Beiträge von brrazo

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

    Zitat

    Es gibt nur eine Ausnahme hier bei Nox und das sind die fleißigen Leute, die Romanhefte erstellen. Da ist Nox die Nummer 1 der öffentlichen Foren.

    Es sind nicht nur Romanhefte. Es betrifft eigentlich alles, vor allem aus dem Science Fiction-Bereich, aus der Zeit vor dem Aufkommen von Retail-epubs. All diese Bücher sind von Scannern in Handarbeit und mit Mühe und Liebe hergestellt worden. Das sind Tausende von Taschenbücher, genauso wie Tausende von Heften.

    Das Zurückziehen vieler Scanner, die dieses Hobby schon Jahrzehnte betreiben, auf Heftchen, die zum Teil älter als 50 Jahre sind, ist auch dem Respekt vor den Copyright-Wächtern geschuldet. Keiner will plötzlich die Polizei vor der Tür stehen haben, wie es beim Bust von "Ebookspender" geschehen ist.

    Die erwähnten, gescannten eBooks werden hier bei NOX mit Absicht weiterverbreitet, weil sie in ansprechender Form von Leuten gepostet werden, die auch selbst eBooks erstellen und wissen, wie viel Arbeit in so einem Titel steckt.

    Wenn man die Releases aber aufmerksam verfolgt, kann man feststellen, dass hier nicht nur Scans im Angebot sind, sondern auch "Fanlations", also Übersetzungen von englischen Büchern ins Deutsche, die nicht durch den Buchhandel gegangen sind. Bei den Comics ist das übrigens schön länger üblich.


    Brrazo

    Weitere Infos über die Titel der UTOPIA-Großband-Reihe findet ihr übrigens bei

    https://heftromanarchiv-u.jimdofree.com/romanhefte/utopia-großband/

    und

    http://sf-hefte.de/UTOPIA.php


    Ja, die Werbung ...

    Seit vielen Jahren scanne ich inzwischen die Reihen lückenlos, jeweils angefangen bei Band 1, in "C-to-C"-Qualität. ("Cover-to-Cover"), also inklusive der Rückcover, Innenseiten-Werbung und weiterer Inhalte. Nur manchmal lasse ich spaltenweise Werbung für Krimis oder Western weg, die nur nervt.

    Titel, die ich vor mehr als 10 Jahren gestaltet habe, sind meistens noch nicht C-to-C, und werden von mir, wenn sie im Lauf der Reihennummerierung dran sind, noch einmal durchgearbeitet und ergänzt. Der Aufwand entspricht in etwa dem eines Neuscans. Da ich früher noch nicht mit Tools wie der Korrektur-Lese-Hilfe gearbeitet habe, finde ich auch jedesmal noch mehr als 20 (kleine) Fehler wie Punkt/Komma, Großschreibung von Ich im Text und so weiter.

    Früher habe ich nur Titel gescannt, die mir vom Inhalt gefallen haben, also meistens von ausländischen Autoren, inzwischen scanne ich bibliophil, also zur Bewahrung von altem "Kulturgut", da viele der Titel wirklich nur einmal, in diesen Ausgaben, auf deutsch erschienen sind.

    Außer der hier verteilten epub-Fassung release ich immer auch noch den rtf-Quelltext und ein schönes pdf. "Schön" insofern, als dort die Seiten händisch hinsichtlich "Hurenkinder" und unschönen Satzanfängen bereinigt sind. Diese könnt ihr gerne bei mir auf Anfrage bekommen. Vor allem "Oldies", die diese Romane aus den 50er-Jahren damals noch selbst am Kiosk gekauft haben, bevorzugen diese Ausgabe, da dort noch mehr vom alten Flair der Hefte herüberkommt.


    Viel Spaß beim Sammeln und Lesen. Da ich die Romane auch richtig Korrektur lese, kann ich sagen, dass viele davon trotz ihres Alters wirklich noch lesenswert sind!


    Brrazo

    Eine der besten LitRPG-Serien, die ich bisher gelesen habe!

    Sehr empfehlenswert!

    Ist auch in dieser Aufstellung zu finden.

    https://www.levelup.pub/bestlitrpg

    Die ersten sechs Reihen habe ich gelesen und kann ihre Nominierung unterstützen. Natürlich gibt es bei Magic Dome Books noch weitere, genau so gute, Reihen, aber die Einordnung ist doch wieder subjektiv.


    Brrazo

    Lustig ist, dass AMAZON noch keine richtige Genre-Bezeichnung für die LitRPG-Romane gefunden hat.

    Gelistet sind sie momentan als


    Bestseller in Übersinnliches & Hellseherisches Science Fiction

    https://www.amazon.de/gp/bestsellers/digital-text/8421156031


    oder als

    Bestseller in Zeitreisen

    http://www.amazon.de/gp/bestsellers/digital-text/8421165031


    oder

    Bestseller in Cyberpunk

    https://www.amazon.de/gp/bestsellers/digital-text/8421148031


    Die "Phantastik-Couch" dagegen hat von den gesamten Büchern noch überhaupt nichts mitbekommen:

    https://www.phantastik-couch.de


    Brrazo

    Es gab - und gibt vermutlich - Filehoster, die erst ab Filegrößen von 10 MB einen Cent bezahlt haben.

    Füllbilder waren aber nicht zugelassen und wurden sogar bestraft. Deshalb stattdessen die vielen Formate!

    Da gab es dann sogar Anleitungen, wie man eine gezipte Datei mit einem Bild aufblasen und dann dieses Bild wieder löschen konnte, ohne dass das zip-File kleiner wurde. Ja, sobald es um Geld geht, werden die Leute einfallsreich.


    Brrazo

    cr4zyreader :

    "... den ganzen Workflow der Ebook-Erstellung sowieso gern mal kennenlernen würde, um vielleicht auch selbst mal tätig zu werden ..."


    Dafür gibt es Anleitungen von mir, wenn du Interesse hast. Am besten wäre der Finereader 8 (Jawohl, besser als ein neuer! Da ist alles noch händisch einstellbar.) und ein 32-Bit-Microsoft Word 2003 oder 2010. Dafür habe ich Makros verfasst, die einem die halbe Arbeit abnehmen, und da funktioniert die "Korrekturlese-Hilfe" noch.


    Brrazo

    Mit Acrobat z.B. (vermutlich auch mit anderen pdf-Programmen) kann man die Bilder als tif-Dateien extrahieren. (Bei alten Acrobats 8, ... wird auch jpg angeboten. Das sind aber trotzdem tifs.)


    tprwtk8v.jpg


    Man erhält einen Stapel mit den ausgewählten Eigenschaften:


    8tajj3cp.jpg


    Ratsam ist, durchwegs Farbe oder Graustufen auszuwählen, und das mit etwa 300dpi, weil dann der Finereader leichter Pünktchen wegmittelt, auch wenn die Ausgangsdatei 600dpi schwarz-weiß ist (wie die meisten meiner Rohscans, die nichts anderes sind als jpg-Stapel, die in ein pdf verwandelt wurden).

    Auch wenn man mit den exportierten jpgs erst einmal in den ScanTailor oder ScanTailor advanced geht, ist die Wahl von Graustufen oder Farbe von Vorteil. Beim zweiten Durchlauf kann man dann wieder auf schwarz-weiß umschalten.


    Der Finereader bietet übrigens eine eigene "Despeckle"-Funktion (Punkte entfernen).


    imkkwy6y.jpg


    Dazu alle Bilder auswählen und EINMAL die Funktion anklicken. Zwei- oder mehrmals führt zum Verlust von Satzzeichen und ä, ö, ü und i-Pünktchen und ... .


    Brrazo

    Ich habe in den letzten Tagen gelesen:


    Kornev, Pavel - Der Weg eines NPCs 01 - Toter Schurke

    Kornev, Pavel - Der Weg eines NPCs 02 - Königreich der Toten

    Sugralinov, Dan - Nächstes Level 01 - Neustart

    und

    Vasily Mahanenko - Der dunkle Schamane


    Wenn man selbst schon mal mit solchen Rollenspielen Kontakt hatte, wobei sich meine Erfahrungen noch auf die Zeit vor etwa 25 Jahren beschränken, kann man sich wunderbar in die Bücher hineindenken. Sie sind angenehm flüssig geschrieben und ziemlich süchtig machend. Dass sie im Original auf russisch geschrieben wurden, dann ins Englische übersetzt und von dort aus ins Deutsche und auch zum Teil bei bekannten Taschenbuchverlagen erschienen, zeigt, dass sie ein großes Potential haben. Schade ist, dass die Taschenbuchverlage andererseits nicht genug finanziellen Anreiz für diese Literaturgattung sehen, weshalb sie im Eigenverlag der Übersetzer "Magic Dome Books" herauskommen. Gedruckt sind sie recht teuer, als eBook liegen sie bei 5-8 Euro, allerdings sind sie nur bei Amazon zu finden. Bei Kobo gibt es sie auch, aber ebenfalls mit Kopierschutz.

    Der Videospieltester (Kräutersammler der Finsternis Buch 1) LitRPG-Serie Kindle Ausgabe von Michael Atamanov gibt es bei Kindle unlimited für lau.

    Amazon

    Daran wäre ich interessiert. Die Vorschau habe ich angelesen und für gut befunden.

    Ich habe sie mir auch schon auf englisch besorgt, aber auf deutsch wäre es doch vorzuziehen.


    Brrazo


    Hier kann man übrigens bei "Magic Dome Books" in alle Bücher, englische und deutsche, reinlesen:

    Magic Dome Books Blog

    Die Erklärung für das Missverständnis wird wohl sein, dass deine Quelle uralte Scans sind, die praktisch unkorrigiert in den Umlauf gelangt sind. Ich sehe es daran, dass betonte Wörter wie "W a s !" gesperrt, also mit Leerzeichen, gedruckt sind. Bei meinen Büchern habe ich kursiv dafür verwendet: "Was!". Außerdem sind bei deiner Quelle die Umbrüche an den Seitenwechseln nicht korrigiert, wie man bei dem Bild links unten sehen kann.


    Die von mir bearbeiteten Scans sind seit 2014 im Umlauf. Letztes Jahr habe ich nochmal einen Schwung gekauft und weitere Pete-Bücher zu eBooks verarbeitet.

    Deshalb war das Auftauchen des Uralt-Materials etwas überraschend und befremdlich, vor allem, da in Posting #13, kurz über deinem Post, die kompletten bearbeiteten Bücher zum Download stehen.


    Der Satz "Habe hier mal eine Sammlung wo ich auch die Cover bearbeitet hab" ließ darauf schließen, dass du mit diesem Angebot unzufrieden warst, und du meine Bücher deshalb überarbeitet hast.


    Brrazo

    Hier siehst du vielleicht, was ich meine:

    Kein Inhaltsverzeichnis, keine Struktur im Text, keine richtigen Zeileneinzüge usw.

    Links deine Version, rechts meine, die weiter oben auch angeboten wird.

    vergleichszk2o.jpg


    Brrazo

    Bisher konnte ich nur feststellen, dass du die Bücher durch Calibre gejagt, die Auflösung der Cover auf ein Viertel reduziert und die Inhaltsverzeichnisse rausgeschmissen hast. Ergänzung: Und die Formatierung ist zerschlagen, z.B. Sternchen zwischen Abschnitten linksbündig ohne Abstand zum Text. Zeileneinzüge stimmen nicht usw.

    Warum?


    Brrazo