Deine zuletzt gesehene Serie mit Bewertung

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • Unbroken (Serie noch nicht bei NOX, aber über MTV)




    7 / 10


    (6 Episoden je 43 Minuten)

    Fängt gut an (1. Folge) und hört gut auf (6. Folge)...und in den anderen 4 Folgen werden einige abstruse falsche Fährten gelegt, aber

    auch ein paar scheinbar belanglose Szenen gespielt, die dann in der 6. Folge eine Relevanz und Bedeutung bekommen. Dramaturgisch recht gut gemacht, wie ich finde.

    Die Serie wirkt die ganze Zeit sehr "unterkühlt" und wie ein Kammerspiel. Aylin Tezel ist in der Serie immer dann am besten, wenn sie so richtig heftig emotional aus

    der Haut fährt.

    Aber am wichtigsten für den Serien-Gucker: Am Ende wird alles aufgeklärt und die Auflösung ist auch recht überraschend...

    Lediglich ein Handlungsstrang geht vollkommen ins Leere:

    Aber im Grossen und Ganzen eine solide und guckbare Serie, die mich nicht enttäuscht hat.

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Taupan ()

  • Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (Serie)


    Über den Inhalt braucht man unter Cineasten nicht mehr zu reden. 30 Jahre nach dem Film versuchte man sich an einer Serienumsetzung des Stoffes. Herausgekommen ist eine hochglanzpolierte Serie mit mäßiger Dramaturgie. Die Eindringlichkeit und Betroffenheit des Films aus dem Jahre 1981 fehlt doch größtenteils. Die Mysteryszenen finde ich auch deplaziert. Wie bei "Das Boot" hat die Neuauflage nicht gezündet.

    Kann man anschauen, muss man aber nicht.


    Wertung: 5/10

  • danke für deine mehr als zuteffende beschreibung. hier ist nichts, aber auch gar nichts was irgendwie interessant werden kann. alles ist gefühlt auf soapniveau. alles ist auf hochglanzstyle angelegt. immer perfekt geschminkt. der film bleibt der serie um mehrere klassen weit überlegen.

  • The Stand (Miniserie)


    Ich möchte es kurz zusammenfassen: Nein, es lohnt sich nicht, sich die Serie anzuschauen, um 2,5 Sekunden Skarsgards nackten Arsch zu sehen.


    3/10 Punkten (aber auch nur, weil ich nebenbei den Haushalt machen konnte, ohne was zu verpassen - wo es eh nix zu verpassen gab).

  • Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (Serie)


    Über den Inhalt braucht man unter Cineasten nicht mehr zu reden. 30 Jahre nach dem Film versuchte man sich an einer Serienumsetzung des Stoffes. Herausgekommen ist eine hochglanzpolierte Serie mit mäßiger Dramaturgie. Die Eindringlichkeit und Betroffenheit des Films aus dem Jahre 1981 fehlt doch größtenteils. Die Mysteryszenen finde ich auch deplaziert. Wie bei "Das Boot" hat die Neuauflage nicht gezündet.

    Kann man anschauen, muss man aber nicht.


    Wertung: 5/10

    Sehe ich genauso. Das war ein meiner Meinung nach missglückter Versuch ne deutsche Version von Trainspotting zu bringen. Dass Junk nicht nur Scheisse ist (sonst würde es ja keiner machen) und der Sog nach Unten erst mit Verzögerung kommt wurde allerdings recht glaubhaft rübergebracht, mbM. realistischer als beim Film.

    Übelst fand ich aber, dass in einer 70er Jahre Diskothek aktueller Techno gespielt wird und Leute T-Shirts von Bands anhaben die es zu der Zeit noch gar nicht gab. Die Produktionsfirma sollte von den Ausstattern ihr Geld zurückfordern. Schauspelerisch fand ich es gar nicht so schlecht.

    Wertung: auch 5/10

  • Tribes of Europa

    https://nox.to/download/Serien/tribes-of-europa-BJlEHHabO


    Wenn ich jetzt ein Arbeitszeugnis schreiben müsste, würde ich sagen, "Herr XY hat sich bemüht seine ihm übertragene Arbeiten zu erledigen"


    Nein ernsthaft, ich bin nach Minute 11 ausgestiegen. Die Schauspieler wirken irgendwie gelangweil, rattern ihr Rolle lustlos runter. Irgendein Endzeit-Psychopath stöckelt da in Tower-Heels durch eine "Kommando-Zentrale", blubbert Schwachsinn und schlägt jemand zu Tode. Und das alles in 9 Minuten. Das muss man mal bringen.


    Lohnt sich nicht zu bewerten !

  • Tribes of Europa

    https://nox.to/download/Serien/tribes-of-europa-BJlEHHabO


    Wenn ich jetzt ein Arbeitszeugnis schreiben müsste, würde ich sagen, "Herr XY hat sich bemüht seine ihm übertragene Arbeiten zu erledigen"


    Nein ernsthaft, ich bin nach Minute 11 ausgestiegen. Die Schauspieler wirken irgendwie gelangweil, rattern ihr Rolle lustlos runter. Irgendein Endzeit-Psychopath stöckelt da in Tower-Heels durch eine "Kommando-Zentrale", blubbert Schwachsinn und schlägt jemand zu Tode. Und das alles in 9 Minuten. Das muss man mal bringen.


    Lohnt sich nicht zu bewerten

    Exakt, das war die mieseste Mad Max- Endzeit Story die ich bis jetzt gesehen habe. Nicht trashig und brutal genug für ne gepflegte Splatter Unterhaltung, aber von der Story und den schauspielerischen Leistunen (die teilweise, z.B. bei dem Pseudo Eu-Army Führer und der weiblichen Hauptperson, extrem unterirdisch waren) weit von einer ernsthaften Post Apokalypse Serie entfernt. Einige Akteuere wirkten tatsächlich wie Leistungskurs Schauspiel in der Oberstufe. Allein die Ausstattung konnte hier hin und wieder punkten. Diverse Kostüme und Fahrzeuge wirkten richtig realistisch und gefielen mir gut.

    Punkte: 2/10 (nur für die Ausstattung)

  • KBV -Keine besonderen Vorkommnisse


    KBV - Keine besonderen Vorkommnisse | Serie 2021 | Moviepilot.de


    Die Kurzserie begleitet mehrere absurd bescheuerte Polizisten und auch die Gegenseite während einer längeren Abhöhraktion. Gezeigt werden eigentlich nur die Gespräche der Cops (u.a. Jürgen Vogel) im Auto und die der Gegenseite in einem Container im Hamburger Hafen. Das hat ein wenig was vom Tatortreiniger, die Gespräche bleiben aber etwas plumper. Trotzdem fühlte ich mich durch das bescheuerte Gequatsche der Beteiligten gut unterhalten. Wer Action und Story erwartet ist hier wirklich falsch, aber eine Empfehlung mal reinzuschauen gebe ich auf jeden Fall!


    Punkte: 7/10 (nur für Leute die Tatortreiniger, Ditsche oder ähnliches mögen)

  • Mad-Max war von mir wirklich nur als nicht im Ansatz erreichter Vergleich gedacht. Diese Tribe Strukturen sollten wohl ein bissl daran erinnern. War irgendwie ein wenig Schülertheatermäßig. Am übelsten fand ich die schauspielerischen Leistungen gewisser Hauptfiguren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von thormod ()

  • EXTANT


    https://nox.to/download/Serien/extant-SkdS56QA-W


    Sie kam nicht alleine zurück

    Steven Spielberg legt einen Scifi-Thriller vor, der essenzielle Fragen stellt: zu Familie und Menschlichkeit. Die Astronautin Molly Woods (Halle Berry) ist nicht allein, als sie von ihrer 13-monatigen Solo-Weltraummission zurückkehrt. Denn sie ist schwanger – so unmöglich das auch sein mag. Ihre Ärztin Sam Barton (Camryn Manheim) ist völlig perplex. Und während Molly versucht, wieder in einen normalen Alltag zurückzufinden, sucht sie nicht nur verzweifelt nach einer Erklärung für ihre mysteriöse Schwangerschaft, sondern kämpft auch um die Beziehung zu ihrem Ehemann und dem gemeinsamen, zunehmend rätselhaften Sohn Ethan. Jenen hatte ihr Mann John (Goran Visnjic) als intelligenten Roboter-Prototypen im Rahmen eines ehrgeizigen „humanoiden“ Projekts selbst erschaffen, nachdem die beiden keine Kinder bekommen konnten. Beim Versuch, ihre Familie und ihr Leben zusammenzuhalten, prallen für Molly Wissenschaft und Emotionen aufeinander. Als immer mehr Details ihrer Raumfahrt ans Licht kommen, wird klar, dass die gewagte Mission die Geschichte der Menschheit verändert hat.


    Gut umgesetzte Serie aus Robotic und Prä - Astronautic.


    Ganz klar 9/10



    Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören

  • So hoch würde ich die Serie nicht bewerten, aber die Serie ist gut und auch recht gut produziert und bestimmt KEIN REINFALL, auch weil Halle Berry immer gut anzusehen ist. ;)
    Die Serie hat nur zwei Staffeln und wurde danach nicht weiter fortgesetzt, was wohl auch die richtige Entscheidung war.

    Habe die Serie bereits vor Jahren gesehen. Von mir bekommt die Serie eine solide 7/10.

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • Update: Mark Ruffalo hat für seine Darstellung in dieser Serie zurecht in der Nacht den GOLDEN GLOBE erhalten.

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • Ich mag so die Art der Filme, daher vielleicht ne 8.5....:love:

    Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören

  • Unbroken 8/10


    Eine schwangere Polizistin ist plötzlich weg - 6 Tage später taucht sie wieder auf, ohne Baby, dafür blutverschmiert.

    Es gibt keine Spuren von einem Täter und der Fall wird bei Seite gelegt.... sie selbst kann sich an nichts mehr erinnern - 3Monate später versucht sie aber den Fall aufzunehmen und aufzuklären mit einigen überraschungen


    Vielen Dank Taupan für den Hinweis. zu deinem spoiler:

    --> Ein Gefällt mir als Dankeschön tut nicht weh - es motiviert den Uploader <--


    giphy.gif


    Religion ist heilbar

  • Unbroken 8/10


    Eine schwangere Polizistin ist plötzlich weg - 6 Tage später taucht sie wieder auf, ohne Baby, dafür blutverschmiert.

    Es gibt keine Spuren von einem Täter und der Fall wird bei Seite gelegt.... sie selbst kann sich an nichts mehr erinnern - 3Monate später versucht sie aber den Fall aufzunehmen und aufzuklären mit einigen überraschungen

    Freut mich, wenn ich einen guten Tipp geben konnte. Die Serie "Unbroken" ist wohl auch die aktuell und mit Abstand erfolgreichste Serie bei ZDF-NEO, hier lesen:
    https://www.wunschliste.de/tvn…zdfneo-serie-in-mediathek
    Um deinen Spoiler-Hinweis nachzuvollziehen, müsste ich mir die Serie nochmal anschauen, was ich vielleicht in absehbarer Zukunft nochmal machen werde....denn die Serie war wirklich nicht schlecht...

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • WandaVision 2021

    ?u=https%3A%2F%2Ftse1.mm.bing.net%2Fth%3Fid%3DOIP.ois5b5Lk9QuKlkCDrCZ12AHaD4%26pid%3DApi&f=1


    Sehr zähe Serie mit furiosem Finale in Folge 8 & 9 . An den Anfang erinnere ich mich kaum - 50 ´er Jahre Charme heile Welt - Aufbaustimmung. Im Laufe der Serie bemerken die Bewohner des Ortes das alle in einer schizophrenen Situation stecken. Es zeigt sich in lauernden beobachtenden Blicken und die Action spielt sich eigentlich nur ausserhalb des Ortes statt. Das der Ort (Westview) von einer Kuppel von der Aussenwelt abschirmt wird, zeigt sich nach der 2. Folge.

    Mir war klar welchen Grund das hatte, und die letzten beiden Folgen liefen so ab, wie ich es mir dachte. Nur das der finale Gegner eine Frau ist - bzw ein 2. Vision erschaffen wird war ein klein wenig unerwartet.


    Diese Marvel Serie wildert in anderen Serien - DC Legends of tomorrow & Sleep Hollow - oder ergänzt diese. Es war mir entschieden zuviel Kitsch und albern - besonders das Heranwachsen der Kinder und das Erscheinen von Quicksilver in der Person von Evan Peters (X Men).


    Da der Cast von Crossovers wimmelt D´Arcy (Thor), Monica Rambeau (Captain Marvel) und im Cliffhanger noch ein Skull , ist mein Gefühl das diese Serie sich schon wieder erledigt hat.

    Für eine Empfehlung dieses Werkes echt zu wenig.


    Von mir


    3 / 10

    Liebe und Kapitalismus sind unpassende Bettgenossen

  • Unter Freunden stirbt man nicht (Nicht bei NOX, aus den bekannten Gründen, aber anderswo zu finden)



    8,5 / 10


    Miniserie in 4 Teilen, je 45 Minuten


    Kurzbeschreibung:
    In der Miniserie spielen Iris Berben, Heiner Lauterbach, Adele Neuhauser, Michael Wittenborn und Walter Sittler (ist der Tote) langjährige Freunde, von denen einer als heißester Kandidat für den Wirtschaftsnobelpreis gilt. Als der Mann (Walter Sittler) unverhofft stirbt, versuchen die anderen alles, um seinen Tod bis zur Bekanntgabe der Nominierungen in wenigen Tagen geheim zu halten.


    Und diese Ausgangssituation generiert abstruses Konfliktpotential und der Wortwitz in den Dialogen ist knochen-trocken. Wie aus dem Leben und man merkt den vier bzw. fünf Akteuren den Spass an der Sache an. Die Story wird vornehmlich in Rückblenden erzählt, denn aktuell sitzen die vier schon bei der Polzei und erzählen, wie es zu dem Ganzen gekommen ist und verstricken sich dabei in weitere abstruse Ausreden, die dann die Rückblenden urkomisch aufklären, aber nie albern und nie übertrieben, auch oftmals mit Seitenhieben gegen die UpperClass. Am Ende ist die Botschaft, dass langjährige Freundschaften sehr zerbrechlich sind, aber auch die ziemlich höchsten Werte in einem persönlichen Leben darstellen. Und Walter Sittler als "Toter" kann einem auch manchmal Leid tun, wenn er mehr schlecht als recht "abtransportiert" wird, aber diese albernen Slapstick-Parallelen zu "Immer Ärger mit Bernie" halten sich zum Glück in Grenzen.
    Die zusätzlichen Nebenrollen wurden mit prominenten Gastrollen besetzt, z.B. Johanna Gastdorf, Harald Krassnitzer, Elke Heidenreich und Steffen Hallaschka (Moderator von "STERN TV"), die beide sich selbst spielen.


    Das Ende dieser 1. Staffel ist zufriedenstellend. Mit einer weiteren Staffel ist nicht zurechnen, macht auch eigentlich keinen Sinn.

    Wer knochentrockenen, teilweise schwarzen und schlüpfrigen Humor und Wortwitz mag, wird mit dieser Miniserie in 180 Minuten sehr gut unterhalten.

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • bekannte gründe????

  • Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • Ich habe den Löffel schon während der ersten Folge geschmissen.

  • Black Narcissus

    Miniserie in 3 Teilen je 60 Minuten.


    Beschreibung Internet:

    Im Jahr 1914 begeht die Prinzessin Srimati im Himalaya Selbstmord, indem sie vom Glockenturm des abgelegenen Palastes von Mopu springt. 1934 führt Schwester Clodagh mehrere handverlesene britische Nonnen von ihrem Orden aus der Stadt Darjeeling zum Palast von Mopu, um dort eine Mission zu errichten und den verfallen Ort wieder mit Leben zu erfüllen. Doch die Abgeschiedenheit und Einsamkeit lässt in den dunklen Gemäuern unterdrückte Gefühle zum Vorschein kommen, die in einer fatalen Konfrontation münden.


    Fazit: BBC-Serienumsetzung des Filmes "Die schwarze Narzisse" aus dem Jahre 1947. Location im Himalaya recht interessant, die Story ist aber eher lahm erzählt. Typische Serie aus der Kategorie "Kann man sehen, muss man aber nicht"


    Wertung: 5,5/10



  • Die schwarze Narzisse" aus dem Jahre 1947

    https://nox.to/download/Filme/…warze-narzisse-rkzj7iER-b


    ist sicher einer der schoensten Technicolor-Filme aller Zeiten des Regie-Duos Powell/Pressburger, das immer für einen besonderen Film gut war.


    Die Einstellungen erinnern an Gemälde von Jan Vermeer



    Bin ganz begeistert, dass der Film hier erwähnt wird. DoP: Jack Cardiff



    aus der Kategorie


    muss man als Cineast sehen ;)



  • :thumbup:

    Ach ja .. waren das noch Zeiten als sich die Macher Gedanken über gute Kameraeinstellungen, Lichtverhältnisse und die Kulisse gemacht haben ... ganz zu schweigen von tiefsinnigen Dialogen.


    Heute leider statt dessen sehr viel CGI, Kawumm und Peng Peng in Super-Dolby 15² Mega-Hyperraum-Schmeißdennachbarausdembett in vielen Prequels und Fortsetzungen.

  • WandaVision 9/10


    Wahrlich nur etwas für Marvel-Fans, ansonsten schaltet man nach den ersten beiden Episoden ab.


    Wanda kommt nach dem Tod von Vision nicht klar - auch dass der "Leichnam" des Roboters Vision untersucht wird und nicht beerdigt werden kann, hilft ihr dabei nicht.

    Diese ganze Trauer enthüllt erst ihre ganze Macht und so kreiert sie sich ihre eigene heile Welt.

    Die Serie zeigt, wie aus Wanda Maximoff dann Scarlet Witch wird....

    --> Ein Gefällt mir als Dankeschön tut nicht weh - es motiviert den Uploader <--


    giphy.gif


    Religion ist heilbar