Beiträge von nightfreddy

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

    The Tomorrow War

    Der Film ist ein typischer Actionfilm mit einem Hauch von Science-Fiction.

    Chris Pratt als Hauptdarsteller, coole Sprüche, ein wenig Schmalz, rasante Actionsequenzen, Schusswechsel und fertig ist "The Tomorrow War".

    Die Geschichte hat viele Logiklöcher und ein paar Handlungsschwächen, aber bei so einer Art Film, sollte man natürlich auch nicht zu viel nachdenken.

    Etwas nervig ist auf die Dauer, wenn die ganze Zeit nur mit Maschinengewehren auf dickhäutige Aliens geschossen wird.

    Ich meine, die Technik für Zeitreisen ist da, aber man schiesst da andauernd nur mit "wirkungslosen" Waffen rum...

    Fazit:

    Nichts Besonders und wird nicht lange in Erinnerung bleiben, aber auch nicht schlecht. Unterhaltsames und anspruchsloses Popcornkino eben.

    5/10 Hunde woll ihr ewig Leben? (aus dem legendären Starship Troopers) wo die Anleihen des Tomorrow War deutlich erkennbar sind.

    Katla


    diese Serie ist eine überaus dunkle und irgendwie deprimierende Serie. Es dauert ein wenig, bis man sich in die Figuren hinein findet, sie hat auch durchaus einige Längen, wo die Protagonisten ständig hin und her fahren durch eine zugegebenermaßen beeindruckende isländische Landschaft, aber alles wird überstrahlt durch diesen unsagbaren Vulkanausbruch und die Asche, die sich auf alles und jedes legt. Ich bin noch nicht ganz durch und finde man kann sich diese Serie durchaus ansehen, aber wie gesagt, die Stimmung die diese Serie verbreitet ist dunkel und unheilvoll. Vielleicht ist das nicht jedermanns Sache. Immerhin gibt es am Ende fast jeder Folge einen Cliffhanger, so dass man quasi gezwungen wird weiter zu schauen und man spürt geradezu wie das Unglück seinen Lauf nimmt.

    Genau so hätte ich die Serie auch beschrieben, dem gibts nix hinzuzufügen.

    Wir sind zwar erst bei E03 und wie oben beschrieben zeichnet es sich so ab, danke für diese Beurteilung:thumbup:.

    Ich bin Fan solcher mystisch, düster Serien die Dialoge sind hier zwar echt lahm typisch Island halt, sprechen aber an...mit der Zeit:).

    Falls du Estelle und natürlich alle anderen Lust auf düster hast/habt und noch nicht gesehen, schaut
    Trapped S01 am besten im Winter, die Serie ist ähnlich mono wie Katla aber mMn um einiges fesselnder.


    Bosch

    Schade, mit S07 endet das kleine Universum "Bosch"

    Wir haben die einzelnen Fälle pro Staffel mit Staffelübergreifendendem(hab ich ein neues Wort erfunden?^^) plot sehr gerne gesehen.

    Die Geschichte eines Detectives, der auf seinen Job fixiert ist und eine dunkle Verangenheit mit sich herumträgt wurde schon oft erzählt.

    Dem Wirken von Michael Connelly, dem Charisma von Titus Welliver und natürlich auch der erstklassigen Leistung der restlichen Besetzung (unter anderem bekannt aus "The Wire") ist es jedoch letztendlich zu verdanken, dass "BOSCH" eine Atmosphäre erzeugt, die mich persönlich trotz einiger Klischees sehr mitgerissen hat.

    Ähnlich wie bei "True Detectives" wird hier nicht ein Fall nach dem anderen im 45-Minuten Tempo zu den Akten gelegt.

    Es wird gezeigt, wie viele Wendungen, Überraschungen und Verknüpfungen sich ergeben können, bis die Ermittlungsarbeiten ihr Ende finden und ein Fall endlich abgeschlossen werden kann. Das Erzähltempo ist nicht hektisch, man kann die Charaktere zuerst ein wenig kennenlernen, bevor es richtig zur Sache geht.

    Trotzdem wird natürlich auf eine Portion Action nicht verzichtet, die sich nicht erzwungen sondern ganz im Sinne der Handlung ergibt.

    Auch das Polizeirevier wirkt wesentlich lebendiger, als bei so mancher anderen Crime-Serie.

    Die Hauptcharaktere sind nicht nur ständig unter sich, hier treffen die Detectives auf Ermittlerkollegen mit speziellen Charakterzügen, die man schnell ins Herz schließt und auch die Streifenpolizisten sind keine bloßen "Statisten", die nur als Mittel zum Zweck mal im Hintergrund auftauchen.

    Die Gespräche zwischen Bosch und dem "Watch Commander" sind ebenfalls immer sehr köstlich.

    Mein Fazit:

    Auch wenn bei "BOSCH" bereits bekannte Elemente verwendet werden, ist das Endergebnis ein sehr gelungends Crime-Drama mit Humor und Tiefgang.

    Ich kann eine Empfehlung aussprechen.

    9/10 Ermittlerduos


    Mare of Easttown S01

    Kate Winslet spielt eine müde, desillusionierte, eher ruppige Kleinstadtpolizistin, die erst einen Fall um ein verschwundenes Mädchen nicht lösen kann und dann einen Mord an einem anderen Mädchen aufklären muss, während sie selbst eine eigene Tragödie noch nicht verarbeitet hat.
    Man könnte jetzt vermuten: Oha, das haben wir ja nun wirklich schon oft gesehen, aber ich sag mal: eben nicht mit Kate Winslet!

    Ich bin mir sicher, dass ihre facettenreiche, mitreißende, aufwühlende, verletzliche Performance mit einigen Preisen ausgezeichnet wird.

    Sie ist tatsächlich großartig in diesem Thrillerdrama voller gebrochener Figuren, mehreren Wendungen und einer dann doch ziemlich tragischen Auflösung.

    Auch Jean Smart ("Watchmen", "24") als ihre Mutter und Evan Peters ("American Horror Story", "X-Men") als Kollege sind super.
    Wieder einmal habe ich gemerkt, dass ich Serien bevorzuge, die in überschaubaren Sets angesiedelt sind, in denen jeder jeden kennt und in denen es keine geleckten, sondern authentische Menschen gibt.

    Die sieben Teile (complete) kann ich wärmstens empfehlen und sollten auch auf der Main nicht fehlen.

    9/10 überraschende Auflösung

    The Bay S01

    Ich bin grosser Fan von britischen Krimiserien und beim stöbern auf prime auf The Bay gestossen.

    Diese erste Staffel umfasst zwar nur sechs Episoden, bietet dafür aber eine gekonnte Mischung aus Krimi und Sozialdrama, denn nicht nur die Hauptfigur Lisa hat einige Probleme und versucht Dinge zu verbergen und ihr dadurch recht kompliziertes Leben in den Griff zu bekommen auch in der Familie deren Kinder verschwunden sind, gibt es einige dunkle Geheimnisse und Verstrickungen.

    Die dadurch gezeichnete Szenerie ist drückend und düster, oft konzentriert sich die Handlung dabei auf eben diese Aspekte und setzt dabei gekonnt neue Akzente.

    Doch es ist eben auch ein Krimi der da präsentiert wird und dieser ist clever erzählt.

    Immer neue Indizien kommen ans Licht, immer wieder wird der Zuschauer auf falsche Fährten geschickt.

    Mir gefiel das dabei zahlreiche Figuren in Verdacht geraten etwas mit dem Verschwinden der Geschwister zu tun zu haben und so lange eine Auflösung in verschiedene Richtungen möglich bleibt.

    Und selbst wenn man gegen Ende große Teile der Auflösung vorausahnt, gibt es noch einige Wendungen, die für Überraschungen sorgen.

    Schön auch, daß hier mal nicht alles gut ausgeht, die Bösen bestraft und die Guten gelohnt werden – einerseits, weil diese genaue Einteilung bei den komplexen Charakteren nicht eindeutig ist, andererseits, weil sich The Bay durch einige sehr destruktive Elemente auszeichnet.

    Es bleibt aber auch ein Wermutstropfen zurück, denn einige Aspekte der Handlung wirken leider recht konstruiert und unglaubwürdig.

    Sie erhöhen zwar die Spannung, fallen manchmal auch gar nicht sonderlich auf, halten einer genaueren Betrachtung aber nicht stand und wirken dann unpassend.

    Die Kulisse der Serie ist düster und bedrückend, die rauen, eher kühlen Farben sind ausdrucksstark, durch einen gut gesetzten Kontrast bleiben auch in dunklen Szenen viele Details sichtbar.

    Motiv nicht ganz neu, wird hier aber trotz einiger logischer Fehler unterhaltsam und stimmig erzählt.

    7/10 Verstrickungen

    btw S02 ist auch schon complete und wir sind bei Folge 3.

    Der Aufbau dieser zweiten ist etwas zäh wird ab Fplge 2 aber schon besser, wir sind gespannt.


    5e95e75618cfb627baf7607c.jpg

    Die finale S07


    https://nox.to/download/Serien…-s_h_i_e_l_d_-r1ygjc67RWZ

    Nach der Zeitreise in die Zukunft, erleben wir hier wie die Truppe in der Zeit einen Sprung zurück macht. Dabei treffen sie auf einige der uns wohlbekannten Nebenfiguren des MCU, unter anderem unserem heimlichen Helden aus Agent Carter: Detective Sousa.

    Doch diesmal gibt es einige Veränderungen in der Truppe, denn die Charaktere machen enorme charakterliche Entwicklungen durch und sie müssen nicht alleine agieren. All die Erfahrungen der vergangenen Missionen fallen auf ihren Charakter zurück und verdrehen zum Beispiel Moralvorstellungen, welches spätestens in dieser Staffel deutliche Auswirkungen mit sich zieht und vermutlich ziehen wird. Und dabei bleibt es spannend.

    In Rekordzeit muss die Truppe Freunde aber auch Feinde retten, um SHIELD zu retten. Die Zeitlinie dabei intakt zu halten spielt hingegen nur eine untergeordnete Rolle. Wir sind gespannt, ob sich so die Zeitparadoxen lösen werden.

    Wir sind bei Folge 8 und bleiben natürlich dran.


    Bisher mal wieder herausragende

    9/10 Coulsons & co



    Ja, die 8. Staffel von Homeland ist Top. Ab S8E4 kommt man zwangsläufig in den BingeWatchingModus.

    BingeWatching liest sich ja schonmal gut. Ich bin seinerzeit bei S04 wo Brody endgültig die Segel strich (waren ja quasi nur Rückblenden) ausgestiegen, Carrie nervte einfach nur noch.

    Lohnt es sich doch nochmal reinzuschauen? Das Thema war ja Grundsätzlich interessant, nur wie gesagt "nerv"

    Mit Claire Danes bestens besetzt sie spielt das auch hervorragend, hatte für mich aber nimmer gereicht, Sympathieträger war nunmal Damian Lewis, aber ok.

    "The Affair": Insgesamt wars mir aber schon nach zwei Folgen zu zäh.

    Oh ja, ich habe sogar die erste Staffel komplett gesehen in der Hoffnung der zähe Faden löst sich. Reine (Lebens) Zeitverschwendung.

    Das es diese Serie dann doch auf 5 Staffeln geschafft hat ist erstaunlich aber auch bewundernswert.

    White House Farm Murders

    Puhh harter Tobak ein 5fach Mord beschäftigt die Polizei in Essex GB nach wahren Begebenheiten.

    Eigentlich kein Ding für mich, wenn so etwas tatsächlich schonmal passiert ist und verfilmt wird, ich musste aber mal reinschauen und bin dran hängen geblieben.

    Eine wirkliche Tragödie nicht nur des Geschehenen wegen, eher auch der schlampigen Ermittlungen eines einzigen geschuldet.

    Viel mehr darf ich nicht verraten.

    Ein absolutes Lob geht an die Schauspieler, das wahr echt mal wieder echte britische Genialität.

    Wer britische Krimikost mag, der sollte sich die sechs Folgen reinziehn.

    9/10 Pünkter

    Moin @all.

    Mein erster Beitrag seit meiner reggung^^.

    Ich hatte das Hörbuch/Spiel "Die Toten von Marnow" mit Begeisterung während meiner Fahrten Hause/Arbeit gehört

    und nun mal die Serie in Bild und Ton:) gesichtet.

    Die Toten von Marnow

    Tja was soll man sagen, die Vorlage in Schriftform ist um Längen besser als die filmische Umsetzung.

    Ich habs jetzt grad nicht aufm Schirm, aber hattet ihr mal das Thema ähnlich wie " deutsche Produktionen nur nuschelei"?

    Übelst das ganze, man versteht kaum ein Wort, immermal wieder zurückspul:thumbdown:.

    Die Umsetzung ist ganz passabel, mit Längen, aber die sind so vorgegeben, nun die Frage: muss man diese auch umsetzen?

    Schauspiel prima im Ganzen, ein reinschauen lohnt sich schon, der Story wegen, wenn ihr die Möglichkeit habt den Center auf max zu stellen, dann gehts.

    Story 7/10

    Umsetzung einen Punkt weiniger

    P.S.

    Oh ich seh gerade, ihr verlinkt auf die main, habs mal geändert

    Hallo noxler,

    ich bin vor gut einem Jahr zu euch gestossen und habe bisher einwenig geschmökert hier im Forum als auch auf der Main.

    Tolle Seite, super miteinander und geniale uploads, alles was eine gute site beinhalten sollte ist hier gegeben:thumbup:.

    Angetan haben mir hier viele Oldschool sachen, die dann auch online waren:thumbup:und ich sofort loslegen konnte, sehr geil.

    Ich bringe einwenig Boarderfahrung:saint: mit und könnte auch im upload tätig sein, aber das ist nachrangig und aktuell ja auch nicht möglich, safety first, no prob.

    Grüße an alle

    nf