[Sci-Fi] - JIM PARKER's Abenteuer im Weltall (Bd. 01-59 vollständig)

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • Die Serie Jim Parkers Abenteuer im Weltraum erschien Anfang der 1950er Jahre im Erich Pabel Verlag innerhalb der ‚Utopia Zukunftsromane‘. Sie litt unter äußerst bescheidener Charakterisierung der handelnden Personen und schwacher Ausarbeitung der Themen. Die mangelnden naturwissenschaftlichen Kenntnisse der Autoren waren nicht zu übersehen.

    Dass die Romane trotzdem eine gewisse Beachtung verdienen, ist dem Umstand zu verdanken, dass es sich um die erste deutschsprachige SF-Serie handelt, die so etwas wie einen roten Faden aufweist:

    Die Handlung führt den Helden von Raumstationen im Erdorbit über den Mond und die Planeten unseres Sonnensystems bis zur Kontaktaufnahme mit fremden Intelligenzen und zum Sonnensystem des Sirius. Hauptperson der Serie ist Kommodore Jim Parker, Testpilot des "Staatlichen Atom-Territoriums", der mächtigen amerikanischen Organisation für die Weltraumfahrt. Sein treuer Freund ist der trinkfeste Fritz Wernicke, der mit Jim zusammen die tollsten Abenteuer erlebt.

    Obwohl Jim Parker von mehreren Autoren geschrieben wurde, kann man hier aber nicht wie bei Perry Rhodan und anderen vergleichbaren späteren SF-Serien von Teamarbeit sprechen, denn die Autoren haben nacheinander für die Serie gearbeitet.

    Insgesamt erschienen 59 Romane. Alle wurden von deutschsprachigen Autoren verfasst. Die Hefte erschienen unter drei Autorenpseudonymen. Die ersten 49 Bände wurden unter dem Namen Alf Tjörnsen publizert, der dann für 6 Bände von Axel Nord abgelöst wurde. Autor der letzten 4 Bände war Bert Horsley. Das Pseudonym Alf Tjörnsen gehört auf jeden Fall Richard J. Rudat, es wird aber darüber spekuliert, dass auch ein zweiter Autor Titel unter diesem Pseudonym abgeliefert haben könnte. Die Autoren hinter den Pseudonymen Axel Nord und Bert Horsley sind nicht bekannt.


    In den letzten vier Jim Parker-Romanen gab es deutliche Änderungen. Die Romane wurden unter dem Pseudonym Bert Horsley verfasst. Auf der Umschlagseite der Romane steht nur ‚Utopia Zukunftsroman‘ ohne Hinweis auf Jim Parker. Sie sind alle in der Ich-Form geschrieben. Außer dem Namen des Protagonisten haben sie sowohl in der Handlungsführung als auch bei der Bezeichnung der weiteren Hauptpersonen und diversen Organisationen nichts mit den vorherigen Jim Parker-Romanen gemeinsam.

    Beispiele der Titelseiten:


    Und hier die Bände 01-59:


    https://filer.net/get/zy9nledwidwfsjfo


    Viel Spass

    ren

  • dieman

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Ich möchte hier anmerken, daß die tatsächliche Identität des Pseudonyms "Bert Horsley" durchaus bekannt ist.

    Walter Spiegl nutze diesen Namen bei seinen Arbeiten für den Erich Pabel Verlag.

    Man könnte jetzt spekulieren, daß der Grund dafür die Tatsache war, daß er gleichzeitig vertraglich an einen anderen Verlag gebunden war, aber das weiß ich nicht wirklich genau.




    ***