in den 1970er Jahren. Das aufgegebene Filmprojekt ist auch heute noch eine echte Referenz für zahlreiche Autoren und Regisseure.

    Dauer: 01:25:00 | Größe: 705,36 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264

    DOKU


    https://filer.net/folder/wdkdbqvxova3ub9k

  • thethingoupost.jpg

    THE MEN OF OUTPOST


    Wilford Brimley, Richard Masur, Keith David, David Clennon, Peter Maloney, Joel Polis und Thomas G. Waites werden zu allen Aspekten des John Carpenter-Klassikers befragt.

    Dauer: 50:00 | Größe:1,29GB Sprache: Englisch & deutsche Untertitel | Format: h264

    DOKU


    Der Download ist nur für angemeldete Mitglieder sichtbar!