Deine zuletzt gesehene Serie mit Bewertung

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • Behind her eyes - Sie weiss von Dir




    8 /10


    (6 Episoden je 41-52 Minuten)


    Gute britische Beziehungssthriller-Serie mit guten schauspielerischen Leistungen, die aber wohl nicht von der BBC produziert worden ist.
    Es liegt - insbesondere in den ersten drei Folgen - eine latente Spannung in der Luft, weil der Zuschauer mehr weiss, als die einzelnen drei Protagonisten, bei denen eine merkwürdige Dreier-Beziehung entstanden ist. Auch wird dem Zuschauer subtil klar gemacht, dass David und Adele ein Geheimnis haben, was Lou nicht wissen darf/sollte. Aber der 4. Folge kommt dann zunehmend mehr Aufklärung in die Dreier-Beziehung, die eigentlich auch mehr eine Vierer-Beziehung ist, weil auch ein gewisser Rob eine (wichtige) Rolle in der Beziehung spielt. Auch fragt man sich als Zuschauer die ganze Zeit, wer spielt hier ein falsches Spiel, wobei Lou die einzig Ehrliche zu sein scheint.


    Das Ende ist doch sehr überraschend, aber im nachhinein logisch nachvollziehbar, auch wenn die Auflösung ins Metaphysische abdriftet, aber clever konstruiert ist.
    Die Serie bereitet behutsam mit den Traum-Sequenzen den Twist fürs Ende vor. Habe mich gut unterhalten gefühlt. Wurde nicht enttäuscht. Gute Serie.


    Ein weitere Staffel könnte Sinn machen, aber trotzdem hat die Staffel 1 einen guten, zufriedenstellenden und - wie gesagt - überraschenden Abschluss.



    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Taupan ()

  • Them

    8/10


    Eine Serie, die von Folge zu Folge spannender wird und die ich in einem Rutsch durchgeschaut habe.
    Hier werden zwei Themen sehr gut miteinander verbunden. Zum einen Rassismus, welcher hier in einer Weise dargestellt wird, dass man sich schon beinahe aufregen könnte. :zwinker:
    Zum anderen ein schöner, stellenweise auch subtiler, Grusel der aber auch zwei/drei heftige Effekte beinhaltet.
    Ich war sehr positiv überrascht, dass sich hinter einem solch belanglosen Titel eine dermaßen gute Serie verbirgt.

    Für Mystery-Fans eine absolute Empfehlung

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Dr.Death

    https://nox.to/release/dr-deat…-web-x264-wayne-ryjbe4seF


    joshua jackson mal wieder zu sehen, ebenso wie christian slater , war schon ein hauptgrund für mich der serie eine chance zu geben.

    zusammen mit alec baldwin stemmen sie eine der vielleicht vom inhalt her wichtigsten serie der letzten jahre.

    und dies tun sie mit bravour.

    jede noch so kleine rolle wurde mit guten schauspielern besetzt und kann dadurch überzeugend die story wiedergeben.

    und die hat es in der tat in sich.

    wenn ich bedenke, dass ich vor ca. 2 monaten selbst 2 rücken ops hatte.........

    spannend wird es nicht wirklich , denn man weiss ja wie es ausgeht. trotzdem ist die herangehensweise und die darstellung wirklich gut und zeigt sich dem thema auch angebracht.

    und wenn joshua dann zum schluss immer mehr tom hanks ähnelt, dann ist der schwachpunkt gefunden. die maskenbildner. da haben sie echt nicht überzeugend gearbeitet.


    8/10

  • Am Anschlag - Die Macht der Kränkung


    10 / 10


    ( 6 Episoden je 41 bis 45 Minuten)


    Die Miniserie wurde inspiriert durch das Sachbuch "Die Macht der Kränkung" von Psychiater Reinhard Haller. Durch verschiedenste Kränkungen werden die Hauptfiguren nach und nach zu lebenden Zeitbomben, wobei die Eskalation in Form einer Schießerei in einem Einkaufszentrum am Anfang der Geschichte steht.


    Das sagt eigentlich schon alles...und der eigentliche "Amoklauf" kommt dann erst in Folge 6, wodurch sich dann der Zuschauer fragt, wer von den mutmasslichen 5 vorgestellten gekränkten Menschen in den 5 Episoden ist dann am Ende in Folge 6 der "Amokläufer".

    (Kleiner Spoiler, wer am Ende der Amokläufer (nicht) ist, aber wer es ist, wird auch von mir im Spoiler nicht verraten)

    Auch "Amokläufer" ist als Beschreibung zuviel. Es ist vielmehr eine relativ kurze, aber heftige "Kränkungs-Retourekutsche".
    Aber sehr gut inzeniert. Alle Darstellungen der Schauspieler sind sehr intensiv und durchweg TOP. Insbesondere Julia Koschitz möchte dabei noch hervorheben. Ihre riesigen Kuh-Augen und die erlebten Kränkungen sind der wohl krasseste Gegensatz in diesen 6 Folgen und das bringt sie fulminant rüber. Auch hervoragend: Antje Traue, die eine durch Unfall Erblindete spielt.


    Mit einer 2. Staffel ist nicht zurechnen. Top-Abschluss. Keine Fragen bleiben offen....und es besteht bei diesen 6 Episoden erhebliche Binge-Watching Gefahr ;)



    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Taupan ()

  • Ich bin gerade schwer begeistert mit der Serie


    THE SPY


    fertig.


    Netflix Serie, abgeschlossen mit 6 Folgen nach einer wahren Geschichte. Israel in den Jahren vor 1967 mit einem Spion der Syrien infiltriert.

    Absolut brilliant optisch & technisch, famos besetzt. Top Story, teilweise hochspannend. Sollte Leuten gefallen die an historischem interessiert sind und Serien wie Homeland gut fanden. Besser kann man den Stoff schwerlich umsetzen.


    Ich kann sie nur weiterempfehlen!


    9v10 versteckten Gegenständen



  • Elite Staffel 1

    https://nox.to/download/Serien/elite-HkMBYbSnQ


    nach ewigen drängen einer freundin habe ich dann endlich mal die serie begonnen.


    was soll ich sagen...... gzsz mit softcoresequenzen.

    nicht mehr und nicht weniger.

    jedes noch so abgedroschene thema hält hier einzug:

    der überstrenge muslimenvater,

    die heimliche liebe zwischen jungs,

    die gegenseitige diskreminierung (bei geld und religion) der jugendlichen untereinander,

    die verwöhnten tussen,

    der knastbruder,

    usw.


    und das wichtigste : zwischen all dem ficken, blasen, küssen, streicheln hat es ein bisschen was von einer mördersuche geschafft durch zu rutschen.

    die auflösung ist ebenso banane wie die festnahme des täters.......


    ob ich mir weitere staffeln anschaue steht noch nicht fest


    3/10

  • Trickster erste und leider letzte Staffel


    Download Trickster auf NOX Archiv


    Trickster erinnert ein klein wenig an Ragnarök (die Serie) auf indianisch. Allerdings ist hier alles noch wesentlich kaputter als bei den Norwegern. Ein Ecstasy kochender junger Native stellt fest, dass sein wirklicher Vater ein 500 Jahre alter Trickster (Gestaltwandler) ist und er somit wohl auch. Ich fand die schauspielerischen Leistungen (alle Hauptprotagonisten Natives ) und die Story recht gut. Leider wird die Serie nicht fortgesetzt, da es wohl Probleme mit der Abstammung der Serienmacherin gab (wohl doch kein Native). CBC bestand scheinbar darauf, dass es ein rein indigenes Projekt sein sollte und strich die zweite Staffel. Erinnert mich zwar an ganz andere Zeiten aber das tut hier nichts zur Sache.

    Trotzdem gebe ich 8/10. Schade dass es keine zweite Staffel gibt, mir hat es sehr gut gefallen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von thormod ()

  • Ich hab zwei Folgen durchgehalten.... bei den 0 Punkten bin auch dabei

  • Ich bin bis jetzt bei jeder ach-so-tollen Harlan Coben-Verfilmung vorzeitig "ausgestiegen"...Sollte ich es wirklich damit mal versuchen?

    Welche Sachen sind denn von Coben verfilmt worden?


    Schreiben kann der Junge nämlich, ich habe schon einiges durch. Würde mich mal interessieren was da als Serie lief (Filme auch?)...

    schaue hier: https://www.fernsehserien.de/harlan-coben/filmografie
    Bei "Safe" und "The Five" bin ich vorzeitig ausgestiegen...

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • schaue hier: https://www.fernsehserien.de/harlan-coben/filmografie
    Bei "Safe" und "The Five" bin ich vorzeitig ausgestiegen...

    Danke für die Info. Das habe ich mir gerade genauer angesehen.


    Es fällt direkt auf, es gibt 2 Serien - einmal eine aus GB Koproduktion Frankreich, die andere aus GB.


    Und weiter : Der Rest sind Fernsehfilme/Mini Serien aus Deutschland (Sat1...!),aus Spanien, aus Polen oder aus Frankreich und Schweiz. Keine einzige US Produktion!


    Harlan Coben ist ein US Amerikanischer Thriller Autor, die Handlungsorte sind US Städte oder Kleinstädte, die Personen typische Amerikaner. Auch die Polizei snd typische US Beamten. Myron Bolitar - eine der Hauptfiguren war US Profisportler der nun als Sportmanager arbeitet - nicht selten geht er zu Profiligaspielen um Leute zu treffen - ich sage mal das alles kannst du in Europa nicht verfilmen.


    Für mich irgendwie kein Wunder wenn das eventuell total in die Hose geht oder gegangen ist. ;)

  • RAISED BY WOLVES 8,5 / 10


    https://nox.to/download/Serien/raised-by-wolves-SJEe4egHw


    Zwei Androiden haben die Aufgabe das Überleben der Menschheit zu sichern , frei von religiösen Dogmen . Von diesem Motiv ausgehend entfaltet sich eine optisch sehr ansprechende Geschichte zwischen

    Düsternis und Hoffnung . Letztendliche Fragen werden kurz angerissen ohne sie weiter zu vertiefen , wie z.B. die Frage nach dem Wert von Moral , Verantwortung , Seele , Bewusstsein etc .

    Der Wechsel von eher nachdenklichen und mehr dynamischen Szenen ist gut gelungen , ich hab mich immer darauf gefreut eine weitere Episode zu schauen . Und das Staffelfinale ist echt beeindruckend .


    Hervorragendes Setting , tolle Musik u.a. wieder mal von Ben Frost , insgesamt lohnend anzuschauen .


    in-raised-by-wolves-androids-become-parents-to-human-kids-1299651774396198912.jpg

    DAS PROBLEM DIESER WELT IST , DAS DIE INTELLIGENTEN MENSCHEN SO VOLLER ZWEIFEL SIND UND DIE DUMMEN SO VOLLER SELBSTVERTRAUEN .


    BUK





  • Nee, diese Serie "ging garnicht". Bin (glaube ich) bei E3 ausgestiegen. War für mich langweiliger esoterischer Mist. Eine Enttäuschung, obwohl doch ein Ridley Scott der Produzent der Serie ist.

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • Nee, diese Serie "ging garnicht".

    Jedem das seine . Man kann sowas ja unter verschiedenen Gesichtspunkten sehen . Hätte ich die von dir genannten esoterischen Aspekte bewerten müssen , wäre die Serie bei mir nicht so gut weggekommen .

    Alleine die Aussage " ich kann mein Bewusstsein in jedem Modus kontrollieren " ist voll daneben . Wenn man solche Dinge nicht so ernst nimmt , wird man m.E. gut unterhalten . Von einer solchen Serie erwarte ich dann auch nichts anderes .

    Das jemand mit Rang und Namen sowas produziert , sagt auch null über die Qualität aus . Beispiele dafür gibts in der Serienlandschaft reichlich . :)

    DAS PROBLEM DIESER WELT IST , DAS DIE INTELLIGENTEN MENSCHEN SO VOLLER ZWEIFEL SIND UND DIE DUMMEN SO VOLLER SELBSTVERTRAUEN .


    BUK





  • Hamilton - Undercover in Stockholm




    8 / 10

    Der junge CIA-Agent Carl Hamilton (Jakob Oftebro) soll in seiner schwedischen Heimat einen Terroranschlag auf die Innenministerin verhindern. Obwohl die Bombe hochgeht und ein Pressereferent schwer verletzt wird, wertet die CIA den Auftrag als Erfolg und zieht Hamilton ab. Gleichzeitig gerät er aber ins Visier des schwedischen Geheimdienstes.

    (10 Folgen je ca. 43 Minuten)


    Wer solche Agenten- und Geheimdienst-Serien wie "Homeland" , "Jack Ryan" oder "Deep State" mag wird auch von "Hamilton" nicht enttäuscht werden, obwohl es dann zum Schluss in der letzten Folge plötzlich alles sehr schnell geht und sich die Ereignisse überschlagen und man doch Mühe hat, zu verstehen, wer jetzt vom wem getäuscht worden ist und ob alles wirklich noch einigermassen logisch ist. Aber diese 10 Episoden können recht gut mit den vor-genannten Serien mithhalten. Langeweile kommt nie auf. Lediglich der Hauptdarsteller wirkt etwas sehr emotionslos. Und wieder sind es die Frauen-Rollen, die überzeugen. Aber auch ein Computer-Nerd ist die zuverlässigste Seele in dieser Serie. Also jede Menge Sympathieträger. Die eigentlich "Bösewichter" tauchen erst wirklich in der letzten Folge auf, die ziemlich spektakulär und vielleicht auch etwas übertrieben ist. Am spannendsten fand ich persönlich die Folge 8.


    Und die Schlussszene lässt auf weitere Staffeln schliessen, nachdem wiedermal ein Geheimagent die Welt (hier: Stockholm) vor Schlimmerem bewahrt hat.
    Ich würde mir auch noch eine weitere Staffel anschauen.



    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Taupan ()

  • Gebe der guten Serie auch eine 8 / 10.

    (8 Episoden zwischen 41 und 60 Minuten)


    Vorwarnung: Wer diese Serie gesehen hat, legt sich womöglich nie wieder in ein Krankenhaus, geschweige denn "unter ein Messer." ;)


    Die aufgedrehte Rolle von Christian Slater fand ich sehr amüsant. Er sagt in seiner Rolle deutlich, dass was er denkt und ist damit

    ein krasser Gegenpol zu der besonnenen Rolle von Alec Baldwin. Sie ergänzen sich in ihren Rollen deshalb hervorragend.

    Stimmt, wirkliche Spannung kommt in der Serie nicht auf, aber es ist interessant die Argumentation zu verfolgen, wie sich dieser Scharlatan-Arzt immer wieder rausredet und "Anderen" die Schuld für seine Fehl-Operationen gibt. Und Christian Slater bringt das mehrfach "auf die Palme".

    Etwas nervig ist die nicht-chronologische Erzählweise, weil es für den Zuschauer nix bringt, weil der Zuschauer trotz der aufwendig ins Deutsche übersetzten Einblendungen des Zeitrahmens die einzelnen Zeit-Kontexte nicht wirklich einordnen kann. Nur wenn es darum geht, einen speziellen Fehl-Operations-Fall zusammenhängend zu beleuchten, machen diese Zeitsprünge - bezogen eben auf diesen speziellen Fall - nur Sinn.

    Christian Slater und Alec Baldwin agieren in der Serie auch als "Ausführende Produzenten".


    Diese Staffel 1 ist mit dieser Staffel abgeschlossen. Mit einer weiteren Staffel ist nicht zurechnen, da diese auf wahren Tatsachen beruhende Geschichte mit dieser Staffel vollständig erzählt ist.

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Taupan ()

  • la-gareonne_544995-w-970.jpg.jpg


    Normalerweise finde ich diese "Frau verkleidet sich als Mann"-Serien recht doof, in dem Falle wurde ich von der Handlungszeit Paris nach dem ersten Weltkrieg etwas gelockt. Ich wurde nicht enttäuscht, die 6 Folgen waren recht unterhaltsam und spannend.


    Beschreibung aus dem Internet:

    Paris im Juni 1919: Die junge Frau Louise Kerlac (Laura Smet) wird unfreiwillig Zeugin, wie ein Freund ihrer Familie von Regierungsangehörigen ermordet wird. Diese wollen ihr danach die Tat in die Schuhe schieben und Louise ist gezwungen, unterzutauchen. Mit der Identität ihres Bruders beginnt sie, als Mann getarnt, eigene Nachforschungen anzustellen, um ihre Unschuld zu beweisen und die Schuldigen ihrer Strafe zuzuführen.


    Wertung: 8/10

  • KLingt wirklich interessant, bzw. sehenswert, leider offline

  • The Handmaid's Tale: Der Report der Magd - Staffel 4
    9/10


    Alle, die die Serie noch nicht kennen und auf hochkarätige Spannung und Dramaturgie stehen, sollten sich diese Serie ansehen.

    Und denen, welche die Serie schon kennen, sei gesagt, dass es genau so gut weitergeht, wie man es erwartet.

    Wenn ich auch ganz zu Anfangs dachte, dass sie ein wenig "schwächeln" würde. Was aber auch vielleicht mit daran lag, dass zwischen der dritten und vierten Staffel so eine lange Durststrecke lag.

    Ich fand sie so mitreißend, dass ich sie mir an einem Stück durchgeschaut habe.

    Hier noch ein Kommentar für ein paar ganz spezielle User :zwinker: - zu Tante Lydia, sag ich jetzt mal nichts. :kicher:

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • "DR DEATH" ist wieder online...
    https://nox.to/release/dr-deat…-web-x264-wayne-ryjbe4seF

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • The widow





    7 / 10


    (8 Folgen je ca. 43min)


    Komplexe Geschichte, die vornehmlich in Afrika spielt und wo die auch in dieser Serie sehr attraktive Kate Beckinsale ihren tot-geglaubten Ehemann sucht, den

    sie plötzlich in einem TV-Bericht gesehen zu haben glaubt.

    Daraus entwickelt sich eine Geschichte, wo es um den Schmuggel von seltenen Erden, Kinder-Soldaten, korrupte Politiker, einen Flugzeugabsturz mit blinden Überlebenden und nicht ganz-ehrliche Hilfsorganisationen geht. Insbesondere die ersten Folgen haben am Ende immer einen heftigen Cliffhanger, der zum weiterschauen animiert.

    Aber eine fesselnde Story ist daraus nach 8 Folgen m.E. dann trotzdem nicht geworden, obwohl die Serie in Gänze KEINE Enttäuschung ist, auch wenn das Finale ziemlich "laff" ist und mehr ins Moralisch-Philosophische geht. Aber es war unterhaltsam Kate Beckinsale auf der Suche nach Ihrem Mann mit zu verfolgen. Kurz: Attraktive Powerfrau. Mit einer weiteren Staffel ist bei dieser Serie nicht zu rechnen.


    forum.nox.to/core/index.php?attachment/117120/forum.nox.to/core/index.php?attachment/117121/forum.nox.to/core/index.php?attachment/117122/

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Taupan ()

  • Don't Fuck with Cats - Hunting an Internet Killer {2019}


    Format: Miniserie, True-Crime-Dokumentation

    Dauer: 3 Folgen zu je 1 Std.


    Netflix-Produktion über die Jagd nach dem Serienkiller und Tierquäler Luka Magnotta.

    Als der Kanadier Luka M. ein Video im Netz veröffentlicht, in dem er 2 Kätzchen in einen Vakuumbeutel steckt und diese erstickt, bildet sich bei Facebook eine Gruppe, um den Tierquäler zu schnappen. Dem selbstverliebten Narzissten Luka M. gefiel die Aufmerksamkeit. Er veröffentlicht 2 weitere Videos - eins, in dem er eine Katze ertränkt, ein weiteres, in dem er eine Katze an einen Python verfüttert. Wer es ertragen kann: All diese Videos können im Netz auf diversen Shocking- und Gore-Seiten eingesehen werden.


    In der Serie werden mehrere Personen interviewt, die auf Facebook Jagd nach der Identität des Tierquälers machten. Ihre Bemühungen und Apelle an die Behörden bleiben unerhört, denn für die Polizei sind das Dinge, die "im Internet" passieren. Im Jahr 2012 erscheint ein weiteres Video von Luka M., in dem man sieht, wie er seinen Sexualpartner Jiu Lin im betäubten Zustand ersticht, ihn zerstückelt und mit seiner Leiche Sex hat {auch dieses Video ist im Netz zu finden}.

    Nun machen sich auch die Behörden daran, Luka M. zu schnappen, während dieser die Verfolger verhöhnt - ganz im Sinne seines Lieblingsfilmes Catch Me If You Can.


    Der Psychopath Luka M. verbüßt seit 2014 eine lebenslange Haftstrafe.


    Die Serie gehört zu den Top-5-Dokumentationen auf Netflix im Jahre 2019.

    Ich war selten so gefesselt von einer Serie, obwohl ich schon wusste, dass sie mit seiner Festnahme endet. Die verstörendsten Geschichten schreibt immer noch das Leben.


    <<< 10/10 >>>


    Täter - https://de.wikipedia.org/wiki/Luka_Rocco_Magnotta

    Opfer - https://en.wikipedia.org/wiki/Murder_of_Jun_Lin




    Alles, was du hast, hat irgendwann dich. {Fight Club}

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben - es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen. {Seneca}

  • Gehört hierhin: Deine zuletzt gesehene Doku (mit Bewertung)

    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif

  • The Spy




    8 / 10


    (6 Episoden zwischen 47 und 62 Minuten)


    Serie um die wahre Geschichte eines israelischen Spions, der in den 1960er-Jahren Syrien heftig und erfolgreich ausspioniert hatte und bis heute als isrealischer Nationalheld gilt.


    Wem Spionage-Serien wie "Homeland", "Jack Ryan" oder "The Americans" gefallen, wird auch an diesen 6 Folgen gefallen finden, obwohl

    die E1 sehr zäh ist - wie ich fand - und ich fast "ausgestiegen" wäre. Aber ich bin zum Glück dabei geblieben. Die Serie hat auch eine hervorragende 1960er-Jahre-Aussstattung. Und es ist auch wirklich heftig und abstrus, .... [Spoiler über den (Fast)-Spionageerfolg_Höhepunkt]


    Gut auch: Die Serie bezieht keinerlei Position für irgendeine politische Richtung. Allerdings wird stattdessen

    stark und intensiv dargestellt, wie die private Beziehung des Spions zu seiner Ehefrau gelitten hatte....ohne dass die Serie dadurch langweilig wird.


    Die Serie ist mit diesen 6 Episoden der Staffel 1 abgeschlossen.



    Ein DANKE (= GEFÄLLT MIR) tut nicht weh und ist die einzige Wertschätzung für Uploader, die mühsam das Material zusammentragen und es mit hohem Zeitaufwand verbunden ist und für andere völlig bedingungslos zur Verfügung stellen. :*:love:

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)          

    v4SR6s2.gif