Beiträge von Dieter67

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

    🤢🤮bitte weckt mich auf, aus diesem Alptraum❗️

    Glaubt dieser Voll….. D…e…. Wirklich was er da erzählt ❓


    Beste freunde sind Scholz und Lauterbach bekanntlich nicht. Scholz hätte den Posten ganz bestimmt lieber anders besetzt, aber der Druck aus der

    Bevölkerung und den sozialen Medien war dann wohl doch zu hoch.

    Auf der Facebookseite von Scholz, gab es täglich unzählige Pro Lauterbach Kommentare. Alle Medien waren auch für Lauterbach als Bundesgesundheitsminister.

    Was die Medien da aber in Wahrheit gemacht haben, hat kaum jemand kapiert. Denn meiner Meinung nach, haben sie allen anderen SPDlern die nötige Kompetenz abgesprochen ^^

    Könnte man zumindest so sehen, oder :!::?: ;)

    Anton Hofreiter soll Vorsitz des Europaausschusses übernehmen ( https://www.bundestag.de/eu)

    Er hatte auf das Landwirtschaftsministerium gehofft, den Posten aber Cem Özdemir überlassen müssen. Stattdessen soll Anton Hofreiter jetzt Vorsitzender des Europaausschusses werden – doch das langfristige Ziel könnte ein anderes sein.


    Nach acht Jahren an der Fraktionsspitze der Grünen soll Anton Hofreiter Vorsitzender des Europaausschusses im Bundestag werden. Das berichten der „Spiegel“ und RTL/ntv unter Berufung auf Fraktionskreise. Hofreiter hatte eigentlich gehofft, Agrarminister in der neuen Ampel-Regierung zu werden. Er musste aber nach einer parteiinternen Auseinandersetzung Cem Özdemir das Ressort überlassen.

    Die Grünen wählen am Dienstagnachmittag eine neue Fraktionsspitze. Um die beiden Vorsitzenden-Posten bewerben sich die bisherige Parlamentsgeschäftsführerin Britta Haßelmann und die Wirtschaftspolitikerin Katharina Dröge. Hofreiter und seine Ko-Vorsitzende Katrin Göring-Eckardt hatten angekündigt, nicht mehr anzutreten.

    Die Grünen haben sich in den Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP das Recht gesichert, den nächsten deutschen EU-Kommissar zu benennen, wenn ein entsprechender Posten zu besetzen ist. Über seine Arbeit im Europaausschuss könnte Hofreiter sich laut „Spiegel“ dafür in Position bringen. Göring-Eckardt will ihrerseits Bundestagsvizepräsidentin werden.

    https://www.welt.de/politik/de…schusses-uebernehmen.html

    Link direkt zu den Kommentaren bei Welt

    https://www.t-online.de/nachri…sten-steht-wohl-fest.html


    Tja, irgendwo gibt es dann noch immer nette Versorgungsposten X(


    Zitat


    Die Grünen haben sich in den Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP das Recht gesichert, den nächsten deutschen EU-Kommissar zu benennen, wenn ein entsprechender Posten zu besetzen ist. Über seine Arbeit im Europaausschuss könnte Hofreiter sich laut „Spiegel“ dafür in Position bringen

    Oh ja, der Anton als EU-Kommissar, und sahnt dann so richtig ab ^^ :thumbdown:

    Zitat

    Der Basislohn eines EU-Kommissars beträgt 112,5 % des höchsten EU-Beamten (Grad 16), 19.909,89 Euro im Monat ohne Zulagen

    Weiterer Fahrplan neue Regierung:


    DIENSTAG: Unterzeichnung des Koalitionsvertrags

    - Stolze 177 Seiten hat das Werk mit dem Titel "Mehr Fortschritt wagen". Mit der Unterzeichnung wird das erste Drei-Fraktionen-Bündnis auf Bundesebene seit den 50er Jahren besiegelt.


    MITTWOCH: Kanzlerwahl, Ernennung und Vereidigung des Kabinetts


    - Um 09.00 Uhr kommt der Bundestag zusammen, um Olaf Scholz in geheimer Abstimmung zum Bundeskanzler zu wählen. SPD, Grüne und FDP stellen zusammen 416 von 736 Abgeordneten im neuen Parlament. Für die Wahl des Kanzlers muss eine Mehrheit aller Mitglieder des Bundestags zustimmen, also 369. 47 Abweichler in den Koalitionsreihen kann sich Scholz leisten. In der Vergangenheit lag das Ergebnis der Kanzler und Kanzlerinnen meistens unterhalb der Zahl der Koalitionssitze. Es kann aber auch andersherum laufen: 1998 stimmten sechs Abgeordnete mehr für Gerhard Schröder (SPD), als die rot-grüne Koalition Sitze im Bundestag hatte.

    - Es folgt ein Hin und Her zwischen Bundestag und Schloss Bellevue, dem Sitz des Bundespräsidenten. Zuerst erhält Scholz von Staatsoberhaupt Frank-Walter Steinmeier seine Ernennungsurkunde. Danach spricht er im Bundestag die festgelegte Eidesformel, bei der nur eine Variationsmöglichkeit hat: Er kann sich für oder gegen den Zusatz "so wahr mir Gott helfe" entscheiden. Danach werden die Minister im Schloss Bellevue ernannt und im Bundestag vereidigt.

    - Vom Bundestag geht es für Scholz ins Kanzleramt, wo seine Vorgängerin Angela Merkel ihm die Amtsgeschäfte übergeben wird - das Ende einer Ära nach 16 Jahren als erste Regierungschefin Deutschlands.

    - Danach heißt es für die neue Bundesregierung: An die Arbeit. Schon am Tag der Vereidigung könnte die erste Kabinettssitzung stattfinden.


    DONNERSTAG: Bundestagssitzung und Ministerpräsidentenkonferenz


    - Auch in den Bundesministerien werden die Amtsgeschäfte übergeben.

    - Der Bundestag kommt zu einer weiteren Sitzung zusammen. Nicht ausgeschlossen, dass Scholz schon seine erste Rede als Kanzler im Parlament halten wird. Es ist üblich, dass der Regierungschef nach seiner Wahl eine Regierungserklärung zum Regierungsprogramm abgibt. Das kann aber auch noch ein paar Tage warten. Merkel gab ihre Regierungserklärung 2018 erst eine Woche nach ihrer Wahl ab.

    - Die Regierungschefs der Länder kommen zu ihrer turnusmäßigen Sitzung zusammen, an der auch Scholz teilnehmen wird. Dabei wird es wieder um die Corona-Pandemie gehen, aber auch andere Themen.


    FREITAG: Vorstellung im Ausland


    - Scholz bricht voraussichtlich zu seiner ersten Auslandsreise auf. Er hat bereits angekündigt, dass er zuerst nach Paris will. So hat es auch seine Vorgängerin Merkel gemacht. Sie war vor 16 Jahren am Tag nach der Vereidigung nacheinander in Paris und Brüssel - und wurde von ihrem Außenminister Steinmeier (SPD) begleitet.

    - Ob es auch diesmal zu einer gemeinsamen Antrittsreise von Kanzler und Außenministerin kommen wird, ist offen. Die als Chefdiplomatin vorgesehene Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock hat Brüssel als erstes Reiseziel angekündigt. Es ist gut möglich, dass sie schon Donnerstag oder gar Mittwochnachmittag zu ihrer ersten Reise aufbricht.

    - Der neue Kanzler dürfte an seinem zweiten vollen Arbeitstag auch US-Präsident Joe Biden begegnen - allerdings nur per Video. Biden hat für Freitag zu einem virtuellen Gipfel für Demokratie eingeladen.


    SAMSTAG: SPD-Parteitag und G7-Außenministertreffen


    - Baerbock kann am Samstag und Sonntag ihre wichtigsten Partner gleich auf einen Schlag treffen. In Liverpool findet dann das G7-Außenministertreffen mit ihren Amtskollegen aus den USA, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan und Kanada statt. Ein wichtiger Termin, denn Deutschland übernimmt am 1. Januar den Vorsitz in der Gruppe großer westlicher Wirtschaftsmächte.

    - Scholz taucht für einen Tag in die Parteipolitik ab. Die SPD wählt eine neue Führung. Der bisherige Generalsekretär Lars Klingbeil und die bisherige Parteichefin Saskia Esken kandidieren für den Parteivorsitz, der frühere Juso-Chef Kevin Kühnert will Generalsekretär werden.

    Hätte ich jetzt so nicht gedacht, da er ja auch in der eigenen Partei nicht ganz unumstritten ist.

    Beste freunde sind Scholz und Lauterbach bekanntlich nicht. Scholz hätte den Posten ganz bestimmt lieber anders besetzt, aber der Druck aus der

    Bevölkerung und den sozialen Medien war dann wohl doch zu hoch.


    zumindest kommt Lauterbach schon mal beruflich aus dem medizinischen Bereich.

    Sonst wird immer rumgejammert, das die Minister nicht vom Fach wären, was ja meistens auch so ist, aber eigentlich nicht sein dürfte.

    Lauterbach ist wenigstens vom Fach, auch wenn er umstritten ist.


    Nahles - Agentur für Arbeit

    Nahles ist nicht Teil der neuen Regierung, aber: Für Nahles gibt es jetzt einen sehr lukrativen Posten, quasi für treue Dienste innerhalb der Partei X(

    Zitat

    Was verdient der Chef der Bundesagentur für Arbeit?

    Rund 270.000 Euro verdient er im Jahr.

    Da klingelt die Nahles-Kasse aber mal so richtig

    Update:


    SPD:

    Bundeskanzler: Olaf Scholz (SPD)

    Kanzleramtschef: Wolfgang Schmidt (SPD) ( Der Typ gehört eigentlich vor Gericht gestellt:!:)

    Ministerium für Arbeit und Soziales: Hubertus Heil (SPD)

    Ministerium für Gesundheit: Karl Lauterbach (SPD)

    Ministerium der Verteidigung: Christine Lambrecht (SPD)

    Ministerium des Innern: Nancy Faeser (SPD)

    Ministerium für Bauen und Wohnen: Klara Geywitz (SPD)

    Ministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit: Svenja Schulze (SPD)


    Grüne:

    Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, Vizekanzler: Robert Habeck (Grüne)

    Auswärtiges Amt: Annalena Baerbock (Grüne)

    Ministerium für Familie: Anne Spiegel (Grüne)

    Ministerium für Umwelt: Steffi Lemke (Grüne)

    Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Cem Özdemir (Grüne)


    FDP:

    Ministerium der Finanzen: Christian Lindner (FDP)

    Ministerium der Justiz: Marco Buschmann (FDP)

    Ministerium für Verkehr: Volker Wissing (FDP)

    Ministerium für Bildung und Forschung: Bettina Stark-Watzinger (FDP)


    Staatsminister für Neue Bundesländer: SPD

    Neben einem neuen Zuschnitt der Ministerien will die Ampel auch zwei neue Staatsminister-Posten im Bundeskanzleramt schaffen: Künftig soll ein Staatsminister dafür sorgen, dass überall im Land es gleichwertige Lebensverhältnisse herrschen. Diese Aufgabe könnte der aus Thüringen stammende Carsten Schneider übernehmen, bisher Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion. Entschieden ist diese Personalie allerdings noch nicht.

    Staatsminister für Migration: SPD

    Ebenfalls neu geschaffen im Kanzleramt wird die Stelle eines Staatsministers für Migration. Auch dieser Posten geht an die SPD. Die Besetzung ist noch nicht bekannt.

    Staatsminister Kultur und Medien: Claudia Roth (Grüne)

    Eigentlich war erwartet worden, der Job des Staatsministers werde an den Scholz-Vertrauten Carsten Brosda gehen. Die Ampel-Verhandler einigten sich aber darauf, dass die Grünen den Kultur-Staatsminister stellen. Den Posten übernimmt die bisherige Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth.

    Bundeswehr-General soll Corona-Krisenstab leiten: Einsatz bereits „in Kürze“

    • Den angekündigten Corona-Krisenstab der zukünftigen Bundesregierung soll ein Bundeswehr-General leiten.
    • Dies sagte FDP-Chef Christian Lindner am Sonntagabend.
    • Laut SPD-Chefin Saskia Esken werde der Krisenstab „in Kürze“ eingerichtet.

    Berlin. Der von der künftigen Ampel-Koalition geplante Corona-Krisenstab könnte bereits in den nächsten Tagen und damit noch vor Amtsantritt der Regierung aus SPD, Grünen und FDP seine Arbeit aufnehmen. Mit Blick auf die Corona-Bekämpfung sagte FDP-Chef Christian Lindner am Sonntagabend in der ZDF-Sendung „Berlin direkt“: „Dazu wird es in der nächsten Woche ja einen Krisenstab geben. An der Spitze wird ein deutscher General stehen.

    Nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ ist für die Leitung des Stabes Generalmajor Carsten Breuer im Gespräch. Der 56-Jährige ist Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben der Bundeswehr, das für Einsätze der Streitkräfte im Inland zuständig ist.

    Auf die Einrichtung eines ständigen Bund-Länder-Krisenstabs hatten sich die künftigen Regierungspartner verständigt. SPD-Chefin Saskia Esken schrieb am Sonntagabend bei Twitter, der Stab werde „in Kürze“ eingerichtet.

    Krisenstab: Bessere Logistik beim Impfen

    Lindner betonte, man müsse vom Reden zum entschlossenen Handeln kommen, notwendig sei etwa eine bessere Logistik beim Impfen. Auch verlangte der designierte Finanzminister eine deutliche Reduzierung von Kontakten. Ihn verstörten angesichts der Pandemielage Bilder mit vollen Fußballstadien. „Solche Freizeitveranstaltungen können zum jetzigen Zeitpunkt in dieser Dimension nicht stattfinden“, sagte der FDP-Chef.

    Skeptisch beurteilte Lindner Ausgangssperren. Sie hätten einen sehr hohen sozialen Preis mit nicht klar nachgewiesenem Nutzen. Am Dienstag wird eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über Verfassungsbeschwerden gegen die Corona-Notbremse des Bundes aus dem Frühjahr erwartet. Lindner betonte, man werde sehr sorgfältig auswerten, was mit dem Grundgesetz vereinbar sei. Der voraussichtlich neue Kanzler Olaf Scholz (SPD) hatte am Wochenende mit Blick auf die Corona-Bekämpfung betont, es gebe nichts, was nicht in Betracht gezogen werde.

    Kontaktbeschränkungen in der Diskussion

    Die designierte Bundesfamilienministern Anne Spiegel (Grüne) warb ebenfalls für mehr Kontaktbeschränkungen. „Meines Erachtens reichen die jetzigen Maßnahmen, die wir ergriffen haben, nicht aus, um die Infektionszahlen auch wirklich senken zu können“, sagte Spiegel am Sonntagabend im ARD-„Bericht aus Berlin“. Mit Blick auf volle Fußballstadien betonte sie, Großveranstaltungen „in dieser Form“ dürften nicht weiter durchgeführt werden.


    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bekräftigte im ARD-„Bericht aus Berlin“ seine Forderungen nach einer nationalen Notbremse und einer allgemeinen Impfpflicht. Diese würde aus seiner Sicht die Spaltung der Gesellschaft beenden. Er sei überzeugt, dass sich am Ende der ganz große Teil der Bevölkerung impfen lasse. „Je länger die Politik zögert, desto tiefer wird der Riss in der Gesellschaft“, warnte Söder. Mit Blick auf den Fußball sagte der CSU-Chef: „Wir sollten auch über Geisterspiele im Fußball endlich bald reden, und zwar einheitlich.“


    Zitat


    notwendig sei etwa eine bessere Logistik beim Impfen


    Na wenn ein Bundeswehr-General die Führung eines Corona-Krisenstab übernimmt, wie könnte denn da eine bessere Logistik wohl aussehen? Wird man dann demnächst von bewaffneten Soldaten fürs Impfen abgeholt :/  ;)  ^^

    SPD-Ministerpräsident Weil fordert Impfpflicht mit Auffrischungen für „einige Jahre“


    Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil prescht als erster SPD-Politiker mit einer Forderung nach der Impfpflicht gegen Corona vor. Diese soll dann verpflichtend für Jahre gelten. Mehr im Liveticker.


    Als erster sozialdemokratischer Regierungschef fordert Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht. Mit der aus Südafrika eingeflogenen Omikron-Variante des Coronavirus gebe es eine neue Lage, sagte Weil der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. „Wir werden uns massiv anstrengen müssen, um den Impfschutz sehr rasch nach oben zu treiben.“


    Erste Untersuchungen zeigten, dass vor allem Booster-Impfungen auch gegen diese Mutation eine gute Wirkung entfalten könnten. Deshalb sei spätestens jetzt eine allgemeine Impfpflicht unabdingbar. „Wir müssen den Impfdruck unbedingt erhöhen“, sagte Weil.

    Die Impfung ist nach Weils Worten nicht mit einem Schlag erledigt, sondern müsse regelmäßig wiederholt werden. „Und deswegen geht es um eine allgemeine Impfpflicht, die dann voraussichtlich einige Jahre lang andauern wird. Auch wenn kein Politiker das gerne tut: Wir müssen die Menschen wohl auch zu regelmäßigen Auffrischungsimpfungen verpflichten“, betonte Weil. Jetzt müsse man erst einmal „boostern, was das Zeug hält“.


    Der SPD-Politiker schloss auch einen harten Lockdown nicht mehr aus. Darüber werde man auf der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz intensiv diskutieren müssen. „Dabei geht es aber wahrscheinlich eher um die Zeit nach Weihnachten, wo in der Regel Ferien sind und die Familien sich treffen“, sagte Weil. „Es könnte viel dafür sprechen, die Ruhezeit nach hinten auszudehnen, um eine Ausbreitung des Virus nach den Familienfeiern zu verhindern. Wir würden schon bis Weihnachten unsere Schutzmaßnahmen weiter verschärfen und dann für die letzte Dezember- und die erste Januarwoche im wahrsten Sinne des Wortes für alle eine Atempause vorsehen.“

    https://www.welt.de/wissenscha…-ueber-mehrere-Jahre.html

    Zitat


    Und deswegen geht es um eine allgemeine Impfpflicht, die dann voraussichtlich einige Jahre lang andauern wird. Auch wenn kein Politiker das gerne tut: Wir müssen die Menschen wohl auch zu regelmäßigen Auffrischungsimpfungen verpflichten


    Demnächst wir jede Impfung auch sicherlich direkt vor Ort in Bar bezahlt werden müssen. Ich vermute mal, das jede Dosis so zwischen 10 und 20 € kosten wird. X(



    Schließung mit Widerständen: Polizeieinsatz vor Cafè Zeitlos in Erbach

    Am Donnerstagmittag sind Ordnungsamt und Polizei vor dem Cafè Zeitlos in Erbach im Einsatz. Es geht laut Polizeipräsidium Südhessen um gravierende Verstöße gegen die Corona-Verfügungen. So sollen die Angestellten keine Masken getragen haben.

    Deshalb hat das Ordnungsamt im Auftrag des Gesundheitsamtes des Odenwaldkreises das Cafè, das zur Odenwälder Landbäckerei gehört, und die beiden Bäckereifilialen, mit Unterstützung der Polizei schließen lassen.

    Die Pressestelle des Landratsamtes gibt keine zusätzlichen Informationen über die Rolle des Gesundheitsamtes heraus,weil es sich um ein laufendes Verfahren handele. Dabei habe es Besuche von leitenden Mitarbeitern gegeben, mit denen vor Ort gesprochen worden sei, sagt Inhaber Alexander Knierim dieser Redaktion am Telefon.

    Es sei um die Maskenpflicht gegangen. Seine Mitarbeiter hätten Schreiben unterzeichnet, wonach sie auf das Tragen von Masken verzichten, da sie die Arbeit gesundheitlich beeinträchtigten. Bùrgermeister Dr. Peter Traub schildert es anders: “Vielmehr wollten einige Mitarbeiter die Masken tragen, es ist ihnen jedoch untersagt worden.”

    Inhaber Alexander Knierim erzählt: “Da kamen ohne vorherige Ankündigung zehn Polizisten in den Verkaufsraum. Niemand habe ihm eine rechtliche Grundlage für die Schließung des Cafès und der Bäckereifilialen vorlegen können.” Letztlich gehe es bei dem Vorwurf lediglich um eine Ordnungswidrigkeit.

    Bürgermeister Traub stellt klar: “Es gab bereits öfter Gespräche mit Herrn Knierim”, sagt Traub, “Aber wir sind über den Punkt hinaus , wo man noch vernünftige Gespräche führen kann.” Knierim sei nicht nur aufgrund seiner unzähligen Mails an die Stadtverwaltung “klar der Reichsbürgerszene zuzuordnen”. “Das Ende der Fahnenstange ist erreicht”, so Traub.

    Laut Polizei haben sich inzwischen vor dem Cafè rund 20 Demonstranten eingefunden, die gegen die Schließung protestieren.

    Knierim zufolge werden derzeit alle Backwaren auf die Straße zur kostenfreien Mitnahme gestellt, um sie nicht verkommen zu lassen. Wann die Bäckereien und das Cafè wieder öffnen, sei fraglich, sagt der Inhaber. Die Verfügung gelte ab dem heutigen Tag. Es geht um die Jobs von rund 40 Angestellten, so Knierim. Er werde rechtliche Schritte einleiten.

    https://www.odw-journal.de/sch…r-cafe-zeitlos-in-erbach/

    https://www.hessenschau.de/pan…na-hessen-ticker-358.html

    Viele Aktionen zum "Orange Day" in NRW, und Bundesweit

    Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen hat es am Donnerstag in zahlreichen NRW-Städten Aktionen und Veranstaltungen gegeben. Ein Überblick.


    In vielen Städten aller Landesteile sind am Donnerstag markante Gebäude und Wahrzeichen orange angestrahlt worden. Orange steht als Farbe für eine Zukunft ohne Gewalt an Frauen und wurde von den Vereinten Nationen ausgewählt. In zahlreichen Bäckereien wurden außerdem bedruckte Brötchentüten verteilt, die auf örtliche oder überregionale Hilfsangebote für Frauen hinweisen.

    Aktionen und Veranstaltungen im Rheinland

    Bei einer kostenfreien Lesung im Ulla-Hahn-Haus in Monheim beleuchtete die Haaner Autorin Bettina Lausen in ihrem Historien-Roman das Thema Gewalt gegen Frauen im Mittelalter. In jeder der 19 Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises sollte seit Donnerstag eine orangefarbene Sitzbank stehen, die auf das Thema aufmerksam machen soll und von Schülerinnen und Schülern eines Berufskollegs in Hennef gestaltet wurde.

    In Köln hatte der Arbeitskreis "Gegen Gewalt an Frauen" am Nachmittag in der Einkaufsmeile Schildergasse für jede durch Partnergewalt gestorbene Frau symbolisch eine Kerze aufgestellt. Des Weiteren gab es Ausstellungen und Podiumsdiskussionen zum Thema. Das Bündnis "Lila in Köln" für autonome Frauenprojekte gegen Gewalt hatte einen Protestmarsch mit Musik und Redebeiträgen auf der Agenda

    Das veranstalteten Städte und Verbände im Ruhrgebiet

    In Essen gab es eine Informationsschau zum Thema in der Stadtbibliothek, bei der auch Flyer mit örtlichen Hilfstelefonnummern und Listen mit Literatur zum Thema zu bekommen waren.

    In Gelsenkirchen waren die Fahrzeuge der Feuerwehr und der Gelsendienste mit Aufklebern unterwegs, die auf das bundesweite Hilfetelefon für von Gewalt betroffene Frauen hinwiesen.

    Aktionen zum "Orange Day" am Niederrhein

    In Krefeld waren am Nachmittag vor dem Stadttheater öffentliche Ansprachen zum Thema unter anderem von Stadt und Polizei geplant. Gesammelte Spenden auf der Veranstaltung fließen in Schutzwohnungen für von Gewalt betroffene Frauen.

    In Moers wurden mehrere Denkmäler mit orangenen Tüchern verhüllt und viele Geschäfte stellten Sparschweine auf ihren Verkaufstresen auf. Das Geld geht dann ans Moerser Frauenhaus. In Mönchengladbach gab es am Nachmittag über das Stadtgebiet verteilt fünf Infostände zum Thema, an denen mit Experten diskutiert werden konnte oder Adressen und Kontaktnummern für Betroffene erhältlich ware.

    Das gab es in Westfalen

    Der Kreis Lippe hatte zusammen mit Spielerinnen und Spielern des lippischen Handball-Erstligisten eine Öffentlichkeitskampagne unter dem Motto "Für Lippe gegen häusliche Gewalt" gestartet. In allen 16 Städten hingen Großplakate, die auf die "Anzeigenunabhängige Spurensicherung nach sexualisierter Gewalt" des Klinikums Lippe-Detmold hinweisen.

    Im Schlosspark in Coesfeld wurde anlässlich des Orange Days das Thema "Femizide-Frauenmorde" aufgegriffen, mit 147 bedruckten Stelen, die für zwei Wochen öffentlich zugänglich sind. Einige Geschäfte in der Innenstadt wollten orangefarbene Leuchten in ihre Schaufenster stellen.

    In Ahlen hat die Stadt gemeinsam mit Sozialverbänden eine Einkaufstüte kreiert, die auf das Thema aufmerksam macht und die bei allen Kooperationspartnern erhältlich ist. Außerdem hat der Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Warendorf einen Info-Bus gestaltet, der nun drei Monate im Kreis unterwegs sein soll, um über das Thema Gewalt gegen Frauen zu informieren.

    Aktionen und Veranstaltungen im Bergischen

    In Wuppertal hatten Schulen im Vorfeld des Orange Days an einem Plakatwettbewerb unter dem Motto "Haltung zeigen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen" teilgenommen. Die Siegerbeiträge sollen nun zwei Wochen lang im ganzen Stadtgebiet als Plakate zu sehen sein.

    Das Jugendparlament in Velbert startete zum Orange Day eine digitale Aktion gegen "Catcalling", dem anzüglichen Rufen oder Hinterherpfeifen gegenüber Frauen. Die Jugendvertreter hatten dazu im Vorfeld Sprüche und Fotos gesammelt, die am Donnerstag in der Story des städtischen Instagram-Accounts gezeigt wurden.

    https://www1.wdr.de/nachrichten/orange-day-nrw-2021-102.html

    https://www.br.de/nachrichten/…-in-mittelfranken,SplBMfQ

    https://www.waz.de/staedte/ess…n-frauen-id233915079.html

    https://www.swr.de/swraktuell/…gewalt-an-frauen-106.html

    https://www.stuttgarter-zeitun…67-96c9-ce562a24f7db.html

    https://lokalo.de/artikel/2462…en-orange-day-in-bitburg/


    Meine Meinug zu dem Thema:

    Du schlägst Frauen, dann hast du keinerlei Respekt verdient, DU Lutscher, DU Schwächling, DU Nichts von einem Männchen X( :thumbdown:

    Orange Day, unterstütze ich persönlich zu 100%:!:Aber ich brauche einen solchen Tag ganz sicher nicht, schon gar nicht um zu wissen, das man

    Frauen nicht schlägt. Aber generell gilt, oder sollte gelten, man schlägt weder Freundin noch Freund, Partner, Ehepersonen, eigentlich gar niemanden:!: :thumbup:


    Starkes Video, wie ich finde :thumbup:

    Netzfund:


    Meiner Meinung nach sollten doofe Leute Schilder tragen müssen, auf denen "ich bin doof" steht.

    Auf diese Weise würde man sich nicht auf sie verlassen, oder?

    Du würdest sie nix fragen. Es wäre wie "Tschuldigung, ich...äh, vergiss es. Hab das Schild nicht gesehen."


    Das ist wie bevor ich mit meiner Freundin mitten im Umzug war. Unser Haus war voll mit Kartons, und der Umzugslaster stand in
    der Einfahrt. Mein Nachbar kommt rüber und fragt "Hey, du ziehst um?" - "Nö. Wir packen nur ein oder

    zweimal die Woche unsere Klamotten ein, um zu sehen, wie viele Kartons wir brauchen. Hier ist dein Schild."


    Vor ein paar Monaten war ich mit nem Freund angeln. Wir zogen sein Boot an Land, ich hob meinen Fang aus dem Boot. Da kommt
    dieser Idiot von der Anlegestelle und fragt "Hey, hast du all die Fische gefangen?" Nö. Ich hab sie überredet aufzugeben. Hier ist Dein Schild."


    Ich hab eine dieser Tier-Dokus im Fernsehen gesehen. Da war ein Typ, der nen haifisch-biss-sicheren Anzug erfunden hat. Und es
    gibt nur einen Weg, sowas zu testen. "OK, Jimmy, du hast den Anzug an, sieht gut aus... sie wollen, dass du in dieses Becken
    mit Haifischen springst, und du erzählst uns hinterher, ob es weh tut, wenn sie dich beißen." - "OK, aber
    halte mein Schild fest! Ich will's nicht verlieren."


    Als ich das letzte Mal nen Plattfuß hatte, fuhr ich zu ner Tankstelle. Der Wärter kommt raus, wirft nen Blick auf
    meine Karre und fragt "Reifen platt?" Ich konnte nicht widerstehen. Ich sagte "Nö. Ich fuhr so rum, als die
    anderen drei sich plötzlich aufpumpten. Hier ist dein Schild."


    Wir versuchten letztes Jahr, unser Auto zu verkaufen. Ein Typ kam rüber zum Haus und fuhr die Karre ne dreiviertel Stunde.
    Wir kommen zurück zu Haus, er steigt aus, bückt sich, greift an den Auspuff und sagt "scheiße, ist das
    heiß!" Siehst du? Hätte er sein Schild getragen, hätte ich ihn abhalten können.


    Ich hab gelernt, nen Sattelschlepper zu fahren. Ich verschätzte mich bei der Höhe einer Brücke, verkeilte den LKW
    und konnte ihn nicht wieder los kriegen, egal was ich auch versuchte. Über Funk hab ich Hilfe angefordert. Dann kam ein
    Polizist und fing an, einen Bericht zu schreiben. Er stellte die üblichen Fragen... ok... kein Problem. Ich war mir schon
    sicher, dass er kein Schild bräuchte... bis er fragte "also... ihr LKW hat sich verkeilt?" Ich konnte mir nicht
    helfen! Ich sah ihn an, blickte zurück zum Sattelschlepper, dann zurück zu ihm und sagte "Nein, ich liefere eine
    Brücke. Hier ist dein Schild."


    Ich musste den einen Abend lange arbeiten, als ein Kollege reinschaute und sagte "Du bist immer noch hier?" Ich
    antwortete "Nö. Ich bin vor 10 Minuten abgehauen. Hier ist dein Schild.


    Neulich war ich mit dem Fahrrad unterwegs. Intelligenterweise telefonierte ich dabei, fuhr freihändig und wollte den Gang
    wechseln. Ich rutsche mit dem Fahrrad weg und blieb mit der Hand in der Leitplanke hängen. Ich lag
    dann da so lustig auf der Straße 'rum mit nem stylischen Blutfleck neben mir auf dem Boden. Ich wollte grad
    aufstehen, als ein älterer Mann neben mir hielt: "Sind sie hingefallen?" Trotz Schmerzen konnte ich es mir
    einfach nicht verkneifen: "Nein, ich liege hier um mich zu sonnen!"
    Verdammt, warum hast du dein Schild nicht dabei?


    Ein Mann steht an der Ampel und sieht mich auf meinem Liegerad angerauscht kommen.
    Als ich neben ihm an der Ampel angekommen bin, fragt er: "Kann man damit überhaupt fahren?"
    "Wieso fahren - ich bin doch hierher geflogen!" "Hier ist Dein Schild!"


    Ich bin in der Disco. Da rutscht Einer auf der Treppe aus und fliegt runter.
    Fragt mich ne Blondine, die das mitverfolgt hat: "Ist der da die Treppe runtergefallen ?"
    "Nein," sag ich, "der liegt da immer so rum um die Zeit... Hier ist Dein Schild."


    Neulich klingelte um 02:15 Uhr morgens das Telefon. Ein Kollege aus der
    Nachtschicht war dran um mir mitzuteilen das es Probleme gibt. Fragt der "Habe ich Dich geweckt ?"
    Ich konnte nicht widerstehen zu sagen: "Macht nix, ich musste sowieso gerade aufstehen weil das Telefon geklingelt hat"
    Hier ist Dein Schild!


    Vor 4 Tagen auf der Autobahn.
    Ich habe so mir nix dir nix mitten beim Spurwechsel meinen Auspuff verloren.
    Habe dann natürlich ADAC angerufen, und Problem mit fehlendem Auspuff geschildert.
    Nach einer Stunde waren die freundlichen Herren auch da.
    Ich erklär was passiert ist, während die beiden wie wild ums Auto laufen, um dann zu sagen:
    "Ähm sie wissen schon, dass sie keinen Auspuff mehr haben, wo ist der denn?"
    Hier ist Dein Schild! ^^ 8o

    Özdemir wird Landwirtschaftsminister.


    Hofreiter geht leer aus.

    Ja, so sieht es zumindest aktuell aus. Als Landwirtschaftsmini kann ein Özdemir auch am wenigsten Schaden anrichten.

    Hofreiter wird vermutlich irgendwo als Staatssekretär untergebracht. Lukrativ ist diese Art Job allemal ^^  X(


    Zitat

    Das Grundgehalt der Besoldungsgruppe B 11 für Staatssekretäre im Bund beläuft sich seit dem 1. März 2020 auf monatlich 14 808,25 Euro. Hinzu kommen 552,76 Euro als sogenannte Ministerialzulage

    Bei den Grünen wird gestritten, wer bekommt einen Ministerposten, Özdemir oder Hofreiter ^^

    Also Hofreiter gönne ich einen Ministerposten am wenigsten, würde am Ende noch eine fette Pension kassieren X(

    https://www.tagesspiegel.de/po…isterposten/27828340.html

    Zitat
    Ruhegehalt

    Besonders großzügig sind die Ruhegehaltsregelungen gefasst. Wer mindestens vier Jahre lang Bundesminister war, kann sich über eine Pension von 4.560 Euro pro Monat freuen. Mit jedem weiteren Jahr als Regierungsmitglied steigt die Pension um weitere 393 Euro monatlich bis maximal 11.796 Euro. Für Bundesminister gilt die gleiche Regelaltersgrenze wie für Bundesbeamte, also die schrittweise Anhebung auf 67. Doch können ehemalige Bundesminister unter Umständen schon mit 60 ihr Ruhegehalt in Anspruch nehmen.

    Die Aufteilung der Bundesministerien steht laut Koalitionsvertrag fest:


    SPD: Kanzler und Kanzleramt, Innen, Verteidigung, Bauen & Wohnen, Arbeit & Soziales, Gesundheit und wirtschaftliche Zusammenarbeit.

    Die Grünen: Wirtschaft & Klima, Auswärtiges Amt, Familie, Landwirtschaft und Umwelt.

    ▶︎ FDP: Finanzen, Justiz, Verkehr & Digitalisierung und Bildung & Forschung.

    Und morgen, bzw. heute, Donnerstag, geben die Grünen bekannt, wer welches Ministerium bekommt.

    Ich hatte so gehofft, eine KGE würde in der Bundespolitik nie wieder eine gewichtige Rolle spielen ;(

    Update:


    Kanzleramtschef: Wolfgang Schmidt (SPD) (ausgerechnet der <X )

    Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, Vizekanzler: Robert Habeck (Grüne)

    Ministerium der Finanzen: Christian Lindner (FDP)

    Auswärtiges Amt: Annalena Baerbock (Grüne)

    Ministerium für Arbeit und Soziales: Hubertus Heil (SPD)

    Ministerium der Justiz: Marco Buschmann (FDP)

    Ministerium für Familie: Katrin Göring-Eckardt (Grüne)

    Ministerium für Verkehr: Volker Wissing (FDP)

    Ministerium für Gesundheit: Petra Köpping (SPD)

    Ministerium der Verteidigung: SPD

    Ministerium für Umwelt: Steffi Lemke (Grüne)

    Ministerium für Bildung und Forschung: Bettina Stark-Watzinger (FDP)

    Ministerium des Innern: Christine Lambrecht (SPD)

    Ministerium für Bauen und Wohnen: Svenja Schulze (SPD)

    Ministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit: SPD

    Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Grüne

    Staatsminister für Neue Bundesländer: SPD

    Staatsminister für Migration: SPD

    Staatsminister Kultur und Medien: Grüne


    Teilweise noch nicht bestätigt :!:

    Was mich wirklich wundert, das Ministerium der Verteidigung geht an die SPD, und nicht an die FDP :thumbdown: