Zuletzt gesehener Film (mit Bewertung)

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • Twilight Zone: The Movie


    (mit dem unheimlich bescheuertem dt. Titel "Unheimliche Schattenlichter")


    Ich liebe TZ. DIe alten originalen Rod Serling Folgen vor allem. Eine Serie in 5 Staffeln in s/w. Hier jetzt haben sich John Landis, Steven Spielberg, Joe Dante und Gerorge Miller als Regisseure versucht und einzelne Episoden zu einem moderneren Spielfilm verfilmt. Die haben mir unterschiedlich gut gefallen. Highlight ist die "Flugzeug" Episode. Generell würde ich sagen - an die Klassiker kommt sowieso nichts ran....


    Der Film stand übrigens unter einem schlechtem Stern denn bei den Dreharbeiten starb einer der Hauptdarsteller (Vic Morrow) + 1 Junge durch einen abstürzenden Helikopter : Sie wurden durch die Rotorblätter enthauptet.


    Ich werte mit 6v10 .... nett gemeint als Homage an die Serie, aber ich empfehle lieber die, den das gibt es Folgen die man nie vergisst während mir das bei dem Film definitiv schon teilweise passiert ist.

  • The Suicide Squad


    Auch hier muss ich zum Inhalt wohl nichts mehr schreiben.


    Nach dem wirklich sehr guten Vorgänger hatte ich mich enorm auf diese Fortsetzung gefreut ... und wurde mehr als bitter enttäuscht.

    Was einmal ein "The Expendables" mit Superkräften war ist leider zu einer traurigen Lachnummer verkommen.

    Die einzigen Charaktere die man irgendwie ernstnehmen kann sind die beiden Frauen im Team, wobei auch diese keinerlei Tiefe mehr haben. Das ist vor allem bei Harley Quinn traurig da dieser Charakter in den vorangegangenen Filmen um und über Sie ja sehr gut aufgebaut wurde.

    Alle anderen sind nur traurig lächerliche und groteske Figuren die eine Aura der Dummheit und Inkompetenz verbreiten die ihres Gleichen sucht.

    Nun könnte man argumentieren, dass der Film und seine Figuren ja nicht ernstgenommen werden sollen, allerdings besteht eben ein Unterschied zwischen "nicht ernstnehmen" und einfach nur "bedauern". "Deadpool" z.B. will nicht ernstgenommen werden und nimmt sich auch nicht ernst, ist aber niemals "dumm" oder "bedauernswert". Beim neuen "Suicide Squad" gibt es nicht anderes. Daher wirkt der Film nie "lustig" sondern nur "lächerlich" ...


    Trotz all dem ist der Film, vor allem für Fans des Genres, sicherlich irgendwie "sehenswert", wenn man über den "Fremdschämfaktor" hinwegsieht.

    Die Action ist solide, auch wenn für meinen Geschmack einfach zuviel Blut "mit der Brechstange" in den Film gequetscht wurde.

    Die CGI Effekte sind durchweg gut und Schauspieler wie Idris Elba, John Cena oder Margot Robbie holen aus ihren Charakteren alles raus was geht.


    Meine Bewertung: 4,5v10


    Auch hier gilt wieder: Mir persönlich wäre der Film nichtmal 1v10 Punkte wert, denn er hat mich nicht nur bitter enttäuscht sondern ist meiner Meinung nach auch einfach nur traurig und man verliert beim "Genuß" des Films mind. 5 I.Q. Punkte.


    Objektiv ist vieles an dem Film aber eben auch solide gemacht auch wenn diese "guten Seiten" das Rad nicht neu erfinden.

  • r allem für Fans des Genres, sicherlich irgendwie "sehenswert", wenn man über den "Fremdschämfaktor" hinwegsieht.

    Ich beschreibe mal meinen Eindruck , es hat mir der sparsame Pathos der Handlung gefallen - und den 1. Teil habe ich mir auch noch angesehen, der bei weitem pathetischer ist und echt schon mehr in die "Batman Moral" weist - aus diesem Verhältnis zum 1. Teil, finde ich diesen Teil erheblich launiger und anarchistischer und vor allem weil das Ende gegen die "Kollektivierung" von Lebewesen agiert.

    Das macht mir Hoffnung in der weltweiten Lockstep Situation.

    Liebe und Kapitalismus sind unpassende Bettgenossen

  • Und genau deshalb halte ich es für wichtig eine möglichst "objektive" Bewertung der Filme abzugeben.

    Denn andere Menschen sehen Filme eben unter anderen Gesichtspunkten als ich. Wie in meiner Kritik ja erwähnt wäre mir "subjektiv" der Film nichtmal 1v10 Punkten wert, eine solche Bewertung sollte aber niemanden davon abhalten sich den Film anzusehen und das wäre bei einer solchen Bewertung definitiv der Fall ...

    Objektiv ist der Film eben technisch gut und spricht, wie man sieht, andere Leute weit mehr an als mich ;)


    Ziel erreicht würde ich sagen :)

  • Ohne die Diskussion noch mehr anzuheißen wollte ich nur nochmal bemerken, dass ich den Equalizer gar nicht gesehen habe und John Wick fand ich zum Beispiel nur den ersten Teil sehenswert, die anderen Teile habe ich mir gar nicht mehr angesehen, bzw. Teil 2 mittendrin abgebrochen, weil ich den einfach scheiße fand. Insofern fehlen mir da die von dir aufgezeigten Vergleichsmöglichkeiten.

    Ansonnsten bleibe ich bei meiner guten Bewertung in allen Punkten, auch was schauspielerische Leistungen etc. angeht. Dies ist eben meine subjektive Meinung.

    Du hast eine andere Meinung, was vollkommen ok ist.


    Falls es dir in diesem Thread schon mal aufgefallen sein sollte, so gibt es von verschiedenen Usern, verschiedene Bewertungen derselben Filme und niemand drückt einem anderen seine Meinung auf, was du hier sehr wohl tust.

    That's the thing about books. :lesen:

    They let you travel without moving your feet.

    Jhumpa Lahiri

  • DER AUGENZEUGE (Eyewitness) von 1981


    Hat mir durchaus gefallen, Thriller rund um einen Hausmeister in einem Hochhaus der einen Mord entdeckt und um einer Reporterin zu gefallen tut als wüsste er mehr. Das ruft andere auf den Plan... Gut besetzt, ohne Schnörkel, solide Story, gekonntes Tempo. Zudem das was heute oft fehlt : kurze aber prägnante Dialoge.


    War mir bisher gänzlich unbekannt, obwohl Größen wie Morgan Freeman, James Woods, Sigourney Weaver, Chistopher Plummer und -genial besetzt- William Hurt mitspielen. Eindeutig für Fans von Thrillern im Stil der 80ger.


    7v10 Ketten in der Windschutzscheibe



  • Letztlich gabs bei mir viel 80er Jahre Comedy / Slapstick :


    Die schrillen vier auf Achse 7,5 / 10


    Clark Griswold will seine lieben eine schönen Urlaub bereiten ... und das geht gründlich in die Hose . Toller Humor , Chevy Chase spielt den etwas entrückt wirkenden Griswold wunderbar , ebenso Beverly

    D ´ Angelo als Ehefrau . Immer noch Kult : " Hast du Asteroiden ? Nein , aber mein Vater hat welche . Er kann manchmal kaum aufs Klo gehen . " So , geht Feel - Good Comedy .


    unnamed.jpg


    Schöne Bescherung 7 / 10


    Noch mal Chevy Chase , selbes Prinzip wie oben . Weihnachten mit der ganzen Mischpoke , Cousin Eddy und Rotzi sind auch dabei . Und Clark Griswold kurz vorm durchdrehen . Ein herrlicher Spass .



    Tin Men 7,5 / 10


    Danny DeVito und Richard Dreyfuss verkaufen Alu-Fassaden für Häuser . Als der eine dem anderen ins Auto fährt , gehts nur noch um Rache und den anderen dumm dastehen zu lassen .

    Super Sprüche , flotte Autos , 60er Jahre Flair und DeVito in Höchstform .


    Monty , der Millionenerbe 7,5 / 10


    Der gute Monty ( Rodney Dangerfield ) soll unter Aufsicht der Schwiegrmutter , seine moralischen Kompass neu ausrichten . Während seine Buddys sich weiter gepflegt Sex , Drugs und Rock n Roll hingeben .

    Dangerfield ist super und wirkt durchgeghend so als hätte er 3 Nasen Koks drin , sein bester Kumpel Nicky wird von Joe Pesci dagestellt . Herrlich !!!

    „Wer die Dummköpfe gegen sich hat verdient Vertrauen.“


    Sartre

  • Snake Eyes

    https://nox.to/download/Filme/…_i_-joe-origins-BkYHhY6xK


    wieder millionen verschwendet.

    null konzept, null story, amateurhafte effekte, lahme kämpfe........

    .

    dass sich iko uwais, der am anfang seiner karriere durch die the raidfilme, headshot, murantau, the night comes for us usw. echte kracher hingelegt hat, sich nur noch in seichtes hollywoodgewässer wie mile 22, beyond skyline, triple threat oder auch stuber 5 sterne ausruht und kohle kassiert ist echt eine schande.


    2/10

  • MOLLATH - UND PLÖTZLICH BIST DU VERRÜCKT

    20185281.jpeg



    https://nox.to/release/mollath…vdrip-x264-cdp-Byma0ENCbb



    Einfühlsame Doku , die sich ganz mainstreamgewohnt an der Oberfläche der Problematik bewegt. Der Fall ist mir noch bekannt, und ich habe seinerzeit einige Petitionen für die Freilassung von Gustl Mollath mitgezeichnet.


    In den Gruppen in denen ich teilhatte, wurde oft über das verfassungsmässige Problem und die hierarchische Struktur der Justiz gesprochen.

    Damals konnte ich mir nicht vorstellen, das Staatsanwälte tatsächlich weisungsgebunden sind und jederzeit vom Justizministerium zurückgepfiffen werden können.

    Der Fall Gustl Mollath wurde von uns recht schnell abgehakt, weil es nicht zu erwarten war, das der Fall justiziabel vollständig aufgeklärt werden würde.

    Diese Doku zeigt auch das wir mit unseren Annahmen richtig lagen und es immer noch eine Schande ist, das es gierigen Löchern mittels Verjährung möglich ist, Existenzen zu vernichten.


    Eine vollständige Rehabilitation sieht anders aus, und eine Doku ist nichts anderes als ein Trostpflaster, vielmehr für die Macher und die Öffentlichkeit, als dem Betroffenen.

    Die Doku berührt das Gerechtigkeitsgefühl und wir können fühlen wie sehr die Struktur schiefsteht und gierige Menschen gehören hart bestraft.


    Ohne Wertung weil Dokumentation.

    Liebe und Kapitalismus sind unpassende Bettgenossen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mogwai2613 () aus folgendem Grund: Ausdrucksfehler

  • Es ist in Wirklichkeit noch viel, viel schlimmer, als der Fall Mollath und diese Doku vermitteln können. Die politischen Strippenziehereien in die Justiz und insbesondere in die Richterschaft werden ja durchweg von den Medien tabuisiert, in dem die Richter immer als "unabhängig" hingestellt werden. Dabei wird JEDER RICHTER vom ersten Tag an, wo er sein Richteramt ausübt, nachweislich GEGEN DAS GRUNDGESETZ ausgerichtet. Kein Witz. Es ist durch nahezu jeden Geschäftsverteilungsplan in jedem deutschen Amtsgericht dokumentierbar, wenn neue "Richter-auf-Probe" Einzelrichterentscheidungen treffen, was sie nach dem Grundgesetz Art. 97 GG aber nicht dürfen, weil Richter-auf-Probe nicht unabhängig sind und damit gegen Art. 97 GG verstossen. Damit agieren (besser: verraten) Richter als "Richter-auf-Probe" vom ersten Tag an (gegen) das GG. Auch die Handhabung des deutschen Strafbefehl ist Grundgesetz- und Menschenrechtswidrig, weil der Richter ohne Anhörung des Beschuldigten eine richterliche Straf-Entscheidung mit diesem Strafbefehl trifft....und es gibt noch viel, viel mehr Sachverhalte, wo "furchtbare Juristen" in übler und perfider Art und Weise das Grundgesetz laufend entmachten. Ich habe es mir abgewöhnt, irgendeinem Rechtsanwalt noch zu vertrauen. Selbst die eigenen Rechtsanwälte hintergehen dich, damit es dem Ansehen der Justiz nicht schadet. Juristen sind getrieben von ihrer standesrechtlichen Eitelkeit. Die Juristen aller Art in Deutschland sind DAS PROBLEM, auch beim Thema " Corona" und auch beim Thema "Klimawandel". Wer weiss schon, dass seit 1992(!) der Jurist Karsten Sach bei jeder Klimakonferenz im Hintergrund die Strippen zieht.


    Um zurückzukommen zum Fall Mollath:
    Ganz übel war der vom ZDF produzierte Spielfilm über den Fall Mollath (mit Jan Josef Liefers und Julia Koschitz). Dort wurde das in Wahrheit sehr wichtige Bank-Gutachten, was in Wirklichkeit der Schlüssel für die Freiheit für Mollath gewesen ist, im Spielfilm in einem Reisswolf vernichtet. Deshalb: Dieser ZDF-Spielfilm ist eine ganz üble Wirklichkeitsfälschung über den Fall Mollath gewesen. Deshalb ist im gesamten Spielfilm (Titel: "Gefangen - Der Fall K.", Gustl Mollath heisst im Spielfilm Wastl Kronach) auch kein Hinweis auf den Fall Mollath zu finden. Journalisten haben trotzdem diesen Spielfilm mit Bezug auf den Fall Mollath rezensiert, aber dabei nicht auf die vielen Wirklichkeitsfälschungen im Vergleich zum echten Fall Mollath hingewiesen. Daran kann man auch erkennen, wie die kriminellen Machenschaften der Justiz von Journalisten tabuisiert werden und eben auch in einem vermeintlich authentischen Spielfilm vertuscht weden.


    Dass aber Gustl Mollath auch selbst nicht alles so analytisch korrekt auf die Reihe bekommt, erkennt man aber auch daran, dass er den Film "Einer flog übers Kuckucksnest" in einem Interview als "Beispiel für Missstände in der Psychiatrie" bezeichnet hatte. Das stimmt nicht. Denn der Film "Einer flog übers Kuckucksnest" ist stattdessen eine heftige Gesellschaftskritik, wobei die Psychiatrie eine Metapher für die "normale Gesellschaft" ist und am Beispiel von Jack Nicholson dargestellt wird, was mit Menschen passiert, die kritische Fragen stellen, aufmüpfig werden, mal über die Stränge schlagen und eben NICHT ANGEPASST sind.
    Es gibt eine sehr gute arte-Dokumentation aus dem Jahr 2011 über die Entstehung des Films "Einer flog über das Kuckucksnest", wo DAS auch sehr deutlich - auch mit einem Interview mit dem damals sichtlich kränklichen Michael Douglas - beschrieben wird. Michael Douglas hat den Film damals in den 1970er-Jahren produziert. Wissen auch nur die wenigsten.

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • Aktuell bin ich über den Zustand (eher Siechtum) der Justiz im Bilde - unsere Gruppe hat Kontakt mit Dr. Martin Schwab - Deutschland ist ein Mafiastaat mit angebundener Justizabteilung - besonders nach den Erweiterungen des Infektionsschutzgesetzes 28 A & B

    Liebe und Kapitalismus sind unpassende Bettgenossen

  • Mogwai2613


    Zitat

    Aktuell bin ich über den Zustand (eher Siechtum) der Justiz im Bilde - unsere Gruppe hat Kontakt mit Dr. Martin Schwab - Deutschland ist ein Mafiastaat mit angebundener Justizabteilung - besonders nach den Erweiterungen des Infektionsschutzgesetzes 28 A & B



    Ich hatte auch Kontakt zu Martin Schwab, aber als ich von ihm eine Bewertung über den Verstoss gegen Art. 97 GG bei Richtern-auf-Probe bei Amtsgerichten haben wollte, hat er "seinen Deckel zugemacht". Keine Antwort mehr. Ich halte Martin Schwab deshalb seitdem für scheinheilig justizkritisch. Kontrollierte Opposition?!
    Denn auch alle Rechtsanwälte machen seit Jahrzehnten bei diesem GG-Verrat durch Richter und die Justiz mit.

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • Höllenfahrt - Die letzte Fahrt der Claridon


    Ein zu Unrecht etwas vergessener Film über eine Katastrophe eines Ozeanriesen gedreht 1960. Die Claridon ist ein altes Schiff das nur noch wenige Reisen vor sich hat. Der Film beginnt mit einem Feuer im Maschinenraum, das man aber unter Kontrolle bekommt. Was keiner bemerkt : Ventile der Druckkessel sind dabei in Mitleidenschaft gezogen worden und bald geht der erste Kessel hoch ... und der Kampf gegen das eindringende Wasser beginnt. . . . . .


    Für mich durchweg gut gedreht und gemacht - ziemlich dramatisch und realistisch kommt dieser Film daher. Das Tempo ist durchgehend hoch aber nie so überdreht wie in heutigen Filmen. Besonders die letzten Momente wo das oberste Deck nach und nach versinkt sind beeindruckend.


    7v10 höher steigende Wassermassen


    Mein besonderer Dank geht an @

    Redkill01

    der uns den Release beschert hat : https://nox.to/download/Filme/…rt-der-claridon-rkgIqn8gK




  • Memoir of a Murderer 7,5 / 10


    Sehr gut gemachter Psycho-Krimi aus Südkorea . Der Film kommt fast gänzlich ohne die bekannt-naiven Dialoge aus und entwirft ein spannendes Katz und Maus Spiel zwischen einem an Alzheimer erkrankten ex-Serienmörder , der einem anderen Serienmörder auf der Spur ist . Wobei er sich natürlich nie sicher sein kann , was der Realität entspricht . Zum Schluss hin wird dieses Thema leicht überstrapaziert , der Film bleibt nichtdestotrotz spannend und wartet nicht ausschlieslich mit expliziter Gewalt auf . Empfehlung für alle Asia-Fans !!!



    „Wer die Dummköpfe gegen sich hat verdient Vertrauen.“


    Sartre

  • Memoir of a Murderer 7,5 / 10

    ACHTUNG :!:


    Nicht verwechseln mit dem sehr ähnlich klingenden Titel - Memories of Murder (8/10) - ebefalls aus Südkorea. :zwinker:  :schmunzel:

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • ALEXANDER - REVISITED


    Kein Film den man so nebenbei mal sieht - er erinnert mit über 3,5 Stunden Lauflänge an die großen alten Monumentalfilme. "Intermission" - sprich Pause inklusive.


    Ich fand ihn richtig gut, er "klappert" viel historisch belegtes ab und zeigt vor allem den späteren Irrsinn der Mission von Griechenland aus bis Tief nach Indien hinein fremde Völker und Kulturen in ein neues Riesenreich zu bringen. Und er zeigt Genie und Wahnsinn in Person Alexanders. Schauspielerisch gibt es kaum einen Tadel, Musikalisch wird auch alles sehr treffend von Vangelis untermalt.


    Wer an Geschichte oder speziell an Alexanders interessiert ist kommt an dem Film kaum vorbei, alleine die Bauten und Kleidungen sowie das Antike Feeling saugen einen zwischenzeitlich regelrecht auf. Optisch gibt es wirklich viel zu entdecken. Sehr stimmungsvolle Zeitreise in eine spezielle antike Epoche die bis heute sagenumwoben scheint. Die mit König Alexander rasant und imposant begann und nach seinem Tod ebenso schnell wieder zerfiel.




    7,5v10 mazedonische Lanzenwerfer



  • Killers Bodyguard


    Gut gemachter Action-Film mit Witz. Es hat ziemlich viel Spaß gemacht den beiden Buddys Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson beim fluchen und flüchten zuzusehen. Die Geschichte war nicht zu kompliziert, aber spannend genug. Ich hab mich zwei Stunden lang gut unterhalten gefühlt. Gary Oldman als Bösewicht ist immer eine gute Wahl, der hat so etwas irres an sich. Sollte ich den Film irgendwann nochmal sehen, dann werde ich die Anzahl der "Motherfuckers" doch einmal nachzählen. ;)


    Ich vergebe hier: gute 8 von 10 Motherfucker


    Killers Bodyguard II


    Ich weiß gar nicht, was ich über diesen Film schreiben soll. Vielleicht wäre es tatsächlich besser gewesen keinen zweiten Teil zu drehen, weil dieser Teil bis auf sehr wenige Ausnahmen kompletter Schrott war. Es war im Grunde eine schlechte Wiederholung von Teil eins. Wer will diesen weinerlichen, lustlos spielenden Ryan Reynolds sehen in einer wirren Handlung, die nur halb ausgegoren war. Der einzige wirklich attraktive Lichtblick war Salma Hayek mit ihrer mexikanischen? Schnotterschnauze. Sogar einige Gags aus Teil eins hat man wieder aufgewärmt. Es war ein Trauerspiel und da konnten die Actionszenen auch nicht mehr großartig punkten. Wie kann man einen Film bei sovielen guten Darstellern so verkacken?


    Ich vergebe hier: 3 von 10 Motherfucker und diese drei Punkte sind für Salma, Antonio Banderas und Frank Grillo!

    That's the thing about books. :lesen:

    They let you travel without moving your feet.

    Jhumpa Lahiri

  • DER MILLIONENRAUB (von 1971)


    Warren Beatty, Goldie Hawn und Gerd Fröbe in einem US Film der hauptsächlich in Hamburg spielt. Temporeich, witzig, spritzig. Sicherheitsexperte berät Großbank in Hamburg und plant dabei die Schließfächer von Ganoven zu leeren .... Goldie Hawn überdreht wie ehe und je als kecke Prostituierte und Beatty als smarter Kopf des Raubes.


    Hat einen Hauch eines Heist Films und ist über die vollen 2 Std. ohne Längen.


    7v10 Schlüssel zum Schließfach




    AUF DER FÄHRTE DES ADLERS (von 1976)


    Kannte ich tatsächlich noch nicht, James Coburn will seine ehemalige Frau und Kinder aus der Gewalt von Terroristen befreien: Die verstecken sich auf einem Felsenkloster in Griechenland und das ist schwer unerkannt zu betreten. Deshalb heuert er eine Gruppe Paraglider an um von der Luft die Aktion zu wagen.


    Der Film ist optisch und musikalisch klasse und auch gut besetzt. Spaß hat man sicherlich - allerdings ist er doch etwas zu linear und vorhersehbar um besser zu punkten.

    So bleibt es (leider) nur gute Unterhaltung aber insgesamt auch etwas uninspiriert.


    6v10 gleitende Befreier am griechischen Himmel



  • Killer's Bodyguard


    Da ich dummerweise in der Shout geschrieben habe das ich mir diesen Film ansehe, werde ich nun zu einer Rezension genötigt :zwinker: Ich bin ganz schlecht darin so etwas zu schreiben, also selbst Schuld wer dies liest :achselzuck:


    Aber dann wollen wir mal. Wer Schießereien, (manchmal unnötig viel) Gewalt und einen Tanklaster verwendetes Theaterblut verabscheut, sollte definitiv die Finger von diesem Film lassen. Wer dagegen rasante Kamerafahrten (die Verfolgungsjagd in Amsterdam <3), aberwitzige Stunts am laufenden Meter, krachende Action, zwei Hauptdarsteller die sich selbst nicht zu ernst nehmen, blöde Sprüche mit Witz, Ironie, Sarkasmus aber manchmal auch ein bisschen Weisheit, einen top Soundtrack und eine Backstory (die nun wirklich nicht an den Haaren herbeigezogen ist), liebt, ist bei diesem Film goldrichtig. Keine Sekunde langweilig handelt es sich hier um perfektes Popcornkino und macht ganz sicher Lust auf eine Fortsetzung.


    Von mir bekommt diese lustige Actionbombe 8 v. 10 Tulpen aus Amsterdam

    Liegt euch etwas auf dem Herzen, scheut euch nicht, mich anzuschreiben!

    :Fledermaus:

    Die Regeln in den einzelnen Bereichen sind zu beachten! Macht euch bitte damit vertraut!

    :Fledermaus:

    Lust ein Teil unseres Teams zu werden? Schreibt mich an! Wir freuen uns über jede helfende Hand!

    :Fledermaus:

    Viel Spaß bei uns und empfehlt uns gerne weiter!


    :Fledermaus:  lucythebatgirl2fkkt.gif  :Fledermaus:

    signatur9bjvb.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Lucy the Batgirl ()

  • Ist das Süß :Kiss: Nicht nur das ich den Admin nötigen kann:freu: ist das Fazit sehr gut und ein Lustiger "Fehler" ist auch dabei :lach:

    --------------------------------------------------------------------------------------------smilie_devil_139.gif                    Mahlzeit.png                    smilie_devil_139.gif-----------------------------------------------------------------------------------------------------


    ------------------------------------------------------------------------------smilie_b_253.gif:Nox Archiv Fan:smilie_b_253.gif--------------------------------------------------------------------------------------

  • Ja ja, lacht ihr nur. Ich sag ja ich bin in so etwas nicht gut :achselzuck::kicher:

    Liegt euch etwas auf dem Herzen, scheut euch nicht, mich anzuschreiben!

    :Fledermaus:

    Die Regeln in den einzelnen Bereichen sind zu beachten! Macht euch bitte damit vertraut!

    :Fledermaus:

    Lust ein Teil unseres Teams zu werden? Schreibt mich an! Wir freuen uns über jede helfende Hand!

    :Fledermaus:

    Viel Spaß bei uns und empfehlt uns gerne weiter!


    :Fledermaus:  lucythebatgirl2fkkt.gif  :Fledermaus:

    signatur9bjvb.gif