Die 3 Fache Verblödung

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • Guten Tag,


    wie wir sicher alle Wissen gibt es nur zwei dinge die endlos sind.


    -zum ersten die Korruption im Bundestag


    -und zum zweiten die Menschliche Dummheit.


    Heute konnte ich über ein Machwerk stolpern der die Sinnlosigkeit des Lebens Perfekt zusammenfasst. Und den werde ich mit euch Teilen.


    Fangen wir mit einem Lächerlichen Begriff an:


    Manspreading:


    bezeichnet das breitbeinige sitzen (ja ernsthaft) meist in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch auf Parkbänken.


    Anscheinend gibt es Menschen die darin eine Form des Ausdrucks der Dominanz sehen :bescheuert:


    Wenn Ihr das schon lächerlich und sinnlos findet dann freut euch das der ZDF dem Thema sogar eine Doku gewidmet hat.

    GEZ Sei dank. Gut angelegtes Geld :supi:


    Daraufhin gab es eine Reaktion von YouTuber und Influencern, denn offensichtlich gibt es auch einen Kanal

    auf Instagram der diese Art des Sitzens öffentlich anprangert. Und sogar Feministinnen drucken Botschaften auf die Jeans -Innenseite

    damit diese Straftat auch an Bedeutung gewinnt.


    Wir halten also fest:


    Wir haben jemanden der sich darüber aufregt wie jemand anderes sitzt.




    Daraufhin hat sich jemand entschlossen den Armen Frauen zur Seite zu springen und auch zwischen den Männern zu vermitteln

    worum es eigentlich geht und warum die Doku schlecht ist.


    Wir halten also jetzt fest:


    Wir haben jemanden der sich über die Doku aufregt, die zeigt wie sich jemand anderes darüber aufregt, wie jemand anderer sitzt.




    Da dieser Junge Mann offensichtlich nicht genau den Punkt getroffen hat der alle anspricht, gibt es auch daraufhin eine Reaktion.


    Wir halten also erneut fest:


    Jetzt haben wir jemanden der sich über die Reaktion aufregt, der sich über die Doku aufregt, die zeigt wie sich jemand anderes darüber aufregt, wie jemand anderer sitzt.





    Tut euch schon der Kopf weh? mir auch :bescheuert:


    Und am Ende Lernen wir genau was? genau:


    Jetzt haben wir Frauen die sich darüber aufregen, das sich Frauen Beschweren, das Männer darüber Diskutieren, über eine Doku die zeigt wie sich jemand anderes darüber aufregt, wie jemand anderer sitzt.


    :platt::platt::platt::platt::platt::platt::platt::platt::platt::platt::platt::platt::platt:



    Ich hoffe ich konnte damit Demonstrieren, auf welchem aberwitzig genialen Höhepunkt der Menschlichen Entwicklung wir uns momentan befinden :Rauchen:


    :Danke: und :gute Nacht:



    --------------------------------------------------------------------------------------------smilie_devil_139.gif                    Mahlzeit.png                    smilie_devil_139.gif-----------------------------------------------------------------------------------------------------


    ------------------------------------------------------------------------------smilie_b_253.gif:Nox Archiv Fan:smilie_b_253.gif--------------------------------------------------------------------------------------

  • Ja, das hab ich auch mal nebenbei mitbekommen.
    Nur vergessen die Feministinnen einfach eines. Wir haben eine Dödel und 2 Nüsse im Schlüpfer, die ab und wann mal knapp zwischen den Beinen schaukeln oder hängen.
    Und wenn man besonders die Kugeln mal dumm erwischt, so ziemlich schmerzen kann.
    Kommt auch darauf an, welchen Schlüpfer (Unterhose/Unterwäsche) man trägt. Muss nicht, aber kann schon auch mal passieren.

    Die Frauen haben ja nicht wirklich was, was Sie einklemmen können, ausser deren Nippel mit der Wäscheklammer.
    Aber dann machen die das, weil die Schmerzen denen Spass machen.


    Ja, gibt aber auch Männer, die einen Tritt in die FamilienJuwelen oder Stücke irgendwie erregend finden, oder aber nur die Schmerzen.
    Naja, jedem sein liebstes und fetisch.

    Aber ich werde immer noch so sitzen, wie es mir am bequemsten ist. Wenn einer Frau das stört, muss Sie ja nicht dort hinschauen, oder?
    Ansonsten könnte ich auch sagen - mich stören ihre Brüste oder falls Sie einen Ausschnitt hat, dass der Ausschnitt zu gross ist und

    mich das Inkontinent oder Impotent macht - kann man dann je nach belieben variieren oder wählen.


    Wiederum, wenn Frauen halbnackte Selfies von sich machen, ihren Po oder Brüste in die Cam halten, hochladen und dann

    .....sexistische Antworten bekommen....gar Dickpics...dann haben Sie das ja fast schon gefordert.

    Wollen nicht als Sexobjekt angesehen werden - dann uploadet doch auch nicht solche Bilder hoch.


    Mal einfach wieder typisch, wie einige politisch-motivierte Frauen aus einer Partei oder Organisation darüber monieren kann.

    Aber immer geht es gegen die Männer. Eine Werbung mit Frau in Spitzen wird als sexistisch bezeichnet und untergräbt die

    Integrität der Frauen. Aber wenn ein halbnackter Mann auf oder in einer Werbung sehen kann - tja, dann ist die Welt irgendwie in Ordnung.



    Nun, es muss jetzt nicht jede Frau hier angegriffen fühlen, sondern ich spreche auch nur die an, welche eben sich über solches

    aufregen und alle Männer als Schweine bezeichnen.
    Was ich aber ...nun auf einer Seite einverstanden bin : Mal ehrlich, gibt es wirklich Frauen, die auf "Dickpics" stehen?

    Ich bin mal der Meinung, man sollte als Mann sowas einfach mal unterlassen. Ausser die Frau selbst erwähnt/wünscht sich

    von diesem einen, anderen oder von vielen. Doch denke ich...auch wenn es verschiedene Grössen/Länge/Durchmesser von Gurken gibt, am Ende sind sie doch wieder alle Gleich. Genau so mit den Melonen, Brötchen oder wat auch immer dat nennen will.

    Wenn eine Frau nicht mag, dass man Ihr in den Ausschnitt gafft, dann gibt es 100% Kleidung, die genau so luftig sind, aber alles verdecken kann.

    Nur weil ich ein Mann bin, hab ich auch nicht ein Untershirt an, wo man meine Brust bzw. Brusthaare sieht (wobei so stark behaart bin ich gar nicht).

    Ich trage ganz normal ein Shirt oder Untershirt/Unterhemd (sofern notwendig).


    Dieser ganze Genderwahn geht mir langsam auf den Sack.

    Heutzutage darfst ja gar nix mehr - sonst kriegst gleich ne Anzeige wegen sexueller Belästigung zugereicht.
    Bei diesen Damen sollte man dann eigentlich das gleiche tun, sollte sich mal die Frau in einen Beau verschauen.
    Dann merken die wohl vielleicht, was Sie da angerichtet haben.


    Desweiteren...wir Männer leben weniger lang, als die Frauen, müssen aber länger arbeiten.

    Und jetzt wird diskutiert, ob Frauen auch so lange arbeiten müssen wie Männer.
    Ich finde das eigentlich nur gerecht - wie gesagt - Frauen leben länger.....zudem wollten Sie ja Gleichberechtigung.

    Dann wäre das nur solidarisch, wenn Sie gleichlang arbeiten müssen, wie wir.

    So, damit hab ich so ziemlich alles gesagt, was ich sagen wollte. Gell zasss ;)

    :platt:Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht:platt:

    4 Möglichkeiten warum ich keine Antwort gebe

    1. Ich schlafe

    2. bin bei der Arbeit

    3. bin beschäftigt

    4. bin nicht zuhause


    Warten ist eine Tugend, die Geduld als Voraussetzung mit sich bringt.
    :!:No ReUp:!:Was weg ist, bleibt weg:!:No ReUp :!:

  • Naja, dieses "Phänomen" ist ja schon in den 70er Jahren in Japan bekannt gewesen.

    Als links Denkender finde ich es generell gut, wenn man verstärkt über die Rechte von Frauen diskutiert.

    Allerdings will ich auch so fair sein und nicht unerwähnt lassen, dass es als Äquivalent zum Manspreading auch das

    weibliche She-Bagging gibt, bei denen Frauen mit ihren Taschen viel Platz beanspruchen.


    solar74 : Boah, hast du viel geschrieben =D

    Ich habe mir nur den letzten Absatz durchgelesen. Hierzu will ich aber sagen, dass ich nicht wirklich der Meinung bin, dass Frauen weniger arbeiten.

    Ich glaube, sie arbeiten sogar mitunter mehr, doch ohne, dass dies anerkannt wird.

    So wird die klassische Erziehung der Kinder gerne nicht als "Arbeit" bezeichnet, da man dabei keiner "sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit" nachgeht.

    De facto ist es aber eine weit wertvollere Arbeit - auch im Sinne des Gemeinwohls - als das, was die Männer so machen.

    Alles, was du hast, hat irgendwann dich. {Fight Club}

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben - es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen. {Seneca}

  • So wird die klassische Erziehung der Kinder gerne nicht als "Arbeit" bezeichnet, da man dabei keiner "sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit" nachgeht.

    De facto ist es aber eine weit wertvollere Arbeit - auch im Sinne des Gemeinwohls - als das, was die Männer so machen.

    Da siehst du das aber auch ein wenig falsch.
    Natürlich wenn der Mann ein faules Ei ist, dann wird schon so sein.
    Aber die Väter, wenn er sich einsetzt, macht genau so viel, wie die Frau. Das ist auch so ein alter und historische Sichtweise.
    Das einzige, was ein Vater bsp. einem Baby nicht geben kann, ist die Brust.

    :platt:Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht:platt:

    4 Möglichkeiten warum ich keine Antwort gebe

    1. Ich schlafe

    2. bin bei der Arbeit

    3. bin beschäftigt

    4. bin nicht zuhause


    Warten ist eine Tugend, die Geduld als Voraussetzung mit sich bringt.
    :!:No ReUp:!:Was weg ist, bleibt weg:!:No ReUp :!:

  • solar74 : Wenn der Mann miterzieht, ist das aber auch keine "klassische" Erziehung der Kinder.
    Das war aber auch nur ein Beispiel. Ich könnte auch allgemeiner sagen, dass Frauen eher in "sozialen" Berufen tätig sind, während Männer mehr zu Technik/Wirtschaft/Finanzen tendieren.

    Doch auch hier - Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Alles, was du hast, hat irgendwann dich. {Fight Club}

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben - es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen. {Seneca}

  • solar74 : Wenn der Mann miterzieht, ist das aber auch keine "klassische" Erziehung der Kinder.
    Das war aber auch nur ein Beispiel. Ich könnte auch allgemeiner sagen, dass Frauen eher in "sozialen" Berufen tätig sind, während Männer mehr zu Technik/Wirtschaft/Finanzen tendieren.

    Doch auch hier - Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Das geht ja nicht mehr unter klassisches Beispiel mehr. Von dem Genderwahn und Anfeindungen wegen Diskriminierungen gegenüber Frauen, aber auch andere Nationalitäten/Religionen, ist nun so, dass überall ...mehr oder weniger bestrebt ist, aufzuheben (aka Frauenquote).

    Um Thema hierbei zu bleiben : Alle Frauen dürfen alle Arbeiten/Berufe/Jobs ausüben - sofern diese auch die Ausbildung gemacht haben oder darin Studierte sind (je nach Anforderungen des Berufes).
    Aber es gibt Berufe, die den Frauen weniger zusprechen. Bei meinem Job gibt es eine Frau, es gab mal eine zweite, die war aber nur kurz bei uns, weil für Sie diese Arbeit sehr hart war und meinte noch : " Sie wisse endlich, wenn der Mann müde nach Hause kommt, dass es tatsächlich an der Arbeit liegen könnte - jedenfalls bei dieser Arbeit". Aber ich bewundere die eine Frau noch, die unsere Arbeit durchzieht. Unermüdlich und mit viel Freude und Elan, obwohl Sie schon ein wenig älter ist, als ich. :)
    Ich will aber nicht behaupten, Kinder zu hüten und zu erziehen, wäre einfacher.
    Aber eben, auch hier wieder, wenn Frauen ja alle Berufe ausüben dürfen, sofern diese auch die Berufe wählen, dann auch hier solidarisch sein. Arbeiten bis zum ordentlichen Rentenalter, wie der Mann. Uns wird auch nichts geschenkt.
    Wie die Rollen verteilt werden, innerhalb einer Familie, dass müssen die zwei ausdiskutieren/entscheiden.
    Das jetzt der Mann mal zuhause bleibt und die Frau das Geld nach Hause bringt, ist nicht mehr so sonderbar oder eine Ausnahme der Regel. Hört und sieht man immer öfter.

    Das Klischee ist alsbald überholt und nicht mehr anwendbar.

    Wo noch grosser Graben herrscht, ist beim Lohn/Gehalt. Da bin ich dafür, dass die Frau für die gleiche Arbeit, wie das eines Mannes entlöhnt wird. Egal, ob diese die Leistung bringt oder nur gerade das nötigste.
    Und hier in der CH wird gerade diskutiert, ob man Frauen auch in Miliz-System einfügen soll - heisst : Frauen werden auch in das Boot der Armee einbezogen und müssen den Wehrdienst absolvieren.

    Der einzige Unterschied, welcher noch herrscht, ist folgendes, dass Männer keine Baby`s austragen können. Das ist aber ein biologisches Problem. Aber wer weiss, irgendwann mit der Gen-Technik wird auch das überholt sein. Dann kann man entscheiden, wer schwanger werden soll. Nur beim Mann gibt es dann den Kaiserschnitt, was Frau allerdings immer noch natürlich über die Bühne gehen kann.
    Ich finde, du hast da ein zu altes Bild vor dir, was gegenüber den Frauen betrifft.
    Aber wenn auch die moderne Frau weiss, was sie machen kann, will und auch tut - soll es mir nur Recht sein. Gibt eine gute Durchmischung und ist doch auch interessant, mit Frauen arbeiten zu können. Und da bleibt meine Ansichten standhaft - wer Gleichberechtigung haben möchte, darf auch arbeiten bis 65ig oder in welchem Land auch immer das Rentenalter gesetzt wurde. Dann ist auch der Mann gleichberechtigt. So sind wir immer noch unterdrückt. Aber darüber spricht ja auch kaum einer. Auch wenn ein Mann von einer Frau sexuell belästigt wird, hat man dafür eher ein müdes Lächeln, als es ernst zu nehmen - aber wehe, eine Frau beklagt sich über sexuelle Belästigung, dann dreht sich das Karussell wahnsinnig schnell.

    :platt:Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht:platt:

    4 Möglichkeiten warum ich keine Antwort gebe

    1. Ich schlafe

    2. bin bei der Arbeit

    3. bin beschäftigt

    4. bin nicht zuhause


    Warten ist eine Tugend, die Geduld als Voraussetzung mit sich bringt.
    :!:No ReUp:!:Was weg ist, bleibt weg:!:No ReUp :!:

  • "Auch wenn ein Mann von einer Frau sexuell belästigt wird, hat man dafür eher ein müdes Lächeln, als es ernst zu nehmen - aber wehe, eine Frau beklagt sich über sexuelle Belästigung, dann dreht sich das Karussell wahnsinnig schnell."

    Wobei man hierzu sagen muss, dass es weit weniger vorkommt, dass Frauen die Männer körperlich sexuell missbrauchen als umgekehrt. Das ist nun mal so.

    Und das ist auch der Grund, warum man Frauen in solchen Fällen eher Glauben schenkt als Männern.

    Doch es gibt leider auch Frauen, die diesen Umstand ausnutzen und schnell Anklage erheben, obwohl kein wirklicher Grund/Fall vorliegt - in dem Glauben, dass man ihnen glaubt und den Mann "hinrichtet". Dieser Problematik bin ich mir bewusst, dennoch bin ich davon überzeugt, dass Frauen generell größeren gesellschaftlichen Nachteilen ausgesetzt sind, als dies bei Männern der Fall ist!

    Alles, was du hast, hat irgendwann dich. {Fight Club}

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben - es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen. {Seneca}

  • "Auch wenn ein Mann von einer Frau sexuell belästigt wird, hat man dafür eher ein müdes Lächeln, als es ernst zu nehmen - aber wehe, eine Frau beklagt sich über sexuelle Belästigung, dann dreht sich das Karussell wahnsinnig schnell."

    Wobei man hierzu sagen muss, dass es weit weniger vorkommt, dass Frauen die Männer körperlich sexuell missbrauchen als umgekehrt. Das ist nun mal so.

    Und das ist auch der Grund, warum man Frauen in solchen Fällen eher Glauben schenkt als Männern.

    Doch es gibt leider auch Frauen, die diesen Umstand ausnutzen und schnell Anklage erheben, obwohl kein wirklicher Grund/Fall vorliegt - in dem Glauben, dass man ihnen glaubt und den Mann "hinrichtet". Dieser Problematik bin ich mir bewusst, dennoch bin ich davon überzeugt, dass Frauen generell größeren gesellschaftlichen Nachteilen ausgesetzt sind, als dies bei Männern der Fall ist!

    Ist doch genau das, was ich geschrieben habe.....hast nur andere Worte/Text genommen.

    :platt:Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht:platt:

    4 Möglichkeiten warum ich keine Antwort gebe

    1. Ich schlafe

    2. bin bei der Arbeit

    3. bin beschäftigt

    4. bin nicht zuhause


    Warten ist eine Tugend, die Geduld als Voraussetzung mit sich bringt.
    :!:No ReUp:!:Was weg ist, bleibt weg:!:No ReUp :!: