Deine zuletzt gesehene Serie mit Bewertung

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • Noble House


    81-k68KGYHL._SX300_.jpg


    Bin mal wieder auf dem Nostalgie-Trip. Die 4-teilige Serie (je 90 min) spielt in Hong Kong und Macao. Zwar einiges an Kitsch dabei, aber ansonsten eine tolle Mischung aus Drama, Schmalz, Finanzjongleuren und etwas Krimi, dazu schöne Frauen und Luxus. Die Location Hong Kong vor der Übergabe an China ist natürlich auch sehr ansehnlich.


    Wertung: 8/10

  • Riviera (Staffel 1)




    6,5 / 10


    (10 Episoden, je 43 Minuten)


    Halbwegs guckbare US-Thriller/Drama-Serie, die im "Schicki-Micki-Ambiente" der französichen Cote d Azur spielt und wo am Anfang ein mächtiger
    Familien-Patriach bei einem Bomben-Attentat ums Leben kommt und offenkundig mit Bilder-Galerien Geld gewaschen hat.

    Wer solche klassischen TV-Serien wie "DALLAS", "DENVER CLAN", "FALCON CREST" etc gemocht hat, wird womöglich diese Serie mögen.


    Die Serie versucht in der 1. Staffel durch die Witwe - die in der Clan-Familie nur bedingt anerkannt ist - das Attentat und die Hintergründe aufzuklären und verheddert sich aber leider laufend in Ermittlungssträngen und es wird bis zum Schluss nicht wirklich klar, welche Rolle z.B. die beiden rivalisierenden Russen-Clans spielen. Insofern finde ich die Story ziemlich schwach und nicht wirklich fesselnd, auch deshalb, weil oftmals zusammenhanglose "Knalleffekte" eingestreut werden, die aber keinen wirklich tieferen Sinn in der Gesamthandlung bekommen. Auch die Polizisten-Ermittler werden als ziemlich-erfolglose Dilettanten dargestellt., die auch von den Clans unterwandert sind.


    Die 1. Staffel hat einen zufriedenstellenden Abschluss, der auch meine Kritik an der zusammenhanglosen Handlung im Prinzip bestätigt und deshalb bin ich gegenwärtig nicht motiviert, die 2. Staffel zu schauen. Es gibt auch noch eine 3. Staffel.



    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Taupan ()

  • Ich bin jetzt in der 2. Staffel.

    Sie steht der ersten in nichts nach. Die Serie ist hervorragend gemacht.

    Von mir gibt es hier ein 9/10 :-)

  • Ich bin jetzt in der 2. Staffel.

    Sie steht der ersten in nichts nach. Die Serie ist hervorragend gemacht.

    Von mir gibt es hier ein 9/10

    Das freut mich natürlich schon mal zu lesen. :nick:

    Doch ich warte lieber noch bis die zweite Staffel vollständig ist.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Alice in Borderland


    Japanische Serie von Netflix.

    Ein paar Junge Menschen landen gemeinsam in einem Gebäude und stehen dann vor Rätseln, die sie teilweise umbringen.


    Sehr schlechte schauspielerische Leistung --> abgebrochen nach Folge 1


    Somit auch ohne Bewertung

    --> Ein Gefällt mir als Dankeschön tut nicht weh - es motiviert den Uploader <--


    giphy.gif


    Religion ist heilbar

  • Trust


    51OVoqISq2L.jpg


    Die Serie handelt von der Entführung von John Paul Getty III in Italien in den 70er Jahren. Sein Großvater, ein Milliardär, weigert sich erst, das Lösegeld zu bezahlen, weil er dazu zu geizig ist. Die Geschichte ist nach wahren Begebenheiten erzählt. Kurios ist auch, dass der Alte Getty tatsächlich ein Münztelefon in sein Schloss einbauen ließ, damit Gäste nicht auf seine Kosten telefonierten.


    Sehr gut gefilmte 10-teilige Serie mit guten Schauspielern und tollen Schauplätzen hauptsächlich im armen, romantischen und mafiaverseuchten Mittel- und Süditalien.


    Wertung: 8/10

  • Hackerville


    forum.nox.to/core/index.php?attachment/96457/


    4 / 10


    (6 Episoden zwischen 45 - 55 Minuten)


    Sehr enttäuschende Serie, von der ich mir mehr versprochen hatte. Denn sie wurde immerhin 2019 mit dem Marler Grimme Preis ausgezeichnet.

    Wichtig: Was man auch über die Serie wissen muss und vorher nirgends zu lesen war: Die Dialoge bestehen zu ca. 95% aus rumänisch mit deutschen Untertiteln. Auch Hacker-Feeling blitzt in der Serie nur ganz selten auf, denn die Story besteht eigentlich nur aus einer Hetzjagd in Rumänien nach einem 14-jährigen Hacker-Talent. Die (Neben)-Rollen der beiden bekannten deutschen Schauspieler Ronald Zehrfeld und Nina Kunzendorf bestehen nur darin, dass die Beiden in jeder Folge darüber lamentieren und fluchen, dass die nach Rumänien geschickte Hacker-Ermittlerin Elisa immer noch nicht wieder nach Deutschland zurückgekehrt ist. Diese Szenen mit Zehrfeld und Kunzendorf werden unfreiwillig von Folge zu Folge immer mehr zu einem "Running Gag". Peinlich, ich frage mich wirklich, wofür diese Serie eigentlich einen Grimme Preis bekommen hat?


    Zum Glück hat die Serie nur 6 Episoden, denn ansonsten wäre ich bereits spätestens bei der 3. Episode "ausgestiegen", aber so habe ich dann doch bis zum Ende durchgehalten. Und es kommt dann noch schlimmer, denn die Episode 5 ist pure Langeweile mit Sightseeing in trister rumänischer Landschaft, wobei in den Folgen vorher schon ausgiebig stillgelegte und runtergewirtschafte rumänische Wohn- und Industrielandschaften das Setting bildeten.

    Das Finale ist dann halbwegs dem Serien-Thema entsprechend: Es ist ein Computer Ego-Shooter-Gamer-Rätsel zu lösen...
    Ein 2. Staffel würde ich mir von dieser Serie auf jeden Fall nicht mehr anschauen.




    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • Das Damengambit (20209

    https://nox.tv/download/Serien/das-damengambit-HyJoXUeOw


    d und das ist der einzige negative punkt. man hätte schon ein paar erklärungen und hintergrundwissen mit uns teilen können. denn ich kann kein schach, mit ein paar anfängerkenntnissen hätte man bei den dramatischen partien bestimmt noch mehr mitgefiebert.

    Kann man ja nach der Serie nachholen ;-)

    Die Partien werden in der Playlist ab der Folge 3 erklärt


    Für mich war das Damengambit eine gute 8/10

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Fermat11235 () aus folgendem Grund: Bewertung noch abgegeben

  • SERVANT 6,5 / 10


    https://nox.to/download/Serien/servant-H1OxcRbTH


    Eine eher durchwachsene Serie aus dem Psycho/Mystery Genre . Es gibt 10 Folgen , alle ca. 30 min. lang , was auf jeden Fall die richtige Länge ist . Keine Ahnung ob ich sonst zu Ende geschaut hätte .

    Ein Ehepaar holt sich einen Nanny ins Haus und dann wird alles irgendwie anders . Mit der Zeit ändern sich die Positionen in diesem Wohnverhältnis , was psychologisch ganz gut dargestellt wird . Die ganze " Psychokiste " fand ich eigentlich ganz gut , aber das Mystery Element machte die Serie doch mitunter sehr fade . Mal ganz davon abgesehen , das man eigentlich schon relativ früh wusste , in welche Richtung das ganze geht , war da auch nichts überraschend dran .

    Das Setting und die Schauspieler sind aber alle sehr gut und die Geschichte baut sich auch gut auf , die folgen 1-5 lassen sich echt gut anschauen .

    Danach heissts warten , bis das mysterium sich ereignet .....


                                                                                    



    „Wer die Dummköpfe gegen sich hat verdient Vertrauen.“


    Sartre

  • Upload (7/10)


    In der Zukunft kann man seinen Geist/sein Wesen uploaden lassen - sprich man kann nach dem Tod noch "weiterleben" als Datenbits. Interagieren kann man entweder mit Gleichgesinnten oder auch mit der normalen weiterlebenden Welt.

    Hinter allem steckt natürlich ein Geschäft, denn Luxus kostet auch im wahren Leben Geld.


    --> Ein Gefällt mir als Dankeschön tut nicht weh - es motiviert den Uploader <--


    giphy.gif


    Religion ist heilbar

  • Hab mir die Serie auch angeschaut. Kann deine Einschätzung soweit teilen, aber die Theatralik ist mir etwas zu übertrieben.

    Zu empfehlen ist die Serie schon, bekommt von mir aber nur 7,5/10

  • Auch die 3. Staffel von CHARITE ist wieder TOP. Wieder mindestens eine 8 / 10
    Vielleicht sogar die Beste von allen Staffeln. Wieder 6 Episoden zwischen 45 und 50 Minuten.
    Mehr muss man gar nicht sagen und wissen. Wem die Staffeln 1+2 gefallen haben, wird auch an Staffel 3 Gefallen finden.


    Aber es gibt interessante Behauptungen (Anspielungen?), insbesondere in der Folge 5 (Sepsis), wo jeder, bezogen auf die heutige CORONA-Zeit, sehr genau zuhören sollte und sich insbesondere die Ärzte über Ihre wahre Aufgabe klarwerden sollten.


    3. Staffel downloadbar über Mediathekview, hier: https://mediathekviewweb.de/#query=Charite

    oder hier: https://nox.to/download/Serien/charite-ryEeJgNC-W

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • Lupin


    die französische Serie hat eigentlich gute Bewertungen bekommen, was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann.

    Auch wenn es sich um eine Krimikomödie handeln soll, ist mir das Niveau einfach zu niedrig. Da plant der Serienheld in der ersten Folge einen Millionenraub im Louvre, den er mit einigen Ganoven aus dem Kredithai-Business ausführt. Wer denkt, so ein aufsehnerregender Raubzug im Louvre braucht längere Vorbereitung, der irrt in der Serie. Ein Paar Sätze an seine Kumpanen und schon ist alles perfekt geplant.

    In der zweiten Folge bin ich dann ausgestiegen, nachdem der "Arsene Lupin-Fan" einen Personentausch im Gefängnis aufführte, und da wohl tagelang niemand bemerkte, dass ein ganz anderer (der auch völlig anders aussieht) den Platz des Knackis eingenommen hat. Nicht mal in einer Krimikomödie kann man die französische Polizei für so unfähig halten.


    Also nach 1,5 Folgen gibts die Wertung 2/10


  • Star Trek: Discovery - Staffel 3

    9/10


    Als Trekkie der ersten Stunde hat mich diese Staffel absolut begeistert.

    Gut gemachte spannende Handlung, sogar mit ein paar neuen Ideen.

    Und so was von bildgewaltig - ist schon wirklich klasse.

    Habe das Gefühl, dass sich die Serie noch von Staffel zu Staffel zu steigern vermag.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • LUPIN ST. 1

    ?u=https%3A%2F%2Ftse2.mm.bing.net%2Fth%3Fid%3DOIF.4vHWaKq3kH%252f4UpsHEgkHxg%26pid%3DApi&f=1


    Schwache Serie, und für mich als Arsenne Lupin Anhänger, eine echte Enttäuschung. Aufgepimt und in die heutige Zeit geholt. Technische Überwachung, lächerliche Rollenwechsel und links grüne Nudge Versuche.

    Und nun soll es noch eine 2. Staffel geben... :kotz:

    Weil ich Clotilde Hesme leiden mag


    Von mir


    2 / 10

    Liebe und Kapitalismus sind unpassende Bettgenossen

  • Die purpurnen Flüsse Staffel 1+2


    https://nox.to/download/Serien…urpurnen-fl_sse-HJNqpdUCv


    habe beide staffeln in einem rutsch geschaut und bin dabei sehr gut unterhalten worden. vor allem die beiden hauptcharaktere haben mich bei der stange gehalten. auch wenn sie sich mehr als einmal etwas ...nun sagen wir mal nicht klug verhalten haben. die fälle sind abwechslungsreich und haben durch die dargestellten tode schon eine gewisse härte. man muss aber auch klar sagen, dasss es sehr häufig mit der logik hapert, und sich die fälle ähnlich aufbauen. so werden wir z.b. so gut wie immer mit einem mord aus teil 1 geschickt und teil 2 beginnt am tatort. nichtsdestorotz macht das zusammenspiel der beiden spass und der unterhaltungswert bleibt hoch. eine charaterzeichnung bleibt zum grossteil auf der strecke. aber fastfood ist es trotzdem nicht.


    6/10

  • THE END OD THE FUCKING WORLD

    ?u=https%3A%2F%2Ftse3.mm.bing.net%2Fth%3Fid%3DOIP.mStbq0Jvj3DkL_soqdifNQHaD4%26pid%3DApi&f=1


    Bonnie & Clyde als Teenager. Schöner trockener Humor mit gelungenen Einschnitten aus familiären Szenen. Der Humor schwingt ständig mit und zeigt sich in zynischen Spitzen. Alleine ein Roadtrip auf einer überschaubaren Insel (England) :totlach:

    Gewaltszenen finden sparsam statt und haben etwas zufälliges, als auch Notwehrmässiges Erscheinungsbild und fühlen sich gerecht an.

    Es wird sparsam gegendert (verliebte Polizistinnen - indischer Polizist St. 2) was ich sympathisch empfand, und ein gelungener Übergang in die 2. Staffel.

    Wenn ich mir diese Serie früher angesehen hätte wäre meine Wertung besser ausgefallen...

    Nun habe ich "2 WEEKS TO LIVE" zuerst angesehen, und fand diese Serie erheblich besser und echt humorvoller, diese Serie ist ebenso mit diesem trockenen schwarzen Humor ausgestattet und die szenische Darstellung der Schauspieler ist nicht so roboterhaft, wie in dieser Serie.

    Trotzdem ist "The end of the fucking world" kein Fehlgriff, und lässt vermuten das der britische Wald von skurrilen Gestalten wimmelt.


    Von mir

    4,9 / 10

    Liebe und Kapitalismus sind unpassende Bettgenossen

  • Von mir

    4,9 / 10

    Jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht.

    Warum denn nicht 4,8 oder sogar 5 ? :lach:

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Star Trek: Discovery

    4/10


    Als großer Fan von Star Trek TNG, VOY und der späteren Staffeln von DS9 kann ich mich leider nicht für die Serie erwärmen.


    Zuerst die guten Sachen:

    1. Visuell ist die Serie top, kann man heutzutage aber auch erwarten

    2. Die gesamte Crew, mit Ausnahme der Protagonistin ist extrem sympatisch (besonders Captain Pike)

    3. ordentliches Casting mit guter schauspielerischer Leistung


    Nun zu den negativen Punkten:

    1. Micheal Burnham ist leider extrem unsympatisch, dauernt hypokratisch und heult jede zweite Folge (uncharakteristisch für eine von Vulkanierin erzogene Menschenfrau)

    2. Inkonsistentes Storywriting, wo neue Fähigkeiten erfunden werden wenn immer sie nötig sind (Star Wars Sequel Stil), die Sory wird einfach umgekrämpelt wenn sie nicht zur aktuell nötigen Situation passt

    3. Merkwürdige Charakterentwicklungen: Fähnrich wird zum ersten Offizier (jeder der jemals gedient hat wird das total unsinnig finden)

    4. Hintergrundgeschichte von etablierten Charakteren wie Spock wird im nachhinein verändert

    5. Manchmal bekomme ich ähnlich wie bei Star Trek Picard das Gefühl das die Autoren Star Trek nicht verstehen

    6. Raumschlachten, wenn auch visuell beeindruckend, ähneln eher Star Wars als Star Trek


    Zusammenfassend kann man die Serie gucken, wenn man sich kurzweilige Unterhaltung wünscht und sich nicht so viel um gutes Storywriting schert, Star Trek Fans würde ich aber davon abraten, da das negative eindeutig überwiegt.


    A5rhFkm8ws

    Das Happy-End besteht bei manchen Filmen einfach darin, daß sie zu Ende sind.

  • A5rhFkm8ws


    Gute Kritik!


    Zusammenfassend kann man die Serie gucken, wenn man sich kurzweilige Unterhaltung wünscht und sich nicht so viel um gutes Storywriting schert, Star Trek Fans würde ich aber davon abraten, da das negative eindeutig überwiegt.

    Und genau das soll es ja auch sein - kurzweilige Zerstreuung.

    Trotzdem würde ich eher sagen - für jeden Trekkie ein Muss! :zwinker:

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein


  • Wir müssen wohl akzeptieren das wir gegensätzliche Meinungen haben ;)

    Aber zum Glück kann ja jeder die Serie selbst sehen und selbst entscheiden.

    Das Happy-End besteht bei manchen Filmen einfach darin, daß sie zu Ende sind.

  • WYNONNA EARP ST. 1 & 2 1/2

    ?u=https%3A%2F%2Ftse1.mm.bing.net%2Fth%3Fid%3DOIP.Nwt79k8Ru9JN-H7B7Kam6AAAAA%26pid%3DApi&f=1


    Abermals verschenkte Lebenszeit, was ich mir reinziehe :facepalm: Auf eine Art "Van Helsing" Style - Dämonen gehen und kommen wieder und gehen wieder. Anspielungen auf X-men, Alien, Blade, Matrix, Transformers, eigentlich ein Flickenteppich aus Film & Serien Adaptionen, die ich wegen mangelnder Erinnerung nicht aufgeschrieben habe.

    Hübsche Männer & Frauen verkehren in Bars mit & untereinander. Gutturale Sätze : "Du spürst es" & "Tue ich" - ein vergessenswerter Soundtrack, und ein schlechtes "erwachsen sein", sexualisierte Sprache.

    Hoffentlich ist es bald wieder warm das man rausgehen kann.


    Ich habe einen Spruch gelesen, - Manchmal besteht das Happy end darin, das der Film / Serie zu Ende ist -


    aus dieser Rubrik ist diese Serie


    Von mir


    1 / 10



    Liebe und Kapitalismus sind unpassende Bettgenossen

  • Ozark - Staffel 3

    8/10


    Genauso gut wie die ersten beiden Staffeln, wenn nicht sogar noch ein wenig spannender. Langeweile kam nie auf.

    Sehr sehr gut gefallen hat mir Julia Garner als Ruth. Sie bekommt den Spagat zwischen ihrem verletzlichen und willensstarken Charakter meisterlich hin.

    Aber die anderen Charaktere machen ebenfalls eine interessante Weiterentwicklung durch. Auch dadurch, dass die Frauen jetzt mehr "Mitspracherecht" haben.

    Das Ende ist überraschend und bietet viel Spielraum wie die Geschichte wohl weitergehen mag.


    Freu mich schon jetzt auf die vierte Staffel. Diese soll dann aber auch wohl, nach dem neusten Stand der Dinge, die Letzte sein.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sub Harry ()

  • Bin ich voll bei dir.

    Alle drei Staffeln für mich sehenswert.

    Von der ersten Folge an spannend und fesselnd.


    8,5/10